• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Angemessene Wohnung (Ohne Umzug)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wex72

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Okt 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
eine brennende Frage an die Community. Seit vielen Jahren bewohne ich eine Einzimmerwohnung in Köln (36,25m²) als Genossenschaftsmitglied zu entsprechend günstigen Mieten. Zwischen durch bezog ich immer mal wieder ALG II und bekam weil auch mit Radiatoren (strom) beheitzt von der Arge 235,91 Euro Zuschuß, soweit so gut. Da mein Vermieter ab den Plan verfolgt nebeneinanderliegende Wohneinheiten zusammenzulegen umd diese dann besser vermarkten zu können war nur Umzug oder Zusammenlegung zu mittlerweile 71,22 m² möglich. In Folge erwartet mich seit diesem Monat eine Nettokaltmiete von 409,- Euro (Kalt miete + NK) Und ich weiß weder ob dies weiterhin als angemessener Wohnraum glit noch wieviel ich in Zukunft fordern könnte. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt unterzuvermieten, aber dies wäre ja nicht nur dem Amt anzuzeigen sondern würde die Leistungen entsprechend mindern, und wäre darüberhinaus zu versteuern. Als momentanen Abschlag an den Verstromer zahle ich übrigens 140 Euro. Wie soll ich also vorgehen.
Laut Vermieter zahle ich nach der Änderung 4,45 m² Grundmiete lt. seiner Darstellung immer noch unter Mietspiegel.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Die meldest die Änderung der ARGE. Die muss erst einmal die gestiegenen Kosten übernehmen - du kannst ja nichts dafür, dass dein Vermieter scharf auf den Durchbruch ist. Wobei hier zu prüfen wäre, ob der Vermieter einfach so - ich sage mal: - den Mietvertrag ändern kann. Du hast nun mal diese Wohnung und nicht diese Wohnung und die daneben gemietet.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten