Anhörung Überzahlung, Beantragung BAföG und Bescheid wurden rechtzeitig mitgeteilt.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bella2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2018
Beiträge
59
Bewertungen
57
Hallo,

kurz und knapp: BAföG beantragt für unseren Sohn .

Sowohl die Beantragung als auch der Bescheid wurden immer unverzüglich mitgeteilt.

Auch habe ich gebeten bzgl einer Nachzahlung Erstattungsanspruch bei der zuständigen Behörde zu stellen. ( nachweisbar)

Heute wurde mir per post mitgeteilt, das für August und September ein Teil zu erstatten ist weil ich angeblich zu spät mitgeteilt habe und ein Erstattungsanspruch nicht mehr möglich sei.

Damit bin ich absolut nicht einverstanden. Es waren insgesamt 3 Wochen Zeit von Beantragung bis zum Bescheid.

Bin ich da im Recht?

Es geht mir lediglich um die Frage ob man mir das so zur Last legen kann?
Ich bin davon über zeugt alles soweit richtig gemacht zu haben.

Vielen dank
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.304
Bewertungen
26.826
Ich würde dem Bescheid widersprechen und ganz genau darlegen, wann du was beantragt und gemeldet hast.

Für die verzögerte Bearbeitung im Amt kann man dich ja nun nicht verantwortlich machen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.118
Bewertungen
19.057
Ein Widerspruch bringt da auch nichts. Selbst wenn das Amt geschlafen hat hebt das nicht die Überzahlung auf die zurück zu zahlen ist. Man sollte ja auch merken wenn man Zuviel überwiesen bekommt und das Geld dann auf die Seite legen für eine Rückzahlung und nicht verbrauchen.

Stelle trotzdem das Schreiben mit der Rückforderung hier anonymisiert ein damit man schauen kann ob es da Angriffspunkte gibt.
 

bella2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2018
Beiträge
59
Bewertungen
57
Das Geld wurde ja noch gar nicht über wiesen. Die Nachzahlung kommt laut bescheid erst am 16.9.

Laut Jobcenter sei ein Erstattungsanspruch nicht mehr möglich...

Mir gehts nicht darum doppelt zu kassieren. Mir gehts darum das ich mit dem Wortlaut der Anhörung nicht einverstanden bin.
 

bella2010

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Dezember 2018
Beiträge
59
Bewertungen
57
Das sind nur Textbausteine. So zartbesaitet darf man da nicht sein.
Ja,das sagt mein Mann auch. Ich bin da anders. Ich finde es darf durchaus anders mitgeteilt werden. Ich war mit allem mehr als rechtzeitig und hab sogar um das Stellen eines Erstattungsanspruch gebeten.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Anbei der Brief

Moderationshinweis...

Anhänge auf Grund unvollständiger Anonymisierung entfernt. Es dürfen nur vollständig anonymisierte Anhänge eingestellt werden. Eine Anleitung gibt es hier: Richtiges Anonymisieren. Bitte in Zukunft in eigenem Interesse beachten :) LG @HermineL



 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.118
Bewertungen
19.057
Das Geld wurde ja noch gar nicht über wiesen. Die Nachzahlung kommt laut bescheid erst am 16.9.
Dann musst du den überschüssigen Betrag den du dann erhältst an das JC erstatten.

Mir gehts nicht darum doppelt zu kassieren. Mir gehts darum das ich mit dem Wortlaut der Anhörung nicht einverstanden bin.
Da muss ich @Kerstin_K Recht geben. Das sind Textbausteine und letztlich hat das keine Bedeutung denn du kannst ja hoffentlich jederzeit nachweisen das du es rechtzeitig gemeldet hast.

Also ich lese den Text so das damit gemeint ist das die den BAFÖG Bescheid zu spät für einen Erstatter bekommen haben. Das ist nicht zwingend damit gleichzusetzen das du zu spät warst. Vielmehr brauchen die eine Zeit für die Bearbeitung und dann ist das zu spät beim BAFÖG-AMT gewesen. Ziehe dir nicht jeden Schuh an der passen könnte.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten