Anhörung bei Grundsicherung,angeblich Einkommen !! (4 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 3, Gäste: 1)

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Meine Tochter musste einen neuen Antrag auf Grundsicherung stellen
nun kam Heute ein Schreiben
Wir hatte für Sie einen Kleiderschrank angespart über längere Zeit
Rechnung ist vorhanden,

das andere war mein Fehler,meine Nichte wollte 2 Katzen verkaufen,wollte ihr Kontonummer den Leuten nicht geben
so dumm wie ich war sagte ich nimm unsere
Das Geld kam von der Familie ich hob es ab wollte es der Nichte geben
Sie aber hatte keine Zeit es zu holen .ich solle es ihr überweisen
also zahlte ich es ein und überwies es ihr
 

Anhänge

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.211
Bewertungen
6.557
Moinsen worms ...

Sei bitte so freundlich und überleg Dir bitte eine aussagekräftigere Überschrift als Anhörung bei Grundsicherung.

Am besten einen vollständigen Satz, verbunden mit einer Frage - soviel Zeit sollte sein. Ich hatte Dich bereits schon einmal darauf hingewiesen, daß wir hier Wert auf aussagefähige Thementitel legen ...!


Ergänzend verweise ich dazu auf Forenregel 11. Du kannst Deinen Beitrag, sowie den Thementitel eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten, jetzt also noch gute 50 Minuten.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als drei Worte rein ...

Im Editor der Überschrift findest Du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben ...
Folge auch diesem Link ...! Hier erläutert @Admin2, weshalb ein aussagekräftiger Thementitel wichtig ist ...

Danke für Deine Mitwirkung und ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.


:icon_wink:
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.220
Bewertungen
7.770
Wir hatte für Sie einen Kleiderschrank angespart über längere Zeit
Rechnung ist vorhanden,
Und wieso wurde das Geld auf das Konto eingezahlt?


Fehler,meine Nichte wollte 2 Katzen verkaufen,wollte ihr Kontonummer den Leuten nicht geben
so dumm wie ich war sagte ich nimm unsere
Wieso "unsere"? Es geht doch um das Konto der Tochter? Und lt. Formulierung im Schreiben wurden die 2 x 200 Euro auch nur eingezahlt, nicht überwiesen?
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Wir hatten es zuhause angespart
und es musste dann an Klarna geschickt werden
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

zum Katzengeld es kamen von der Familie 200 Euro
die ich abhob um sie der Nichte bar zu geben
aber die hatte keine zeit zum abholen und wollte es überwiesen haben
so zahlte ich es wieder ein uns schickte es ihr
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Hattet ihr das Bargeld denn auch ordnungsgemäß beim Antrag als Vermögen angegeben?
Nein leider nicht
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Aber wieso vom Konto der Tochter und nicht von deinem? Das war doch meine Frage. Außerdem geht es um 2x 200 Euro Einzahlung (nicht Überweisung) lt. dem Schreiben.
es ist meiner Tochter ihr Konto ,ich habe keines
ja es waren 2 einzahlungen einmal von der Familie und dann leider von mir zum überweisen an die Nichte
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.220
Bewertungen
7.770
Wie betreibst du dann deine eigenen Geldgeschäfte ohne Konto? Wer hat alles Zugriff auf das Konto der Tochter? Wer ist "die Familie"? Eure Familie oder die Familie(n), die die Katzen gekauft haben?
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Ich habe kein Konto muss ich mal was überweisen läuft das über das Konto meiner Tochter
Mit Familie meinte ich die die Katzen kauften
Zugriff aufs Konto hat eigentlich nur meine Tochter,aber Sie erlaubt es mir
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.220
Bewertungen
7.770
Und wovon lebst du? Wo geht das Geld hin, von dem du lebst? Das mit den Katzen verstehe ich nicht so ganz. Im Normalfall werden die Katzen doch dann persönlich abgeholt und dementsprechend bar bei Übergabe bezahlt.

Letztendlich ist es eure Sache, wie glaubwürdig ihr beim Amt rüberkommt.
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Meine Tochter und ich leben beide von Grundsicherung wegen Krankheit
das mit den Katzen ist so,meine Nichte hatte Nachwuchs und die waren im Internet angeboten
als sich Interessenten meldeten ,fragte meine Nichte uns,ob die Familie das Geld auf unser Konto überweisen könnte
Ich kann nicht nein sagen ,leider
also gaben wir die Kontonummer an
Das Geld kam bei uns an und ich hob es ab meiner Nichte zu geben
Sie aber meinte könntest du es an mich überweisen ,also zahlte ich es wieder ein
und überwies es direkt an sie ,ist auf den Kontoauszügen auch zu sehen
es steht Name und Zweck der überweisung drauf
es war die Anzahlung ,weil es reinrassige Katzen waren
Die Katzen wurden bei meiner Nichte später dann abgeholt
Ich weiss nicht warum die nun so ein Fass auf machen genauso der Kleiderschrank
ich spare jeden Monat von der Grundsicherung etwas an
Oft ist es nur kleingeld aber auch das gibt einiges zusammen
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Auf das konto meiner Tochter,das ist schon Jahre so
 

Judikate

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Mai 2012
Beiträge
144
Bewertungen
10
Geld auf daß eigene Konto einzahlen ist doch nichts schlimmes oder? Ich finde es merkwürdig, dass auch das erwähnt wird. Kannst du nicht einfach sagen, diese zumindest 200€ sind aus deinem laufenden Bezug aus der grundsicherung?

