Anhörung nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

daro5

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe von der Agentur für Arbeit einen Brief bekommen in dem ich aufgefordert werde, für das Jahr 2011 meine Kapitalerträge in Höhe von 57€(LBS) und 10€ (Sparkasse) nach zu weisen.

Ich habe im Jahr 2012 von März - Oktober Arbeitslosen Geld II bezogen.

Ich habe leider keine Ahnung wie diese Zahlen zustande gekommen sein sollen und was für Konten diese betreffen. Seit 2010 habe ich nur ein Girokonto bei der Spardabank.

Wie kann ich dem Arbeitsamt nun Nachweise geben, dass ich nur ein Girokonto seit dieser Zeit in besitzt habe?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.321
Wieviele Konto du besitzt ergibt sich aus dem Datenabgleich gem. § 52a SGB II. Wenn das JC dir also Dinge unterstellt, die du angeblich besitzen sollst, du diese aber nicht besitzt, dann würde ich denen das so schreiben und sie ggf. auffordern, dir entsprechende Nachweise für ihre Behauptungen zu benennen.
 

daro5

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Vielen dank für eure Antworten,

ich habe mich heute an die LBS gewannt und herausgefunden das ich ein Konto habe, was meine Großeltern für mich angelegt hatten. Das Konto ist auf meinen Namen geschrieben, obwohl ich dafür nie eine Unterschrift geleistet habe.

Der Betrag des Kontos beläuft sich auf 4900€. Soweit ich das Googlen konnte, wird das Vermögen bei ALGII auf 150€ * Lebensjahr + 750€ Notfälle berechnet = 4500€ (ich bin 25Jahre alt).

Muss ich jetzt die 400€ an das Arbeitsamt zahlen, die ich im Zeitraum meines ALG2
überschritten hatte, bzw. mein damaliges Geld vom Arbeitsamt? Oder habe ich mit einem Verfahren zu rechnen? Kann ich das LBS Konto auch ablehnen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Hast du denn Zugriff aufs Konto?
Was ist das für ein Konto? Bausparkonto?
Leben deine Großeltern noch? Informier dich mal bei Ihnen.
 

Facebook

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
499
Bewertungen
7
Die Agentur für Arbeit darf bei Personen, die Leistungen nach diesem Buch beantragt haben, beziehen oder bezogen haben, Auskunft einholen

1. über die in § 39 Abs. 1 Nr. 5 und 11 des Straßenverkehrsgesetzes angeführten Daten über ein Fahrzeug, für das die Person als Halter eingetragen ist, bei dem Zentralen Fahrzeugregister;

2. aus dem Melderegister nach § 21 des Melderechtsrahmengesetzes und dem Ausländerzentralregister,

soweit dies zur Bekämpfung von Leistungsmissbrauch erforderlich ist. § 52a SGB II

Was hat das mit Kapitalerträgen zu Tun ??
 

daro5

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Das weis ich noch nicht, da ich meine Großeltern heute nicht erreichen konnte.

Ja es handelt sich um ein Bausparkonto.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Hmm, dann müsste der Zugriff praktisch gesperrt sein. Darf man eigentlich dann auch nur fürs Bauen benutzen und solltest du dann angeben als Altersvorsorge wie Riester sowas. Dann kann dir die verwertung nicht zugemutet werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten