• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

angemessene Wohnung?!*Vorsicht etwas länger*

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

stehaufmänchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Okt 2007
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Wir 2 Erwachsene und ein schwerst autistisches Kind (ich selbst bin schwanger)leben zur Zeit in einer knapp 75 qm Wohnung mit drei Zimmern.Die Wohnung ist allgemein in einem sehr schlechten Zustand uns vom Vermieter überreicht worden.Aber das ist eine andere Sache denn wir hatten gar keine Wahl da die ehemalige Wohnung sehr stark vom Schwarzschimmel befallen war.

Es ist so das die Kleine zu 100%schwerstbehindert ist und hat frühkindlichen Autismus sowie ADHS!Sie hat keinen schlaf/wach Rytmus und leidet häufig unter Angstzuständen und Schreiatacken wegen der Behinderung.Sie wird im März 08 4 Jahre alt und im März kommt auch das Baby.Sie kann nicht sprechen oder sich anders verständlich machen außer über Bilder was noch in den Kinderschuhen steckt.Außerdem weigert die kleine oft in die zweite Etage zur Wohnung rauf zu gehen weil sie das psychomotorisch nicht immer schafft.Wir sind aber nicht in der lange die kleine die aussieht wie 5 bis in die zweite Etage zu tragen.

Außerdem ist sie in der lage Schlüssel zu bedienen und ist zu unseren Bedauern sehr kletterfreudig was das wohnen+diese bruchbuden haften Zustände der Wohnung nicht gerade erleichtern.

Sie kann man nicht mit dem Baby in ein Zimmer tun wobei wir also unser Schlafzimmer aufgeben müssen und demnächst im Wohnzimmer auf der Schlafcouch nächtigen müssen.Es ist doch nicht gerade realistisch innerhalb bis zur Geburt bis März noch eine Wohnung zu finden oder??!!:confused:
Wir leben in einer Großstadt in der man nur kurzfristig eine Wohnung bekommt wenn man WBS STufe 1-6 hat!Wenn man drüber ist sprich bis 13 beträgt die Wartezeit trotz WBS 5-6 Jahre:icon_sad:

Steht uns eine größere angemessene Wohnung zu+Umzug???

PS: Unsere Wohnung ist nicht im angemessenen Preisrahmen da wir über 50 Euro von unseren Alg2-satz zur Miete beisteuern müssen.

Wir warten immer noch auf den psychologischen Bericht und ihren schwerstbehinderten Ausweiß der mittlerweile 8 Monate auf sich warten lässt.

Bitte gebt uns einen Rat wir wissen nicht mehr weiter:confused:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ich denke schon das Euch eine angemessene größere Wohnung zusteht, das wären jetzt noch knapp 6 Monate Zeit, in welcher Stadt wohnt Ihr denn ?

Ich würde jetzt an Deiner Stelle mich nach angemessenen Wohnungen umschauen - habt Ihr einen WBS-Schein?- und wenn Ihr eine gefunden habt vorher die Kostenübernahme des Umzugs bei der ARGE beantragen. Da Eure jetzige Wohnung eh unangemessen ist, 75 qm sind eigentlich okay, da liegt es wohl an der Miete und den Nebenkosten, muss die ARGE den Umzug übernehmen, haben die Euch noch nie zu Senkung der KDU aufgefordert?

Was die Wartezeit bei der Anerkennung der Schwerbehinderung betrifft, fehlen ärztliche Unterlagen dazu? Dann bei den Ärzten vorsprechen damit es schneller geht

Auch mal mit dem Wohnungsamt Kontakt aufnehmen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten