Angst dass ich kein geld bekomme

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DieFee9987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
38
Bewertungen
0
Hallo zusammen also ich erkläre es mal kurz
am 1.12.2008 bin ich mit meinem freund zusammen gezogen
im Dezember hat er mich schon mit geld verarscht so nun zum 1.1. war wieder kein geld da bzw viel zu wenig und von dem viel zu wenig war noch die hälfte irgendwie verschwunden haben uns dann natürlich gestritten bin dann weg gefahren und wo ich wieder kam waren seine anziehsahen weg und ein zettel lag hier das er sonntag seine restlichen sachen holt.
Muss ja nun montag zum amt habe hier 2 kleine kinder die ja auch was zu essen brauchen komme mir aber ganz schön doof vor da wir ja erst vor 4 wochen zusammen gezogen sind.
kann die arge mir deswegen kein geld geben? bzw weiss einer ob ich dann montag vielleicht schon geld bekomme wir haben hier nämlich echt kein geld mehr und auch nur noch bisschen was zu essen.

gruss diefee
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Ich habe mir gerade ein paar ältere Beiträge von Dir angeschaut. Demnach steht ihr bereits im ALG II - Bezug und das Geld für Januar wurde bestimmt bereits ausgezahlt.

Fragt sich nun, an wen, Antragsteller(in) warst ja wohl Du.

Wenn Dir hier geholfen werden soll, dann reicht es leider nicht aus, Dich immer nur bruchstückhaft zu offenbaren. Die Berechnung lt. Bewilligungsbescheid wäre jetzt hilfreich, tipp das doch mal ab oder stelle den Bescheid anonymisiert hier ein.
 

DieFee9987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
38
Bewertungen
0
ja wir bekommen alg2 also ich aber nur noch miete mehr bekommen wir vom amt nicht
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Lies Dir meinen Beitrag bitte nochmal durch. Während Du Deine Antwort losgeschickt hast, war ich noch mit einer Änderung beschäftigt. ; )
 

DieFee9987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
38
Bewertungen
0
wenn ich denn finden würde könnte ich dies abschreiben

aber es wird nur noch unser miete vom amt bezahlt da mein freund ja einkommen hat.
da er aber nun weg ist habe ich ja kein geld.
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
Das habe ich schon verstanden. Du kannst am Montag eine Änderungsanzeige abgeben und und die Angelegenheit vor Ort mit dem zuständigen Leistungs-SB klären.

Die Einkommensanrechnung fällt ja durch den Auszug des Freundes weg, ob für den Wegfall seines Mietanteils aus der Berechnung dann auch noch die Abmeldung nötig ist, kann ich Dir zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu 100 % sagen.

Durch sein Verhalten hat Dein Freund jedenfalls klar gemacht, dass er nicht bereit ist, für Dich aufzukommen. Ich verstehe auch nicht, dass ihr die vom Gesetzgeber zugebilligte 1-jährige Karenzzeit bezügl. der Einstehensgemeinschaft nicht in Anspruch genommen habt.

Wenn Deine aktuelle Notlage behoben ist, kann vll. noch ein Überprüfungsantrag dazu gestellt werden.
 

DieFee9987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
38
Bewertungen
0
was ist denn diese 1jährige zeit ???

naja werde morgen ja sehen und hören was ich nun bekomme
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
DieFee9987 meinte:
was ist denn diese 1jährige zeit ???
(3) Zur Bedarfsgemeinschaft gehören

1. die erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,
2. die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende
Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes,
welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und
der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,
3. als Partner der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
a) der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,
b) der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,
c) eine Person, die mit dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen
in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass
nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille
anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen
und füreinander einzustehen,

Wie sich ja herausgestellt hat, ist das bei Euch nicht der Fall.

4. die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der
in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das
25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die
Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus
eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.
(3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen
und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Personen
1. länger als ein Jahr zusammenleben,
2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen oder
4. befugt sind, über Einkommen oder Vermögen der anderen
zu verfügen.

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...on/pdf/Gesetzestext-07-SGB-II-Berechtigte.pdf
Du müsstest Dich ein wenig in die Materie einlesen. Grundsätzlich
müssen Partner nicht direkt mit ihrem Einkommen füreinander einstehen, nur weil sie zusammenziehen.

https://www.elo-forum.org/bedarfs-haushaltsgem-familie/905-liegt-ehe%E4hnliche-gemeinschaft.html

https://www.elo-forum.org/bedarfs-haushaltsgem-familie/5890-neuregelung-einstehensgemeinschaft.html

https://www.elo-forum.org/bedarfs-haushaltsgem-familie/7969-einstandsgemeinschaft.html
 

DieFee9987

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
38
Bewertungen
0
exkrement arge

nun sitze ich hier seit 8 uhr und versuche meine sachbearbeiterrin zu erreichen.
ich sitze hier mit 2 kindern und habe keine geld und die olle geht nicht an ihr telefon
 
E

ExitUser

Gast
AW: exkrement arge

Beweg dich zur Arge hin. Telefon ist immer scheisse.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.319
nun sitze ich hier seit 8 uhr und versuche meine sachbearbeiterrin zu erreichen.
ich sitze hier mit 2 kindern und habe keine geld und die olle geht nicht an ihr telefon
Hi,

mach es denen nicht so einfach und dir so schwer. Geh zur ARGE. Guck das du jemanden mitnimmst. Nimm darüber hinaus einen aktuellen Kontoauszug mit um deine akute Hilfebedürftigkeit nachzuweisen und bestehe auf eine Barauszahlung an Ort und Stelle!

Lass dich nicht abwimmeln. Das Recht dazu hast du. Den nötigen Paragraphen habe ich so adhoc nicht parat. Aber vielleicht kann da ein weiterer mitlesender aushelfen.

Viel Erfolg!

Paolo
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten