• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

anhörung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaffeetante

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
134
Gefällt mir
0
#1
heute ist uns eine anhörung nach 24 sgb x ins haus geflattert:icon_sad:

die letzte anhörung hat uns schon 1400€ gekostet! jetzt wollen sie schon wieder geld zurück haben:

blabla.. sie haben w. des genannten zeitraums einkommen aus ihrer beschäftigung, ihre frau! (damals waren wir noch nicht verheiratet) aus tätigkeit ihrer selbständigkeit erziehlt.
mit den nachgewiesenen einkommensverh. waren sie nicht in bisher festgestellter bewilligter höhe hilfebed. § 9 sgb2. ihr anspruch besteht nur noch in geringerer höhe.
sie haben einkommen erziehlt, das zur minderung ihrers anspruchs geführt hat § 48 abs 1 satz 2 nr 3 10 buch .
die leistingen sind § 50 sgb x zu erstatten.
...

und jetzt wollen sie geld für mai und juni zurück haben!!!!

anscheind geht es nur um die leistung für meinen mann! es hat sich aber nichts an seinem einkommen geändert! es ist mir aus deren schreiben nicht ersichtlich wo er dieses geld zuviel her haben soll. ( es steht nur einmal ein betrag für regelleistung und im nächsten monat ein betrag für unterkunft und heizung, die sie angebl. zu viel gezahlt haben)

ist das rechtens? ich dachte man muß nur zurück zahlen, wenn man sein einkommen nicht rechtzeitig nachweist!?

bekomme ich (die frau) dann auch noch son schrieb?

wohlmöglich bekommen wir die jetzt monatlich!

was kann ich denn dafür, wenn die nicht richtig rechnen können! ich muss schon von der anderen anhörung monatlich viel geld zurück zahlen und das jetzt auch noch und alles vor weihnachten! lebnsmittel würde ich auch gern kaufen und kinder wachsen auch!!!
WOHER SOLL ICH DAS GANZE GELD NEHMEN???

der sb hat gewehselt und mir kommt es so vor, dass die nix zu tun hat!:icon_pause:
oder ist es wegen dem überprüfungsantrag, den ich geschrieben habe?:icon_twisted:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Was bezüglich dieses Schreibens zu tun ist, weiß ich gerade noch nicht. Mir kommt es aber so vor, als ob da einiges eher undurchsichtig ist. Man könnte in Erwägung ziehen, über einen Überprüfungsantrag mal die gesamten Zahlungen zu hinterfragen.

Oder wart ihr im Grunde mit den Rückforderungen einverstanden?

Mario Nette
 

Kaffeetante

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
134
Gefällt mir
0
#3
Was bezüglich dieses Schreibens zu tun ist, weiß ich gerade noch nicht. Mir kommt es aber so vor, als ob da einiges eher undurchsichtig ist. Man könnte in Erwägung ziehen, über einen Überprüfungsantrag mal die gesamten Zahlungen zu hinterfragen.

Oder wart ihr im Grunde mit den Rückforderungen einverstanden?

Mario Nette
also die 1400 euro rückzahlung klingt für mich logisch, da wir in einem monat zwei gehälter (eins natürlich nachzahlung vom vor monat) und alg II bekommen haben, war das ALG II natürlich zu viel... sie brgünden es auch damit, dass wir die lohnabrechnungen zu spät eingereicht haben! wie denn wenn man sie selbst im nächstem monat erst bekommt!

aber wo sie diese aktuelle rückzahlung heraus geholt haben, ist echt fraglich??? was schreib ich denen nur in der anhörung????
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Na dann schreibt ihr rein: "Ihre Forderung ist für uns nicht nachvollziehbar begründet."

Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten