Anfrage an Datenschutzbehörde (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Calora

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,
ich hatte vor einigen Monaten mal eine Anfrage an den hiesigen Datenschutz-
beauftragten per Mail geschickt, aber bislang keine Antwort bekommen.
Es ging um das Thema Datenschutz in sozialgerichtlichen Verfahren, und ob
solche Gerichte berechtigt sind, bestimmte Formulare ausfüllen lassen zu dürfen,
die mit dem Thema Schweigepflicht gegenüber bestimmten Stellen (KK) zu tun haben.
Kann da noch was kommen? Recherchiert der Datenschutzbeauftragte von alleine,
und dauert das deswegen so lange? Oder hat der einen vergessen?
 

OldieButGoldie

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
446
Bewertungen
541
Wen meinst du mit dem hießigen?
Optionskommune und LDS, oder Bund? (den von deinem Jobcenter wohl eher nicht)
Seit es die DSGVO gibt dauert es teilweise eeeeewig. Bei mir kamen meine verschlüsselten Mails nicht an, was dem DS-Beauftragten extremst peinlich war. Ich machte nämlich alles richtig,
Einfach mal anrufen, ob die Mail eingegangen ist, wer der Ansprechpartner ist und welches Aktenzeichen du hast.
Oder halt nochmals per Mail nachhaken.

Wenn ein SG entscheiden soll, braucht es auch div. Informationen. Daher fragen die ja um deine Erlaubnis. Gibst du die nicht, kann das SG auch nicht ausreichend ermitteln.
Es gibt viele Urteile, wo die Diagnosen der Kläger drin stehen. Das kann für eine Entscheidung wichtig sein.
 

Calora

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo, ich habe eine Eingangsbestätigung vom LDS-Beauftragten bekommen, und ich habe das schon
einmal so gehabt, daß der einfach sofort aktiv wurde nach meiner Anfrage und mir hinterher nur das Ergebnis mitteilte.
 
Oben Unten