• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anlage HG und Kontoauszüge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Hallo ihr!

Ich bin seit dem 1.1.2010 wieder arbeitslos (war befristet). Natürlich habe ich einen Antrag gestellt und habe heute eine Antwort bekommen. Ich soll noch eine Mietbescheinigung (ist kein Problem), Arbeitsbescheinigung, Anlage HG und Kontoauszüge der letzten 3 Monate beifügen.
Die Arbeitsbescheinigung geht morgen an den ehem. Arbeitgeber raus.
Bei der Anlage HG wird es komplizierter. Ich wohne noch bei meiner Mutter (bin aber 25), weil die Mieten hier einfach zu hoch sind. Außerdem geht auch das Gehalt meiner Mutter auf mein Konto, da ihres vor kurzem gekündigt wurde (ne ganz andere Geschichte).

Anlage HG ist ja die, bei der ich angeben muss was ich an Unterkunft und Verpflegung zahlen muss. Ich gebe meiner Mutter jeden Monat 300Euro für Miete und 99Euro für Strom und Gas sowie 93Euro für Verpflegung (sind 3 Euro am Tag...). Allerdings bekommt sie das in Bar und sie kann sich ihr Gehalt von meinem Konto nehmen, ich nehme nur was mir dann noch übrig bleibt (btw nicht viel, aber naja)
Meine Fragen sind nun:
- Können die mir anlasten, dass ich das Gehalt meiner Mutter auf mein Konto bekomme? (Kontoauszüge)
- Reicht es wenn mir meine Mutter weiterhin Quittungen ausstellt für Miete, Verpflegung etc?

Ich danke euch schonmal :)
Liebe Grüße
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#2
Eine eigene Bedarfsgemeinschaft erfordert gewisse "Rahmenbedingungen". Deine Situation trägt nicht gerade dazu bei, einige Umstände werden nur schwer zu entkräften sein.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Die gemeinsame Kontoführung wird die ARGE als Indiz für eine Haushaltsgemeinschaft werten und dann wahrscheinlich über § 9 V SGB II das Einkommen Deiner Mutter auf Deine Ansprüche anrechnen. Eine getrennte Kontoführung wäre auf jeden Fall sinnvoll, aber die ARGE muss auch die weiteren Umstände berücksichtigen, d.h. alles was das "Wirtschaften aus einem Topf" ausmacht. Nach der Rechtsprechung muss die ARGE das Vorliegen einer HG beweisen.

Wenn ihr also lediglich eine Wohngemeinschaft und nicht eine Haushaltsgemeinschaft führt, dann würde ich das der ARGE so mitteilen und die Anlage HG gar nicht ausfüllen. Wenn man das nämlich macht, dann erkennt man damit an, dass eine Haushaltsgeminschaft besteht. Dann bleibt einem nur übrig, der Unterstützungsvermutung in § 9 V SGB II zu widersprechen. Dann muss man als Antragsteller aber beweisen, dass man nicht unterstütz wird.

Lese Dir dieses Urteil des BSG mal durch:
http://juris.bundessozialgericht.de...a16129128e423517d454af96&nr=10929&pos=0&anz=1
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#4
Danke für die Antworten.
Das größte Problem ist also die gemeinsame Kontoführung, die so schnell auch nicht zu ändern ist (Konto meiner Mutter wurde von der Sparkasse gekündigt, nach über 30Jahren als Kundin... Da bekommt man so schnell kein neues Konto). Ich kann ja auch nicht einfach mal so ein neues Konto eröffnen, da das andere ja dann immernoch auf meinen Namen läuft und ich so dann event. noch in den Verdacht komme betrügen zu wollen.
Okay, werde meinem SB nun einen Brief dazu schreiben und angeben, dass keine HG besteht. Ich hoffe einfach, dass das reicht.
Und die Quittungen sollen demnach auch nicht mitgeschickt werden? (Meine Mutter stellt mir jeden Monat 3 Stück aus für Miete, Verpflegung und Strom/Gas)
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#5
Alles viel unkomplizierter, als es scheint. Ich werde später ein paar Anmerkungen zur Klärung schreiben, wenn ich von meinem Termin zurück bin. Keine Angst, das ist lösbar.
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#6
Alles viel unkomplizierter, als es scheint. Ich werde später ein paar Anmerkungen zur Klärung schreiben, wenn ich von meinem Termin zurück bin. Keine Angst, das ist lösbar.
Oh, du machst es ja spannend :D Dann warte ich noch etwas, bis ich den Brief abschicke.
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#7
Na ja, nachdem eine Woche keine Antwort kam, muss ich es nun so wegschicken.