Ich habe letzte Woche auch 100€ eingezahlt, weil einfach so viele Geschäfte zu haben und ich evtl etwas bestellen muss und dabei nicht raus gehen möchte wegen der corona Problematik.

Ich frage mich ob das jetzt falsch war..
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Leider sieht man auf den Kontoauszügen woher das Geld zum ersten mal kam
die 200 euro wurden genau angeben
Ist anscheinend nicht gut wenn man Geld spart wie für den Schrank
es ist alles so zum verzweifeln
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

deswegen sollte man die Kontoauszüge "sauber" halten
richtig es war ein riesen fehler
aber das man sein erspartes nicht einzahlen und überweisen darf ist schon heftig
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
820
Bewertungen
2.290
aber das man sein erspartes nicht einzahlen und überweisen darf ist schon heftig
Natürlich darf man das. Spätestens beim Widerspruch oder einer Klage wäre das Problem sicher gelöst. ABER wenn man beim Antrag das Barvermögen verschweigt, kann man nicht plötzlich Bargeld einzahlen und behaupten das stamme aus dem heimischen Sparstrumpf!

Beim hin und her Transferieren, also Geld mal abheben und mal wieder einzahlen sollte das kein Problem sein. Die Kontoauszüge mit den Abhebungen und Bareinzahlungen sollten da reichen. ABER Einnahmen durch den Verkauf von Katzen sind Einnahmen - eher unwahrscheinlich, dass man das als Vermögensumwandlung deklariert bekommt (wie z.B. beim Verkauf eines gebrauchten Gegenstandes).
 
Zuletzt bearbeitet:

Wasserrabe

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Mai 2018
Beiträge
82
Bewertungen
59
Das Amt gibt dir ja die Gelegenheit, dich zu den maßgeblichen Tatsachen zu äußern.
Also kannst du das, was du uns erklärt hast, auch dem Amt erklären.
 

Woman

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
510
Bewertungen
19
Natürlich darf man das. Spätestens beim Widerspruch oder einer Klage wäre das Problem sicher gelöst. ABER wenn man beim Antrag das Barvermögen verschweigt, kann man nicht plötzlich Bargeld einzahlen und behaupten das stamme aus dem heimischen Sparstrumpf!

Beim hin und her Transferieren, also Geld mal abheben und mal wieder einzahlen sollte das kein Problem sein. Die Kontoauszüge mit den Abhebungen und Bareinzahlungen sollten da reichen. ABER Einnahmen durch den Verkauf von Katzen sind Einnahmen - eher unwahrscheinlich, dass man das als Vermögensumwandlung deklariert bekommt (wie z.B. beim Verkauf eines gebrauchten Gegenstandes).
Ja gut ich hab das mit dem Barvermögen wohl nicht angegeben
da ich die Anträge nicht verstehe
Seit Jahren muss ich nur das ausfüllen was ich weiss oder kann ,rest macht die Frau von der Grundsicherung
Die Katzen sind ja nicht meine gewesen,die gehörten meiner Nichte
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.711
Bewertungen
21.004
Beim hin und her Transferieren, also Geld mal abheben und mal wieder einzahlen sollte das kein Problem sein. Die Kontoauszüge mit den Abhebungen und Bareinzahlungen sollten da reichen. ABER Einnahmen durch den Verkauf von Katzen sind Einnahmen - eher unwahrscheinlich, dass man das als Vermögensumwandlung deklariert bekommt (wie z.B. beim Verkauf eines gebrauchten Gegenstandes).
Rechtlich sind Tiere aber Sachen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.502
Bewertungen
3.861
Die Katzen sind ja nicht meine gewesen,die gehörten meiner Nichte
Du verkaufst Katzen, die nicht Dir gehören, über das Konto Deiner Tochter, auf das Du keinen Zugriff hast. Und erwartest, dass das JC Dir immer noch glaubt, wenn Du jetzt von neuen Schränken und nicht gemeldeten Ersparnissen anfängst?
Versuch mal, Deine Geschichte "von außen" zu sehen. Schreib einfach mal stichpunktartig auf, was wann war und warum. Nicht für uns, für Dich. Damit Du siehst, wie chaotisch das wirken kann, wenn nicht alle Details bekannt sind. Und wenn Du das dann plausibel findest, hast Du Deinen Text für die Anhörung. Denn Du hast ja nichts "Unrechtes" gemacht. Aber es liegt eben an Dir, das auch so darzulegen.
 
Oben Unten