An einer Vermittlung von Stellenangeboten nicht mehr interessiert?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hugo483

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 August 2010
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wenn man der Arge schreibt (bzw das Kästchen [x] ankreuzt), dass man an einer Vermittlung von Stellenangeboten nicht mehr interessiert ist, bekommt man dann das ALG2 gestrichen?

Das heißt - wenn ich die Spielregeln richtig verstanden hab, dass ich so tun muss, als sei ich an Arbeit interessiert, um ALG2 zu erhalten.

Das bedeutet dann praktisch, dass ich vom Staat gezwungen werde zu heucheln, zumindest wenn ich Geld haben möchte, und mich nicht mit irgendwelchen Lebensmittelmarken oder ähnlichem abspeisen lassen möchte? (...verhungern soll ja angeblich in der BRD niemand können, obwohl das ja auch schon passiert ist ;-(

Danke für Kommentare und Information

Hugo.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo Hugo,

Das heißt - wenn ich die Spielregeln richtig verstanden hab, dass ich so tun muss, als sei ich an Arbeit interessiert, um ALG2 zu erhalten.

Ja, das verstehst du völlig richtig und wenn du ankreuzt, dass du an der Vermittlung nicht mehr interessiert bist, dann bekommst du auch KEIN Geld mehr.

ALG2 ist kein "Spiel" sondern Grundsicherung "für Arbeitsuchende" und wer an "Arbeit nicht mehr interessiert ist" hat KEINEN Anspruch darauf :icon_evil:

Falls ich hier was falsch verstanden habe , wäre etwas mehr Info gut, warum du z.B. glaubst "dass du so tun mußt" ?


MfG Doppeloma
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
842
Bewertungen
230
Wenn Du meinst, dass Du nur so tun mußt, als wenn Du Arbeit suchst, ich denke, dann bist Du hier falsch !
Natürlich sollst Du möglichst Dein Geld selbst erarbeiten - oder hast Du es gar nicht nötig und möchtest ALG2 sozusagen als 'nettes Zubrot' ?
Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was Du mit Deiner Frage bezweckst !
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.515
Bewertungen
367
Ich will Arbeit! Aber auf die Vorschläge der Arge würde ich lieber verzichten. Um Ärger zu vermeiden, hab ich daher bislang auf besagtes Kreuzchen verzichtet. Gereizt hat mich das Kästchen schon...
 

Hugo483

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 August 2010
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wenn Du meinst, dass Du nur so tun mußt, als wenn Du Arbeit suchst, ich denke, dann bist Du hier falsch !
Natürlich sollst Du möglichst Dein Geld selbst erarbeiten - oder hast Du es gar nicht nötig und möchtest ALG2 sozusagen als 'nettes Zubrot' ?
Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was Du mit Deiner Frage bezweckst !

Nun ja - was gibt es daran nicht zu verstehen? Ich hätte nichts gegen eine Arbeit, die meinem Profil entspricht zu vernünftigen Bedingungen und einer vernünftigen Bezahlung. Da es aber so etwas nicht gibt - wir haben Massenarbeitslosigkeit - kann es nur Dreck (unterbezahlte Sklavenarbeit) sein, wozu man mich vermitteln möchte. Und bevor ich so einen exkrement mache, begnüge ich mich lieber mit Hartz IV. Im übrigen sind wir - soweit ich weiß ein Sozialstaat, so heißt es wenigstens im Grundgesetz, und Hartz IV ist sozusagen das Minimum dessen, was einem Menschen zum menschenwürdigen Leben zusteht - und zwar _allen_ Menschen, egal ob sie arbeitssuchend sind oder gar nicht an Arbeit interessiert sind. Das man Menschen, die nicht an Arbeit interessiert sind, die Leistungen kürzt, die einem Menschen laut Verfassung (Die Würde des Menschen ist unantastbar!) zum führen eines (halbwegs) menschenwürdiges Leben benötigt, ist nach meiner Meinung verfassungswidrigt und eine Schweinerei!
 

Hugo483

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 August 2010
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo Hugo,



Ja, das verstehst du völlig richtig und wenn du ankreuzt, dass du an der Vermittlung nicht mehr interessiert bist, dann bekommst du auch KEIN Geld mehr.

ALG2 ist kein "Spiel" sondern Grundsicherung "für Arbeitsuchende" und wer an "Arbeit nicht mehr interessiert ist" hat KEINEN Anspruch darauf :icon_evil:

Falls ich hier was falsch verstanden habe , wäre etwas mehr Info gut, warum du z.B. glaubst "dass du so tun mußt" ?


MfG Doppeloma

Nun, die Grundsicherung ist doch wohl das Minimum dessen, was ein Mensch nach allgemeiner Defintion zum zum führen eines menschenwürdigen Lebens benötigt. Nicht wahr?

Und da wir hier ein Sozialstaat sind (sein wollen!), und da hier die Würde des Menschen unantastbar sein soll - so heißt es wenigstens, sollte die Grundsicherung _allen_ Menschen zustehen, die kein Einkommen haben - unabhängig davon, aus welchem Grunde. Auch keine Arbeit zu wollen kann so ein Grund sein. Auch diese Menschen, die gar keine Arbeit wollen, haben ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben. Von daher halte ich die Kürzungen der ALG2 Bezüge, die sowieso schon die Untergrenze zum menschenwürdigen Leben darstellen, für absolut verfassungswidrig!
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.321
Bewertungen
849
Es gibt durchaus einen Unterschied zwischen

dem Desinteresse der Vermittlung von Stellenangeboten durch eine Behörde
und
dem Desinteresse an Arbeit.

Stellenangebote kann man sich auch selbst suchen. Soweit die Logik. ARGE und AfA implizieren Desinteresse an Arbeit (wie auch einige Leute hier im Thread), wenn man aus irgend einem Grund die Stellenangebote nicht mehr haben möchte, obwohl man ja weiterhin selbst suchen kann.

Das heißt: Auch wenn die Logik dagegen spricht und auch wenn die Stellenangebote der Behörde oftmals Schrott sind - das Kästchen sollte man nicht ankreuzen, wenn man ernsthaft daran interessiert ist, die finanzielle Leistungserbringung aufrecht zu erhalten.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten