• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

"angemessene Heizkosten"

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Hallo,

wir haben im Sept.2005 die Übernahme der Heizkostennachzahlung beantragt (zwei getrennte Anträge, jeweils hälftiger Betrag).
Heute bekommt mein Mitbewohner einen Bescheid von der ARGE, in dem der Gesamtbetrag bewilligt ist.
Bisher war ich immer als Vertreter der (angeblichen) BG geführt worden; die Nachzahlung der Nebenkostenabrechnung wurde mir bewilligt und ausgezahlt.
Ich glaub, die sehn selber nicht mehr durch :twisted:
Nun wurden in dem jetzigen Bescheid aber auch die "angemessenen" Heizkosten ausgerechnet und darauf hingewiesen, dass in für die Folgezeit nur die derzeitige Heizkostenpauschale gezahlt wird und unser Heizverhalten anzupassen ist sowie Nachzahlungsbeträge nicht mehr übernommen werden. :|

Ist ja alles schön und gut....nur!!! wir heizen nur EIN Zimmer und da sind ca. 20°C nicht angemessen?
Sollte ich gleich Widerspruch einlegen gegen diesen Bescheid? Die Besonderheiten des Hauses (BJ 1900) und der Wohnung (Anbau, nicht unterkellert, 3 Außenwände, nicht isoliert, Riesenfenster, nichtisoliertes Dach direkt über der Wohnung, hoher Gesamtverbrauch im Haus da nebenan Arztpraxis) wurden nicht berücksichtigt!

Achja und die Heizkostenabrechnung war für Zeitraum 10/03-09/04; d.h. auf unser Heizverhalten vom 10/04-11/05 haben wir so oder so keinen Einfluß mehr :motz:


VG
vagabund
 
E

ExitUser

Gast
Nun wurden in dem jetzigen Bescheid aber auch die "angemessenen" Heizkosten ausgerechnet und darauf hingewiesen, dass in für die Folgezeit nur die derzeitige Heizkostenpauschale gezahlt wird und unser Heizverhalten anzupassen ist sowie Nachzahlungsbeträge nicht mehr übernommen werden.
:lol: .. und wie sie dies zahlen werden. Dazu gleich Widerspruch einlegen und auf § 22 SGB II hinweisen, dass sie dazu verpflichtet sind, dies zu übernehmen.

Die sind wirklich einmalig bei euch ...
 
E

ExitUser

Gast
alles klar oder?

In Zukunft nur noch:

- ne Kerze zum anwärmen der Hände

- ne Wärmflasche fürs Bett!

(Punkt 2 ist nur dann zugelassen, wenn mensch nicht in ner "eheähnlichen Gemeinschaft" lebt! Da brauchts im Bett keine Wärmflasche - das hat der Partner/die Partnerin zu erledigen!! Damit sind die entstehenden Energiekosten zum Anwärmen der Flasche bzw. des darin befindlichen Wassers nicht mehr vertretbar!!)

:lol: - wenns nicht so traurig wäre...


Gruß

Thomas
 
E

ExitUser

Gast
Sollte ich gleich Widerspruch einlegen gegen diesen Bescheid?
Aber hallo, auf was willst du warten?

Ich klage noch immer auf die Kostenübernahme der vollen Heizkosten. Es gab auch schon einen Gerichtstermin, wo der Richter angeordnet hat, dass die Arge sich die Wohnung anschauen soll, wegen der 3 Außenwände nicht isoliert, Dachboden über der Wohnung ebenfalls nicht isoliert und eine vierte Außenwand zum Treppenhaus. Die Arge hat den Termin wahrzunehmen bislang ignoriert. Und schau da im Dezember kommen die Richter und mein Anwalt höchst persönlich zur Wohnungsbegehung, um die Sache zu klären.
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Ja toll, damit käme die ARGE ja doch in die Wohnung :motz: :motz: :motz:

Zur Zeit läuft ja immer noch die Klage bezüglich der eheäLG :kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Ja toll, damit käme die ARGE ja doch in die Wohnung
Aber nicht dein SB, sondern wenn dann nur jemand der auch als Vetretung für die Arge beim Gericht zuständig ist. In meinem Fall ist der der Widerspruchsbearbeiter ( oder wie der sich nennt)


Bei der Angemessenheitsprüfung ist immer der Besonderheit des Einzelfalls Rechnung zu tragen (§ 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II). Und das bedeutet auch Wohnungsbesichtigung,allerdings bezieht sich diese Besichtigung nur auf die Außenwände und Dachboden. Und zur Sicherheit ist der Anwalt dabei :evil:
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Naja wir haben ja schon reichlich Übung im Widersprüche schreiben. :twisted:
Noch nicht ein Bescheid war ok seit Hartz IV :motz: :motz: :motz:
Früher gabs einen Bewilligungsbescheid und am Jahresende eine Leistungsnachweis fürs ganze Jahr, in diesem Jahr hab ich schon einen dicken Aktenordner voll Anträge, Widersprüche, Klagen und Stellungnahmen. :|
Es nervt einfach nur noch!!! :dampf:

@Janchen :daumen: klasse Mützchen :D
 
E

ExitUser

Gast
diesem Jahr hab ich schon einen dicken Aktenordner voll Anträge, Widersprüche, Klagen und Stellungnahmen.
was so wenig, :twisted: ich habe bereits den zweiten Ordner angelegt :kotz: und der Dritte ist in Arbeit.

:pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
Angemessene Heizkosten

Beziehe erst seit August 2005 Ergänzend Hartz IV Leistungen, doch auch ich mußte den 2. Ordner anlegen.Ich habe auch kein Problem damit, noch einen 3. anzulegen. :p
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Ergänzung zum obigen Posting:
der bewilligte Betrag wurde mir ausgezahlt :lol: obwohl er als Gesamtbetrag meinem Mitwohner bewilligt wurde!

Code:
Denn sie wissen nicht, was sie tun!
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Frage zu Heizkostenabrechnung

Wer kennt sich aus?

In unserer HK-Abrechnung wird 50% nach qm und 50% nach Verbrauch abgerechnet.
Jedoch sind ca. 30% der qm im Gebäude Gewerberaum(Arztpraxis), die natürlich alle Räume auf bestimmt ca. 25°C beheizen.
D.h. die Gesamtverbrauchskosten werden ja dadurch in die Höhe getrieben. Oder hab ich da einen Denkfehler?

Muß nicht Gewerberaum rausgerechnet werden und wenn ja, wie? :kinn:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten