Andrea Nahles (SPD) plant 100.000 neue Ein-Euro-Jobs für Asylsuchende (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Von einem starken Anstieg der Hartz-IV-Empfänger geht auch Andreas Nahles
(SPD) aus. Ihren Schätzungen zufolge könnten 2016 bis zu 460.000 Flüchtlinge
zusätzlich ALG II beantragen. Allerdings plant die Sozialdemokratin bis zu 100.000 neue
Ein-Euro-Jobs für Asylsuchende um ihnen mit gemeinnütziger Arbeit einen Einstieg
in Beschäftigung zu ermöglichen.
Zuwanderung: Flüchtlinge bescheren Deutschland eine neue Armut - DIE WELT

Aus dem Artikel "Flüchtlinge verursachen neue Armut in Deutschland"

Mehr Obdachlose, mehr Hartz-IV-Empfänger: Mit dem Flüchtlingsstrom steigt in
Deutschland die Zahl der Hilfsbedürftigen. Der positive Trend am Arbeitsmarkt
wird enden. Doch die Regierung hat eine Idee.

Ach stimmt, der Arbeitstrend ist ja jetzt schon so super und wir befinden uns ja im Jobwunder. Nur blöd, wenn Profile nicht 1:1 auf eine Stelle passen :rolleyes:
 

Hase66

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
383
Bewertungen
57
Wenn ich so etwas schon wieder lese in den Kommentaren:

Zitat:
Das geht mir genauso. Die Tafeln gehören ganz abgeschafft. Der Hartz IV Satz ist in der Regel so gestaltet, dass man damit nicht verhungern muss. Es mag einige wenige Härtefälle geben, aber für die muss es Regelungen innerhalb der Hartz IV Gesetzgebung geben.
Es kann doch nicht sein, dass ein Hartz IV Empfänger bei Ausnutzung aller Möglichkeiten mehr hat, als ein Geringverdiener.
 

Wolly

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 September 2015
Beiträge
688
Bewertungen
0
Ganz Deutschland gehört abgeschafft,haben sowieso nur Fressen und Saufen im Kopf,siehe täglich von Morgens bis Abends laufend Kochsendungen bis zum Abwinken.
Die Sauf und Fresskultur,der Rest kulturelles endet dann auch wieder mit Fressen und Saufen.
Weihnachten und alles dreht sich nur ums Fressen und Saufen.:icon_mrgreen:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Prima, dann bekommen unsere Schmarotzer der Arbeitslosen- und Armutsindustrie wieder neuen Nachschub.
Das is ja man ne neue Idee... :icon_lol:

Und erst die SBchen, das gibt Plüsse ohne Ende.
Vielleicht mögen die uns dann gar nicht mehr und lassen uns in Ruhe? :icon_mrgreen:
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.372
Bewertungen
15.873
Wenn das so weiter geht, bringt der eine 1-€-Jobber die Post (betreut von einem Sozialpädagogen) und die andere 1-€-Jobberin schneidet einem die Haare (betreut von einer Sozialarbeiterin).

Jeder von den vier Personen produziert ordnungsgemäß einen komplett unwichtigen Papierstapel, und diese Papierstapel beschäftigen im JC wiederum ...

Vollbeschäftigung, tätärä. :biggrin:
 

Kreisecke

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Oktober 2015
Beiträge
88
Bewertungen
1
Da fragt sich doch gleich der deutche Michel, warum da eigentlich nicht auch gleich die Elos mitmachen können, so schön für 1€ arbeiten. Ja, warum...? :icon_kotz2:
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
963
Bewertungen
428
Allerdings plant die Sozialdemokratin bis zu 100.000 neue
Ein-Euro-Jobs für Asylsuchende um ihnen mit gemeinnütziger Arbeit einen Einstieg in Beschäftigung zu ermöglichen.
Hohoho.
Haben Ein-Euro-Jobs jemals einen Einstieg in den Arbeitsmarkt gebracht?
Deshalb sind sie doch auch reduziert worden. Hat Nahles wohl vergessen.:rolleyes:
 
G

Gast1

Gast
Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich bei diesen AGH's wahrscheinlich nicht um AGH's im Sinne des SGB II handelt, sondern um AGH's im Sinne des AsylbLG. Diese sind in § 5 des AsylbLG definiert:

AsylbLG - Einzelnorm

Ich glaube, wer monatelang in einer Sammelunterkunft zum Nichtstun verdammt ist, der freut sich wohl eher über so eine AGH.
 

Kahrlgeharzt

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Oktober 2014
Beiträge
169
Bewertungen
145
Ich glaube, wer monatelang in einer Sammelunterkunft zum Nichtstun verdammt ist, der freut sich wohl eher über so eine AGH.

Aber auch nur so lange bis er merkt, dass er verars*** wird.


Für die Refutschies die leider keinen Ein-Euro-Job abbekommen wird es sicherlich Alternativen in Form von Sprach- oder Integrationskursen geben und Abrakadabra passt auch die Statistik wieder bis zur Bundestagswahl. Die Politschranzen und die Qualitätsmedien werden sich gegenseitig auf die Schultern klopfen – der dumme Pöbel wird’s schon nicht merken.
 
Oben Unten