Anforderung einer Gesprächsnotiz, welcher Paragraf kommt hier in Frage Auskunftrecht?

FrankM

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 August 2014
Beiträge
37
Bewertungen
23
Moin,

wir möchten eine Abschrift der Gesprächsnotiz anfordern, die die SB bei dem Gesprächstermin in den PC gehackt hat.

Auf welchen Vorschriften muss dabei verwiesen werden (SGB 1 § 12-15? oder SGB 10 § 83 Auskunftsrecht/ §25Akteneinsicht?) und auf was muss dabei sonst noch beachtet werden?

Beispielsschreiben

Antrag auf Auskunft und Beratung nach SGB 1 §13-15
oder
Antrag auf Akteneinsicht nach SGB 10 §25

Sehr geehrte Damen und Herren

hiermit beantrage ich eine Abschrift der Gesprächsnotiz von dem Termin am xx.05.2019 um xx.00h.

Bitte senden sie mir eine Kopie dieser Gesprächsnotiz zu.

Mit freundlichen Grüssen

Kann man das Schreiben so absenden oder gibt es Änderungsempfehlungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.792
Bewertungen
14.857
Hallo FrankM

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Anforderung einer Gesprächsnotiz" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine
aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Cha

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
827
Bewertungen
451
Meine Meinung:
Nicht ein Antragsteller muss auf die richtige Rechtsgrundlage für sein Anliegen verweisen, sondern die Behörde muss die richtige Rechtsgrundlage selbst erkennen!

Deshalb würde ich das Schreiben ohne Verweis auf irgendeine Rechtsgrundlage absenden.
Bei einer ablehnenden Antwort würde ich umgehend einen Termin mit dem Datenschutzbeauftragten der Behörde vereinbaren und die Sache erklären lassen.

Grundsätzlich hat jeder einen Anspruch auf Auskunft zu seinen persönlichen Daten.

Viele Grüße

Cha
 

Nena

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
1.405
Bewertungen
966
Meine Meinung:
Du hast ein Recht auf Akteneinsicht. Aber nicht das Recht auf eine (für Dich) kostenlose Kopie und Versand.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.445
Bewertungen
1.884
Ob sich Gesprächsnotizen in den Akten befinden, weiß ich nicht. Mir hat das LSG die Gesprächsnotizen ganz freiwillig zugeschickt. Vielleicht beantragst du sie doch einfach mal.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
15.594
Bewertungen
9.317
Man muss das auch mal so sehen: Wenn DIe Kosten für die Kpien gefordert werden, dann muss dazu eine Rechnung oder ein ANdereer Beleg gescrieben werden, der Zahlungseingang muss überwacht und verbucht werden usw. Je nachdem, um wieviele Seiten es geht, steht da der Aufwand eventuell in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Wir hatten das bei meiner Bekannten: Das Gutachten des Sozialmedizinischen Dienstesder DRV angefordert, als wir die Akteneinsicht vor Ort ablehnten, teilte man uns mit, dann müssten die Kopien bezahlt werden. Na, von mir aus, es ging um 5 oder 6 Seiten. Als wir die haten, war von Kostenertattung nie mehr die Rede. Mal davon abgesehen, dass die DRV das wohl hätte zurückzahlen müssen, da dem Widerspruch im vollen Umfang abgeholfen wurde.
 

wolf77

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
644
Bewertungen
394
Also ich hatte gerade erst die Gesprächsnotizen vom letzten Besuch angefordert.
Simplen Einzeiler ohne Paragraphen oä.
War wenige Tage später bei mir im Briefkasten.
 
Oben Unten