• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung u. beruflichen Eingliederung

heiho

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Mrz 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
hab da mal ein paar fragen zu dieser für mich doch sinnlos ausehenden Maßnahme.

Dort steht zb.

Maßnahmebezeichnung : Individuelles Coaching

Maßnahmeinhalt und Maßnahmeziel: Verbesserung der pers. Lebenssituation und / Erkennen und Vorbereiten von Möglichkeiten des Wiedereinstiegs ins Berufsleben

Zeitlicher Umfang: Individuell zu vereinbarendes, persönliches Zeitbudget von ca. 25 Stunden im Rahmen des Maßnahmezeitraumes

Maßnahmeträger: Internationaler Bund (IB) e. V.

Das beste ist ja das dort gleich gedroht wird wenn man da nicht hin geht 30% zu kürzen.

Vielleicht kann ja jemand einen dazu ein paar Infos geben ob das alles so rechtens ist. Gerade weil sie auch alle Daten von einen an den weiterleiten ohne zu fragen.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@heiho;

Um dir helfen zu können, solltest du genauere Angaben machen.

Kannst du mal alles was du an Infos über die Maßnahme hast hochladen?

Kannst du mal deine EGV anonym hochladen, sofern du eine hast.

Wegen dem Datenschutz, da bräuchte man genauere Angaben.

Du kannst denen aber auch den Zugriff auf Verbis verbieten.
 
E

ExitUser

Gast
Das hab ich auch durch, das ist nur die übliche Sinnlosmaßnahme.
Wenn die mit Sanktionen drohen, ist es nur die übliche Zwangsver***sche. Wenn du es vermeiden kannst, unterschreib die EGV nicht (leider hab ich es getan :icon_motz: selbst schuld... jetzt hab ich die am Hals :icon_motz: und die machen mir das Leben schwer...)
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Das hab ich auch durch, das ist nur die übliche Sinnlosmaßnahme.
Wenn die mit Sanktionen drohen, ist es nur die übliche Zwangsver***sche. Wenn du es vermeiden kannst, unterschreib die EGV nicht (leider hab ich es getan :icon_motz: selbst schuld... jetzt hab ich die am Hals :icon_motz: und die machen mir das Leben schwer...)
Man kann auch ohne EGV zu einer Maßnahme geschickt werden. Auch wenn man die EGV nicht unterschreibt. Dann wird eben ein VA erlassen und dann hat man genauso eine Maßnahme am Hals.
 
E

ExitUser

Gast
@Lilastern diese Maßnahmen sind leider nur reine Schikane, weil in den meisten Fällen reine Zeitverschwendung und außerdem - was schlimmer ist - Geldverschwendung (STEUERgeld). Ich wäre prinzipiell nicht gegen Maßnahmen, aber nicht auf dieserZwangsbasis, dass man sich da drinnen vorkommen muss wie der letzte Idiot und dass die Intelligenz beleidigt wird, nach dem Motto, als Arbeitsloser merkt man ja nicht, dass der Käse sinnlos ist.
Außerdem muss man sich als erwachsener Mensch irgendwo hin zwingen lassen. Wo sind wir denn ? Sollten wir alle nicht aufgeklärte, mündige, selbstbestimmte und freie Bürger von Deutschland sein? Was soll also dieser hirnlose Zwang vom JC? Zwangsarbeit passt besser in andere Zeiten ...
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Maßnahmeinhalt und Maßnahmeziel: Verbesserung der pers. Lebenssituation

Deine persönliche Lebenssituation geht niemanden etwas an.

Gesundheitliche Dinge werden mit Deinem Arzt besprochen, finanzielle Sachen machst du mit Deiner Bank aus, Deine Ernährungsweise bleibt allein Dir überlassen und falls Du psychologische Probleme hast, dafür gibt es auch spezielle Fachleute.
 

heiho

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Mrz 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
Also ist es genau so eine Maßnahme wie ich es mir schon gedacht habe. Das beste ist ja das es noch nicht mal von der SB gekommen ist zu der man sonst muß. Meine SB ist nicht gut auf mich zu sprechen, sie lässt keine anderen Meinungen zu geschweige denn das sie einen ausreden lässt. Vielleicht hat ja jemand Tips wie man gegen solche Steuergeldverschwendung / Maßnahme angehen kann.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Also ist es genau so eine Maßnahme wie ich es mir schon gedacht habe. Das beste ist ja das es noch nicht mal von der SB gekommen ist zu der man sonst muß. Meine SB ist nicht gut auf mich zu sprechen, sie lässt keine anderen Meinungen zu geschweige denn das sie einen ausreden lässt. Vielleicht hat ja jemand Tips wie man gegen solche Steuergeldverschwendung / Maßnahme angehen kann.
Den Maßnahmeträger (MT) anschreiben und um die Vertragsformulare bitten. Diese möchtest Du mit einer Person Deines Vertrauens durchgehen.

Den SB anschreiben und mitteilen, dass Du nicht bereit bist, über persönliche Lebenssituationen zu sprechen.
Deswegen kann man Dir nichts böses.
 
Oben Unten