Danke für die Tipps. Ich werde die Quittungen mitschicken (als Kopie) und hoffe, dass sie sie annehmen.
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#8
Na ja, nachdem eine Woche keine Antwort kam, muss ich es nun so wegschicken.

Danke für die Tipps. Ich werde die Quittungen mitschicken (als Kopie) und hoffe, dass sie sie annehmen.
Uups - sehe grade per Zufall dies -der User Die Antwort ist eigentlich sehr zuverlässig, hättest ihm einfach mal ne Erinnerungs-PN schicken können... Na ja, nun auch zu spät.

Ihr könntet ggf. auch ein Kontoführung für deine Mutter über eine soziale Einrichtiung - wie für Obdachlose - bekommen. Nur als Idee.
Denn mit einer HG habt ihr vermutlich dauerhaft Querelen und Nachfragen seitens des ARGe euch ins Haus geholt.
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#9
Hallo!

Na ja, es ist nun mittlerweile raus, allerdings habe ich nun ein neues Problem.
Ich sollte eine Arbeitsbescheinigung, ausgefüllt vom Arbeitgeber, abgeben. Ich habe diese vor ca. 2 Wochen meinem ehemaligen Arbeitgeber zugeschickt. Heute habe ich einen Brief von der JobKOMM bekommen, dass ich das bitte endlich abgeben soll. Ich habe die Arbeitsbescheinigung aber noch nicht zurück. Meine Frage ist nun, was ich machen kann?
Mein ehem. Arbeitgeber ist ein sehr großes Unternehmen in Deutschland (Discounter). Ich habe einen Brief dazu gelegt, dass sie mir die Arbeitsbescheinigung schnellstens zurückschicken sollen.

Danke schonmal
(Ich wollte deswegen kein neues Thema eröffnen... Sorry :))
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.597
#10
Teile der Jobcomm mit, was Sache ist. Die haben die Möglichkeit, die Bescheiniging von Amts wegen einzufordern.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#11
Teile der Jobcomm mit, was Sache ist. Die haben die Möglichkeit, die Bescheiniging von Amts wegen einzufordern.
Genau. Und wenn diese Forderung weiterhin nicht fruchtet, dann besteht sogar die Möglichkeit, dass die ARGE ein hübsches Strafsümmchen gegen den ehemaligen Arbeitgeber verhängen kann.

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
#12
ich wollte dir noch einen tip geben bzgl. konto. du kannst für deine mutter ein konto bei der noris, deutschen bank 24 , dresdener (commerzbank) ganz einfach online beantragen. noris ist sogar kostenlos. hier bekommt wirklich jeder ein guthabenkonto. die sind auch echt nett und ich bin absolut zufrieden. keine sorge , meine nachbarin steht auch in der schufa, hatte kontokündigung und trotzdem haben die ihr ein konto eröffnet. damit wäre eines deiner probleme schon gelöst.

wegen arbeitsbescheinigung.....gebe dir den tip, da nochmals eine erinnerung an den arbeitgeber zu senden. am besten via fax oder einschreien, kannst dann der ARGE vorlegen und somit haben die sofort die möglichkeitden arbeitgeber in die pflicht zu nehmen. du musst nämlich nur nachweisen das du dich bemüht hast und hast sonst keine weiteren verpflichtungen wie einklagen oder so.

wie du siehst, alles nicht so schlimm , immer eins nach dem anderen ....
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#13
Genau. Und wenn diese Forderung weiterhin nicht fruchtet, dann besteht sogar die Möglichkeit, dass die ARGE ein hübsches Strafsümmchen gegen den ehemaligen Arbeitgeber verhängen kann.

