Angeblich zuviel Leistungen nach SGB 2

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

artofpiano

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2012
Beiträge
96
Bewertungen
6
Hallo!
Folgendes Problem!
Mein Bekannter hat am 15.10.2012 eine Arbeitsstelle angetreten.
Für Oktober hat er aber noch am 01.10.2012 sein komplettes Hartz 4 erhalten (Miete und Regelleistung in Höhe von 627,- Euro)
Von seinem Arbeitgeber hat er Ende Oktober 2012 einen halben Monatslohn in Höhe von 600,- Euro netto erhalten.
Jetzt will die Arge für Okt. 2012 von ihm 371,- Euro sofort zurück erstattet bekommen!
Sein normales mtl. Einkommen beträgt 1207,- Euro netto. Er ist geschieden und hat vier Kinder von 9 bis 13 Jahren
Wie kann er sich dagegen wehren?
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.558
Bewertungen
227
Wäre besser gewesen, der Vorschuss auf den ersten Monatslohn wäre Anfang November statt Ende Oktober geflossen.

Aber wenn das JC Geld zurückhaben will, verlangen die das mittels eines Aufhebungs- und Erstattungsbescheides. Dagegen kann man die üblichen Rechtsmittel einlegen (Widerspruch etc).

Falls durch den Vorschuss aber die Bedürftigkeit für Oktober [teilweise] entfallen ist, dann muss das "zuviel" natürlich mal erstattet werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten