Angemessene Miete

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ashram

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo

Ich habe folgendes Problem: Aufgrund von Zuwachs ist unsere Wohnung zu klein geworden. Also haben wir uns erstmal bei der Arge erkundigt, wieviel qm und wieviel Miete uns zustehen und wonach wir uns demzufolge umschauen können. Die Arge Bergen auf Rügen teilte uns dann (mündlich) mit, dass 5 Personen (3 Kinder) 490 Euro inklusive Kaltnebenkosten und maximal 100 m² zustehen. Eine Zimmerzahl sei irrelevant (auch wenn ich hier schon was anderes gelesen habe).

Was sagt ihr dazu? Hat die Arge hier arg gelogen oder müssen wir wirklich so knapp kalkulieren?

Der aktuelle Mietspiegel für Wohnungen auf Rügen liegt momentan (März 09) bei knapp 6 Euro, das kann ja dann so nicht hinhauen?
Muss die Arge mir nun schriftlich eine Tabelle und ich der Arge einen Brief mit Urteil (wenn es dieses verbindlich gibt) über die Zimmerproblematik zukommen lassen?

Was können wir sonst noch tun?
490 ist fast unmöglich und 100m² für 3 Kinder + Eltern schon arg begrenzt.

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
Ashram
 

Lork

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2006
Beiträge
112
Bewertungen
27
Hallo Ashram
Die Richtlinie des Landkreises Rügen kannst Du hier
nachlesen und den Anhang ausdrucken.
Das mit den 490 € gilt bei 4 Personen, jede weitere nochmal 50 € dazu.
Gruss
 

Anhänge

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Ashram,

willkommen im Forum.

Wichtig,"VOR dem evtl.Umzug" schriftl.Bestätigung der ARGE abwarten.
 

Shearing

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Dezember 2007
Beiträge
146
Bewertungen
6
Ashram schreibt:

"Zimmerzahl sei irrelevant (auch wenn ich hier schon was anderes gelesen habe)."

Das ist in der Tat der Fall: Wenn Du möchtest, dann kannst Du auch eine "Loft-Wohnung" anmieten (supergroße Ein-Zimmer-Wohnung) oder auch drei, fünf, sieben oder Neun-Zimmer-Wohnungen anmieten - so lange Ihr die zugestandene "Angemessenheitsgrenze" für Eure Personenzahl nicht überschreitet hast Du die "Freie Auswahl"!

Zu den "Richtlinien Rügen" möchte ich Folgendes bemerken, findet sich dort doch der Passus:

"1. Obergrenzen für Sammelheizungen bzw. Zentralversorgung:"

Lasst Euch niemals auf Pauschalen bei Heizkosten ein, Ihr habt stets das Recht auf Übernahme der kompletten Heizkosten, so lange sie angemessen sind.
Diese Angemessenheitsgrenze lässt sich aber nicht in Zahlen ausdrücken. Wenn Euch vorgegeben wird:

"Abweichungen oder Überschreitungen der angemessenen Heizkosten werden nur berücksichtigt, wenn die Besonderheit des Einzelfalls dies erfordert. Gründe können u.a. sein...zB.: "die Wärmedämmung von Fenstern usw. ist mangelhaft" usw.

dann trifft die Einzelfallberücksichtigung zwar (auch) zu, aber entscheidend ist noch immer der Umstand, dass eine Ablehnung von kompletten Heizkosten nur dann infrage kommt, wenn man Euch - zB. per Gutachten - unwirtschaftliches Verhalten beim Heizen und/oder Verschwendung nachweisen (!) kann.
Shearing
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Wenn der Mietspiegel 6€/m² ausweist, dann ist die die Nettokaltmiete. Obendrauf kommen da noch die "kalten" Betriebskosten von ca. 2 - 2,5 € pro m² und die heizkosten
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten