Andrea Nahles (SPD) wird angeblich Chefin der BfA

Leser in diesem Thema...

E

ExUser 73666

Gast
Nicht wundern, nur staunen...

"Im Jahr 2019 trat sie entnervt vom SPD-Vorsitz zurück, jetzt soll Andrea Nahles eine neue Aufgabe bekommen. Die Arbeitnehmergruppe hat sie für die Spitze der Behörde vorgeschlagen."

 

Elgaucho

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Sep 2017
Beiträge
539
Bewertungen
1.680
Ehre wem Ehre gebührt. Dann bekommen die was auf die Fresse. Bäähtschii!!!
Das kommunikative Wunder der SPD muß doch irgendwo lukrativ untergebracht werden.
Einige werden befördert ohne Ende die anderen bekommen als Anerkennung 3 Euro mehr.
Wenn einige ohne besonderen Grund befördert werden - muß das bei vielen ohne Grund eingespart werden.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
9.162
Bewertungen
14.857
Hm … schon plöd, wenn man Abkürzungen benutzt und dann nicht weiß, für was sie tatsächlich gebräuchlich sind …
… daß der Themenstarter allerdings über reichlich Unschärfen bezüglich Rente und Rentensystem verfügt, hat er ja bereits eindrucksvoll an anderer Stelle bewiesen :popcorn:


:icon_wink:
 

Piiiter

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Mrz 2020
Beiträge
1.226
Bewertungen
2.414
Das stand doch schon seit Anfang Dezember fest... Das man so lange mit der offiziellen Verkündigung wartet... :ROFLMAO:

Mich würde interessieren aufgrund welcher Qualifikationen sie diesen Posten erhalten hat.?
So wie Scheuerandi, Flintenuschi und die anderen unqualifizierten?
Qualifikationen sind heutzutage: Hat schon betrogen und gelogen. Dann wird man Kanzler oder Bürgermeister von Berlin.

Der einzige, vom Volk gewählte, Minister mit Qualifikation ist Karl Lauterbach.
 

Tripod

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
3 Nov 2014
Beiträge
622
Bewertungen
580
Als ich diese Neuigkeit hörte hab ich auch erstmal die Tasse abgesetzt und gedacht "au weh" und dann "ach du lieber mein Vater" und dann noch ein, zwei solcher Sachen, bis ich die Tasse wieder hoch hatte.... Dann hab ich den Scheele nachgeschlagen und ah, der ist Jahrgang 56.
Fein gemacht, auch die Sozen vergessen ihre Nächsten nicht, das hat was von Solidarität, das ist nämlich keine Einbahnstraße.

Über die Qualifikation der Dame würde ich nicht streiten, das hat was mit Wegen und Mut. Die Manager, die eine neue Abteilung übernehmen, "kennen" oft auch nur das grobe und ganze. Wenn sie zu managen wissen, geht das schon.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
 

Gretta

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
29 Nov 2020
Beiträge
997
Bewertungen
376
Plane in etwa 2 Jahren die 2 Jahre ALG 1 mit der Ü58 Regelung zu ziehen. Dann habe ich Zeit dafür zusammen.
Da sollte sie nicht dazwischenfunken.
 

vidar

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
2.852
Bewertungen
4.547
Plane in etwa 2 Jahren die 2 Jahre ALG 1 mit der Ü58 Regelung zu ziehen. Dann habe ich Zeit dafür zusammen.
Na, dann mal viel Spaß bei deiner Antragstellung.

Die von dir erwähnte Möglichkeit gibt es übrigens seit dem 01.01.2008 nicht mehr. Ein Ersatz hierfür wurde nicht geschaffen.

58er- Regelung ..... Info_2
.
 

Gretta

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
29 Nov 2020
Beiträge
997
Bewertungen
376
Diese Regelung kannte ich nicht und meinte es somit nicht.
Es geht darum das ich dann die Bedingungen für 24 Monate Bezug ALG1-Bezug erfüllen
Älter als 58 bei der Antragstelllung (wäre ich schon jetzt) und 48 versicherungspflichtige Monate in den 5 Jahren vor der Antragstellung.
Da fehlen mir noch 2 Jahre und 2 Monate. .
 

Fabiola

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.830
Bewertungen
5.154
fragte ich mich, was die Dame als Arbeits- und Sozialministerin herausragendes gemacht hat.
"Wir wollen Hartz IV hinter uns lassen und ein neues Bürgergeld schaffen", sagte Nahles
Ironie an: Zur Umsetzung ihrer Absichtserklärung kam sie dann aber aus bekannten Gründen leider nicht mehr, zu traurig :icon_sad:
Ironie aus
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten