Angela Merkel gibt zu: Kann mir nicht vorstellen, Flüchtling zuhause aufzunehmen!

#HIV#

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.484
Bewertungen
1.319
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem Interview über ihr Vorgehen in der Flüchtlingskrise gesprochen. Die Kanzlerin zeigt sich weiterhin optimistisch, gibt aber offen zu: Sie würde keinen Flüchtling bei sich zuhause aufnehmen.

Quelle: "Großen Respekt für die, die das tun": Bundeskanzlerin Merkel gibt zu: Kann mir nicht vorstellen, Flüchtling zuhause aufzunehmen - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
 

edelweiß

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Juli 2013
Beiträge
485
Bewertungen
417
"ihr Kinderlein kommet...Aber bitte nicht zu mir...":icon_evil:

*bitte bitte die "Mutti Unfähig" wiederwählen liebe Bundesbürger,
lustiger (oder entlarvender?) gehts nimmer !
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
322
Wein trinken und Wasser predigen...Das war zu erwarten.
Kein Vorbild. So wie Til Schweiger.
Für Leverkusen gilt: Der "Lindwurm" muß doch noch her. Das waren bis 1971 Planungen, Altbau-Schrott in der Nähe der Stadtmitte abzureißen, um darauf ein Riesen-Hochhauskomplex modernster Bauart zu errichten. Wer will googlet mal Lindwurm Leverkusen.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
..also von Angie "aufgenommen" zu werden ist doch eher die Höchststrafe. Oder?

Roter Bock
 
H

HHPeterle

Gast
Und Gabriel hat auch keine Antworten und redet inhaltliche Luftblasen...

schausten vs gabriel

Unbedingt die Kommentare unter dem Video lesen

Zum Beispiel:

Als ob man "kurzfristig" mal eben die "Lebensbedingungen" in den ärmsten bzw. ärmeren Ländern verbessern kann. Sowas dauert Jahrzehnte und auch nur, wenn reichere Ländere Anteile ihrer Profite an den Weltmärkten abtreten. Gabriel leidet unter Realitätsverlust und ist auch noch bockig, wenn man ihm das zeigt.
oder

Er hat eben keine kurzfristigen Lösungen und verschanzt sich dann auf Allgemeinplätze, die jeder halbwegs intelligente Mensch eh längst als Problem erkannt hat. Und dann tut er so, als hätte er das Rad neu erfunden. Vielleicht ist er aber auch nur ein sehr gewitzter Performancekünstler, die Aussage er als "Sozialdemokrat" kann man doch nur satirisch lesen :D
 

JacKy

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Februar 2014
Beiträge
68
Bewertungen
41
Ich kann mir auch nicht vorstellen, einen Flüchtling bei mir zuhause aufzunehmen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, irgendeinen fremden Deutschen bei mir aufzunehmen. Und wer will mir deshalb Vorwürfe machen? Bitte mal alle vor, die schon jemanden aufgenommen haben.
 

JacKy

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Februar 2014
Beiträge
68
Bewertungen
41
@ Cerberus : Find ich echt super. Allerdings sind Bekannte oder Kollegen nochmal was anderes als wildfremde Menschen.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Bin in meinem Leben schon oft von vielen aufgenommen worden. Darum lebe ich noch.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
322
Oftmals lässt der Mietvertrag und/oder der WBS keine weitere Person zu. Die Frage ist eher für Leute mit Wohneigentum. Da ist Überbelegung kein Thema.
 
E

ExitUser0090

Gast
Was heißt hier denn "zugeben"? Das ist jetzt nicht wirklich eine überraschende Meldung. Kaum jemand würde wohl wildfremde Menschen so ohne weiteres bei sich aufnehmen (können).
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Naja das Geld anderer auszugeben ist ja leicht und macht auch mehr Spaß, kennen wir ja von der Elite da oben...
Wer die Musik bestellt, zahlt. Weiß nicht, wieso sie sich nicht dran hält :icon_evil:
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
541
Bewertungen
82
Ich kann mir auch nicht vorstellen, einen Flüchtling bei mir zuhause aufzunehmen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, irgendeinen fremden Deutschen bei mir aufzunehmen.
Geht mir auch so. Unabhängig davon, ist meine 1-Zimmer-Wohnung auch viel zu klein, als dass dort dauerhaft 2 Leute wohnen könnten.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Na, und im Ausland ist Merkel nicht mehr gut gelitten.

Wenn die aber wüssten -- sie müssten sich an Ingo Kramer, den wirklichen "Kanzler" der BRD richten und sich massiv beschweren, diktiert ER doch Merkel die zerstörerische Einwanderungsunpolitik.

Freilich gibt es auch Personen, die über Trump ähnlich denken wie er über Merkel. Allerdings ist er bei weitem nicht der einzige, der die Politik der deutschen Bundeskanzlerin, die Kontrolle über die Einwanderung einfach aufzugeben, für extrem verkehrt hält. Aus diplomatischen Gründen wird diese Kritik bislang eher hinter verschlossenen Türen geäußert - zum Beispiel auf einer Konferenz in der Locarno-Suite des britischen Foreign Office, bei der ein Reporter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) anwesend war.

Er berichtet von klar mehrheitlichem "Kopfschütteln" und "Spott" über die "verantwortungslose" und "naive" Politik Angela Merkels - und zwar nicht nur bei den Briten, sondern auch bei den anwesenden Franzosen. Einer der Teilnehmer aus diesem Land soll gemeint haben, wenn die Deutschen wirklich ernsthaft meinten, es gäbe in Zeiten der Globalisierung keine Grenzen mehr, dann werde er zu Hause in Paris sagen, "dass die deutsche Regierung eine Meise hat" und die Wiedererrichtung der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich fordern.
Ausland: Kopfschütteln über Merkel | Telepolis

Der spricht das aus, was fast alle Ausländer, die ich kenne, und es sind viele, auch denken. Stimmt nicht? Doch, stimmt.
Und ich auch, natürlich.
Die merkwürdige Alte schafft noch religiös motivierte Bürgerkriege in Europa -- aber wenigstens sind die anderen Länder intelligenter.

Und nein, ich würde Merkel nicht bei mir zuhause aufnehmen. Und Ingo Kramer , mit dem würde ich einen heissen Tanz tanzen, würde er sich auch nur in die Nähe meines bescheidenen Heimes begeben.

Wo liegt die Moral einer Politik, die Millionen von Menschen nach Europa lockt, um sie dann zu enttäuschen, weil sie nicht absorbiert werden können?"
Diese Frage stellen sich in der BRD die wenigsten.

Der bekannte Berliner Historiker sagte dem schweizerischen Tages-Anzeiger, kein Land könne es sich "erlauben, eine Einwanderung zu haben, die sich vollkommen ungeplant vollzieht". Er glaubt, dass "soziale Konflikte ins Haus stehen, von denen wir jetzt noch nichts ahnen, weil die Folgen erst in einigen Jahren zu besichtigen sein werden". .
Hat auf sowas etwa wer Bock hier? Es kommt aber dazu, wenns so weiter geht.

Von meinen Kindern aus Kanada wurde mir das etwa so erzählt, dass knallhart aussortiert und abgeschoben wird. Wer es aber geschafft hat, ist Kanadier und nichts anderes. Dann greifen die härtesten Antirassismusgesetze weit und breit, wenn Jemand meint, den Mitbürger aufgrund seiner Hautfarbe etc auch nur verbal angreifen zu müssen.

DAS und kein anderer ist der richtige Weg!
 
E

ExitUser

Gast
Für das Ausland hat der Hosenanzug diese Katastrophe maßgeblich mitverschuldet. Deswegen haben z.B. die Balkanstaaten kein Problem damit, die Flüchtlinge einfach nach D durchzuwinken. Merkel wollte sie ja alle haben.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Für das Ausland hat der Hosenanzug diese Katastrophe maßgeblich mitverschuldet. Deswegen haben z.B. die Balkanstaaten kein Problem damit, die Flüchtlinge einfach nach D durchzuwinken. Merkel wollte sie ja alle haben.
Eben. Natürlich hat sie das mitverschuldet. Mielkes Rache eben.


Was der Warschauer Pakt mit waffenstrotzenden Armeen in Jahrzehnten nicht geschafft hat, schafft diese Unperson Merkel mit wenigen Sätzen in etwa 8,5 Sekunden.
 
D

Don Vittorio

Gast
Ich weiss garnicht, warum " die Mutter der Flüchtlinge " ,wie man sie liebevoll in Afghanistan nennt, keine Flüchtlinge aufnimmt. Sie könnte dafür doch ordentlich kassieren und damit ihr karges Gehalt aufbessern :

4200 Euro im Monat für eine Familie
Geschäfte mit Flüchtlingshotels
Weil die Stadt Köln mit der Unterbringung von Flüchtlingen überfordert ist, mieten die Behörden für horrende Beträge Hotelzimmer. Einige Familien wohnen schon seit Jahren in heruntergekommenen Absteigen.
Geschäfte mit Flüchtlingshotels - 4200 Euro im Monat für eine Familie

Aber Hauptsache für Alg II Empfänger werden die Richlinien der KdU streng eingehalten.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Wieviel Geld spart/zahlt die BRD weniger an EU / UNO dadurch dass die BRD so viele Flüchtlinge aufnimmt?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Bitte mal alle vor, die schon jemanden aufgenommen haben.
Ich habe mal einem jungen Päärchen unseren im Garten stehenden Wohnwagen für ein paar Monate zur Verfügung gestellt. Denen war der Bauwagen konfisziert worden...
 
Oben Unten