Mario Nette
Die Arge:icon_eek:
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#14
ich wollte dir noch einen tip geben bzgl. konto. du kannst für deine mutter ein konto bei der noris, deutschen bank 24 , dresdener (commerzbank) ganz einfach online beantragen. noris ist sogar kostenlos. hier bekommt wirklich jeder ein guthabenkonto. die sind auch echt nett und ich bin absolut zufrieden. keine sorge , meine nachbarin steht auch in der schufa, hatte kontokündigung und trotzdem haben die ihr ein konto eröffnet. damit wäre eines deiner probleme schon gelöst.

wegen arbeitsbescheinigung.....gebe dir den tip, da nochmals eine erinnerung an den arbeitgeber zu senden. am besten via fax oder einschreien, kannst dann der ARGE vorlegen und somit haben die sofort die möglichkeitden arbeitgeber in die pflicht zu nehmen. du musst nämlich nur nachweisen das du dich bemüht hast und hast sonst keine weiteren verpflichtungen wie einklagen oder so.

wie du siehst, alles nicht so schlimm , immer eins nach dem anderen ....
Danke! Das ist wirklich eine tolle Idee. Leider wohne ich in einer Kleinstadt. Und die nächste Filiale ist in Frankfurt, da müsste meine Mutter jedesmal nach Frankfurt fahren, um Geld abzuheben. Oder haben die irgendeine Partner-Bank, wo das Geld abheben kostenlos ist? Ich hoffe Du weißt, was ich meine. Wenn ich bei der Frankfurter Sparkasse bin und bei der Oberhessischen Geld abhebe, kostet es nichts, wenn ich aber zur Deutschen Bank gehe, kostet es (ich glaube) 5 Euro.

Euch anderen auch ein Danke :icon_smile: Werde es mal meiner SB mitteilen, dass sie bitte mal anfragen soll.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#15
Ein Bekannter hat mit EV auch einNoriskonto bekommen. Er holt immer bei der Post ab kostenlos.
Gibt auch noch Deutsche Bank u.a.

schau mal hier



norisbank
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#16
Zitat von norisbank.de:

Kostenlos Bargeld abheben bei der norisbank und innerhalb Deutschland an über 7.000 Geldautomaten der Commerzbank, Deutschen Bank, Dresdner Bank, HypoVereinsbank oder der Postbank

Edit: Zweiter! :biggrin:
 

SabrinaPing

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#17
Ihr seid klasse :D Hab eben gleich mal einen Antrag angefrodert (ausgefüllt etc. Drucker ist aber leider kaputt, deshalb muss ich nun auf Post warten) Wenn das wirklich alles so klasse klappt und mit 0Euro Kontoführung überleg ich ernsthaft nicht auch zu wechseln. Na erstmal abwarten wie es nun weitergeht :icon_smile:

Danke Euch allen! Werde dann noch berichten, wie es ausging
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.597
#18
Deutsche Bank, Dresdner, Commerzbank und Postbank sind in der Cashgroup Cash Group, da sind die Abhebungen am Automaten untereinander kostenlos.
 

Shadowgirl

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#19
ich wollte dir noch einen tip geben bzgl. konto. du kannst für deine mutter ein konto bei der noris, deutschen bank 24 , dresdener (commerzbank) ganz einfach online beantragen. noris ist sogar kostenlos. hier bekommt wirklich jeder ein guthabenkonto.
Commerzbank definitiv auch?
Meine Mutter und mein Bruder brauchen auch noch neue Konten, da könnte ich die ja glatt werben und ne Prämie absahnen :D
 
E

ExitUser

Gast
#20
ja die auch :) drsdner gehört ja nun auch dazuund ich hatte keine probleme. eine freundin ist bei der deutschen kostet zwar gebühren, aber auch mit einer pfändung kann sie online überweisen in den ersten 7 tagen , musste nur einmal ihren bescheid vorlegen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten