• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Angedrohte Sanktion wg. nichtbestehender Prüfung

cadmolino

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
284
Gefällt mir
29
#1
Hallo, ich habe mal eine Frage für eine Bekannte. Und zwar hat sie vom JC einen Bildungsgutschein erhalten und ist damit zu einer Weiterbildung gegangen, um in ihren eigentlich Beruf etwas weiterzukommen und so evtl. einen neuen Job zu erhalten.

Bei der Weiterbildung handelt es sich um eine modulare Weiterbildung mit einzelnen Lernsbausteinen. Immer am Ende eines Lernsteines, z.B. Excel, muss sie eine Prüfung ablegen.

Da meine Bekannte schon immer gut lernen kann, aber sich mit Prüfungen schwer tut, weil sie dann immer sehr nervös ist, hat man ihr beim JC mitgeteilt, dass sie die Weiterbildung machen soll, was sie auch auf jeden Fall will, aber auch die Prüfung bestehen muss, weil sie sonst mit einer Sanktion rechnen muss. Und zwar, weil das JC die Weiterbildung genehmigt hat und man da ja mitwirken muss und alles tun muss um diese Prüfung zu bestehen.

Also, ich hab so etwas vorher noch nie gehört, dass man auf Grund einer nicht bestehenden Prüfung sanktioniert werden kann. Ist so etwas rechtens oder hat der SB nur Druck gemacht?

lg von cadmolino
 
E

ExitUser

Gast
#2
Wenn der SB selber eine Prüfung bestanden hätte, dann säße er jetzt nicht als SB auf dem JC.
Denn nur hirnlose können so etwas behaupten.
Ich hätte es von ihm schriftlich verlangt, und wäre damit zum Anwalt gegangen.
 

freakadelle

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Feb 2013
Beiträge
781
Gefällt mir
282
#3
Das ist auch völliger Blödsinn was deiner Bekannten da erzählt wurde.
Eine nicht bestandene Prüfung stellt kein Sanktionsgrund dar.
Ich würde den/die SB mal fragen auf welcher Rechtsgrundlage so eine Sanktion stattfinden soll?
Den § 66 SGB I kann er/sie wohl kaum meinen.
 

Texter50

Mitarbeiter
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Gefällt mir
7.560
#4
Die Bekannte soll, so sie möchte, ihren Bildungsgutschein einlösen und an den bezahlten Modulen gewissenhaft teilnehmen. Bei Fragen stets und unaufhörlich die verantwortlichen Personen löchern, damit zeigt sie in ausreichendem Maße, dass sie mitwirkt.

Am Ende des Moduls soll sie die jeweilige Prüfung absolvieren und gut is. Hat sie das Teil bestanden, dann isset OK. Ansonsten nachfragen, woran es lag (nachweislich schriftlich) und wenn möglich wiederholen. :icon_pause:

Wenn die Bekannte während des Lehrgangs Zeit hat, soll sie sich notieren, wie die Tage abgelaufen sind. Da kann man dann sehen, ob das überhaupt die passenden Module zur vorhandenen Qualifikation sind.

Sollte sie sich während der Module überfordert fühlen, sofort melden und wenn nicht reagiert wird, nachweislich schriftlich nachhaken.

Mehr Mitwirkung geht nun wirklich nicht. :icon_evil:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#5
bei sowas mal ne gepflegt Beschwerde an den Chef des JC

solche Androhungen gefährden ja den Erfolg des Lehrgangs
da ist man ja voll gestreßt und nervös und noch vieles mehr
 
Oben Unten