Anhörung aufgrund von Kapitalerträgen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

roteweste

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hallo allerseits,

mich will das Jobcenter einfach nicht in Ruhe lassen. Und zwar hatte ich vom Mai bis August diesen Jahres Harz4 bezogen. Gestern dann habe ich einen Brief mit dem Titel "Anhörung gem. § 24 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch" erhalten. Ich soll im Jahre 2011 (!) Kapitalerträge in höhe von 31 Euro erhalten haben und diese nicht angegeben/nachgewiesen haben (wieso auch?!). Jetzt fordert das Jobcenter eine lückenlose Bestätigung aller einkommen und Vermögen die ich in Zusammenhang mit diesen 31 Euro hatte binnen zwei Wochen.


Meine Frage ist: Wie verfahre ich mit den Spinnern? Kann ich das Schreiben ignorieren? Ich dachte es gibt sowas wie nen Freibetrag auf Vermögen, klar das man darauf Zinsen bekommt.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Die Zinsen sind außerhalb des Leistungsbezuges zugeflossen?

Das dementsprechende Vermögen wurde gemeldet oder war während des Leistungsbezuges nicht mehr vorhanden?
 

roteweste

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
8
Bewertungen
0
Die Zinsen sind außerhalb des Leistungsbezuges zugeflossen?
Laut Schreiben sind die Zinsen 2011 geflossen. Der Leistungsbezug war von 10.05.2012 bis 31.08.2012.

Das dementsprechende Vermögen wurde gemeldet oder war während des Leistungsbezuges nicht mehr vorhanden?
Das müsste ich mit meiner Bank abklären. Ich vermute es handelt sich um die Zinsen meines Girokontos, welches ich auch angegeben habe (freilich nicht für 2011).

EDIT: Nochmal recherchiert. Es handelt sich tatsächlich um mein damaliges Girokonto. Ich werde jetzt den Nachweis ans Jobcenter schicken und hoffen das dann endlich Ruhe ist.
 
G

gast_

Gast
Meine Frage ist: Wie verfahre ich mit den Spinnern? Kann ich das Schreiben ignorieren?

Nein!!!

Ich dachte

Denken nutzt nichts, man sollte wissen...

es gibt sowas wie nen Freibetrag auf Vermögen, klar das man darauf Zinsen bekommt.
Zufluß ist anzugeben.
Zinsen sind Zufluß...

Vermögen ist das, was man vor Antragstellung schon hatte...

Wenn du also die Zinsen bekommen hast, bevor du ALG II bezogen hast, würde ich mal anfragen was das soll... auf welcher Rechtsgrundlage man von dir Auskunft verlangt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten