• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Amtsarzt wegen EEJ Nachtarbeit!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#1
Heute ist so ein Tag, den man echt knutschen könnte.
Habe eine Ladung zum Amtsarzt wegen EEJ, weil dieser Vorschlag Nacht-arbeit ist. Grund: ich leide an Grünem Star und brauche dringend eine Spezialbrille, die Gläser kosten ca. 400€ (die letzte habe ich mir vor etwa mehr als 2 Jahren gekauft, deshalb so in etwa der Preis). Rezept und Attest vom Arzt liegt vor. Ich sehe zur Zeit mehr solala, beim Lesen etc. und nachts ist das extrem schlecht. Bislang war ich in meiner Bürotä-tigkeit damit nie konfrontiert. Und jetzt so ein Mist. Das Antragsverfahren mit der KK und anschliessendem Antrag bei der ARGE habe ich schon seit Dezember hinter mir, keine Aussicht auf Erfolg. Es gibt ja schon ein Urteil wegen Ansparung aus dem Regelsatz, nur 400€ sind halt mächtig viel.
Muss ich jetzt bei der Untersuchung auf was achten? Zeugen nehme ich auf jeden Fall mit. Bin auf 180, weil nur weil man nichts sieht, muss man einen Drogenfragebogen ausfüllen. Das ist echt eine Frechheit. NEIN: ich habe noch nie DROGEN genommen, kein Suchtproblem: ICH SEHE NUR NIX!

Sadness
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#2
Also bei Deiner "Nachtblindheit" glaube ich nicht, das die Dich zu einer Nachtarbeit verpflichten können. Beim Amtsarzt ist soweit nix zu beachten. Schildere Deine Probleme und laß Dich genau untersuchen. Achte aber darauf, das der Arzt auch ein Augenarzt ist. Oder wenigstens was davon versteht. Vor allem sollten die Dich auch bei Dunckelheit untersucen :mrgreen: .

Auch hier die Frage: Schon einen Behindertenausweis oder mal dran gedacht?
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#3
Hallo Kalle,
genau das ist ja der Gag: der Arzt ist Allgemeinmediziner.
Logo gehe ich nur mit Zeugen hin. Am besten ich rede mit seiner Zimmer-pflanze, damit er sieht, was Sache ist. Und gemäss dem alten Vegetarier-Spruch: die können mich zwar töten, aber niemals dürfen sie mich essen!

Behindertenausweis für mich? :pfeiff: :pfeiff: :pfeiff:

Aber ich sollte als Weiterbildungsmassnahme einen Antrag einreichen: wie wehre ich mich als NON-Masochist erfolgreich gegen ARGE-Sadisten!

Wenn diese Schikanen nicht jedesmal Fahrtgeld kosten würden (sind immerhin mehrere BigMä...), wärs lang nicht so schlimm.

Saddy
 
E

ExitUser

Gast
#4
Mich würde mal interessieren, was es denn Zusätzliches in der Nacht zu tun gibt? Und wie du zu diesem EEJ gekommen bist?
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#5
sadness sagte :
Behindertenausweis für mich? :pfeiff: :pfeiff: :pfeiff:

Aber ich sollte als Weiterbildungsmassnahme einen Antrag einreichen: wie wehre ich mich als NON-Masochist erfolgreich gegen ARGE-Sadisten!

Wenn diese Schikanen nicht jedesmal Fahrtgeld kosten würden (sind immerhin mehrere BigMä...), wärs lang nicht so schlimm.

Saddy
Ja ja, wie heißt das so schön: Wer schon nix sehen kann soll wenigstens schöne BigMä..... essen. :lol:

Aber mal im Ernst:
Sicherlich solltet Du einen Antrag auf Schwerbehindertenausweis stellen. Bei Deiner Krankheit ist das sehr wohl angebracht.Das versuche ich meinen Luten immer klarzustellen:
Wer schon Probleme hat, der sollte alles tun, die Probleme zu lindern. Und mit den Einschränkungen steht einem der Ausweis zu.!!!!!
Denn gerade diejenigen, die es ohne Schauspielerei nötig haben, die tun es nicht. Und das ist falsch.

Und zu Deiner Untersuchung:
Es gibt auch gute Allgemeinärzte.
Wenn Du allerdings mit dem nicht zufrieden bist kannst Du die Untersuchung durch einen Facharzt beantragen.
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#6
Hallo Kalle,
sicherlich hast Du Recht, aber in meinem Beruf wäre das alles gar nicht nötig, weil die Einschränkung da nicht zum Tragen kommt. Ich habe die Hoffnung auf einen regulären Job nicht aufgeben und wenn ich das dann angeben muss, hab ich wieder einen Nachteil mehr. Mir hat es immer gereicht, meine Sehschwäche nachts damit auszugleichen, dass ich im Bett liege und schnarchel.

@Barney. Hatte Martin darüber schon informiert. Sobald es offiziell ist, kann man es ja hier reinstellen.

Sadness
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#7
Noch eine Frage zur Amtsärztlichen Untersuchung:

Wie sieht es mit Fahrtkostenerstattung aus? Besteht die Möglichkeit über Übernahme per Antrag?

In meinem Fall sind das 35km einfach: Fahrtkosten ca. 20€ - darf ich die dann auch noch von meinem Regelsatz zahlen?

Was ist, wenn die ablehnen und ich nachweislich wegen Kürzungen den Betrag nicht aufbringen kann?

Sadness
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#8
sadness sagte :
Noch eine Frage zur Amtsärztlichen Untersuchung:

Wie sieht es mit Fahrtkostenerstattung aus? Besteht die Möglichkeit über Übernahme per Antrag?

In meinem Fall sind das 35km einfach: Fahrtkosten ca. 20€ - darf ich die dann auch noch von meinem Regelsatz zahlen?

Was ist, wenn die ablehnen und ich nachweislich wegen Kürzungen den Betrag nicht aufbringen kann?

Sadness
Hallo sadness,

bei der "Einladung zum Amtstierarzt" meiner Frau steht in dem Kleingedrucktem unter D: Hinweise >> "Auskünfte über evtl. Fahrtkostenerstattung erhalten Sie bei ihrem persönlichen Ansprechpartner/FM. Fahrtkosten unter 6,00 Euro werden grundsätzlich nicht erstattet."

Also Antrag stellen !!!!

Übrigens (bei dir ja nicht) den Zusatz wegen den 6 Euro kann man dahin umgehen, immer bei solchen Fällen Fahrtkostenanträge stellen, auch wenn diese abgelehnt werden da unter 6 Euro, dann sammeln und wenn über 6 Euro dann zusammen als Kosten einreichen. Klappt dann eigentlich immer. Den Tip habe ich von einem Mitarbeiter des AA.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#9
HAllo Sadness,
bei meiner Untersuchung und der meiner Frau habe ich sogar im Vorwege angerufen und höflich gefragt, wie ich denn da hin kommen sollte, so gegen ende des Monats.
Der Betrag wurde mir nach Rechnungsstellung dann im Vorwege überwiesen.

Wie heißt´s: Geht doch. :lol:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#11
Hoffentlich hat Arco seine Frau nicht mit seinem Hund verwechselt. :lol:

Wobei........... manchmal würde ich mi auch wünschen, das meine Frau auf die Ultraschall-Hundepfeife hört....... :twisted: ......... na, ja, Science Fiction.



**************************************************************
Kommt nen Mann in die Buchhandlung und sagt: Ich hätte gerne das Buch: Die Glechberechtigung des Mannes.

Sagt die Verkäuferin: Science Fiction 3.Gang rechts

*************************************************************** :mrgreen: :lol: :x
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#12
Re: wau wau

Hallo Ihr Beiden ( Barney und Kalle )

:p ihr geht mir tierisch auf den Geist :lol: :lol: :D :D

hopp hopp in`s Körbchen :mrgreen: :mrgreen:

(Übrigens zu dem Amtsschimmel paßt doch nur ein Amtstierarzt, oder sonst würden die ja was anständiges tun)

Ich glaube ich muß mich jetzt bei den Tierärzten entschuldigen :kratz: :kratz:

Eine gute Nacht :hug: :hug: allen
 

leku

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jul 2005
Beiträge
28
Gefällt mir
0
#14
Da wird es wohl einige Schwierigkeiten geben, eine Nachtarbeit aufgrund einer Sehbehinderung, die bei Tageslicht ausgeübt werden könnte, zu verhindern.

Betriebe sind in der Regel heute mit einer Beleuchtung ausgestattet, die dem Tageslicht mehr als nahekommt oder sogar aufgrund der Vermeidung von Schattenbildungen und Farbechtheit sogar überlegen ist.

Da wird man wohl eher aufgrund einer Überreizung oder Überanstrengung der Augen, die bei Kunstlicht durchaus gegeben sein kann, diskutieren müssen.

Es sei denn, es handelt sich um einen Nachtwächterposten, sodass man lfd. dem Kunsttages- und Nachtlicht ausgesetzt wäre.

Dann wäre es nicht zu verantworten, dass jemand dauernd mit dem Kopf gegen eine Stempeluhr läuft und mit einer Menge Beulen den Feierabend antritt.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Leku, du meinst den Feiermorgen!

:lol:

Außerdem dürfte es sich nur um die Begleitung des Nachtwächters handeln - wegen der Zusätzlichkeit und Neutralität. :p
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#16
Und der Nachtwächter dann als Blindenhund bekommt doppelte Bezahlung? :x :lol:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#17
kalle sagte :
Und der Nachtwächter dann als Blindenhund bekommt doppelte Bezahlung? :x :lol:
ging das schon wieder gegen mich armen Hund :hmm: :hmm:

(apropo, an Barney und Kalle, darf ich denn mal eine PN an euch senden, wenn ich mal eine persönliche Frage habe ?)
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#18
Das ging nicht gegen Dich Arco :lol:

Natürlich kannste PN schicken, das darf doch jeder.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#20
Barney sagte :
Ja, warum denn nicht, Arco? Dafür ist doch die PN eingerichtet. :hug: :)

Ich aber auch? :)
Ja dann mal ran an den Hundekuchen :hug: :hug:
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#21
na ja, gegen beulenzuschlag hab ich nix.....gibt wieder mehr bigmäcs....
:pfeiff:
und wenn ich dann ab und zu wegen nachtblindheit auf dem weg dahin jemand überfahr..... :pfeiff: :pfeiff: :pfeiff:
vorschläge nehm ich gern entgegen....die schadenersatzansprüche sind ja gedeckt.

nee, spass beiseite. nachtblindheit kann man wohl rein gar nix gegen machen. fahrtweg einfach 45km. ist doch toll. aber erstmal den termin abwarten.
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#22
kalle sagte :
HAllo Sadness,
bei meiner Untersuchung und der meiner Frau habe ich sogar im Vorwege angerufen und höflich gefragt, wie ich denn da hin kommen sollte, so gegen ende des Monats.
Der Betrag wurde mir nach Rechnungsstellung dann im Vorwege überwiesen.

Wie heißt´s: Geht doch. :lol:

Hallo Kalle,
hab geahnt, so leicht funzt das bei mir mal wieder nicht, dank meines persönlichen amon g....
mein FM will mir für 25km einfache Fahrtstrecke nur 2,10 - 3,60€ zahlen, aber nur nach Vorlage einer Bahnfahrkarte. Problem. Ich wohne auf dem Land, es gibt keine ausreichende Verbindung dahin, muss also mit dem Pkw fahren. Gibts nicht irgendwo eine Bestimmung, dass er mir eine KM Pauschale zu zahlen hat? Herjeeeee....die haben natürlich mein Geld / Folgeantrag nicht überwiesen und ich hab um Vorschuss gebeten. Ist echt eine Sauerei. Das SG entscheidet erst noch per EA diese Woche.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#23
Also, den genauen § hab ich mal wieder wie immer nicht, aber:
Es sind die tatsächlich entstandenen Fahrkosten zu erstatten. Da die ja auch immer drunter schreiben: Unter 6,--€ wird nix erstattet ist das Angebot Deines FM der reinste Witz. Bleibt wohl nix übrig: Mit Auto fahren und die Kosten nachträglich einreichen
25 km x 2 x 0,20 Cent

Mach es, die müssen.
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#24
hallo kalle,
er hat es schriftlich abgelehnt bzw. mir nur den Mickerbetrag zugestanden, aber NUR, wenn ich die quittung der bahn einreiche.
was mache ich nun? wenn ich den termin nicht einhalte, kriege ich sanktionen, ist mir klar. :kotz:
ich werd mir die ablehnung am mittwoch schriftlich geben lassen und zum SG fahren, dann werden wir ja sehen, ich hab für meine teil alles gemacht. :kotz: :kotz: :kotz:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#25
Vor dem SG würde ich ja noch mal den Vorgesetzten bemühen, am Besten den Argechef persönlich :twisted:
Aber ansonsten :daumen:
Es kann doch nicht angehen, das die aus einem Bundesgesetz mit allen Dienstanweisungen usw. ihr eigenes Süppchen kochen und die alte Kleinstaaterei wieder aufleben lassen. :motz:
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#26
hallo kalle,
nutzt alles nix: die stellen sich stur. Frage: gibt es irgendwo eine bestimmung, dass die fahrtkosten nach km / pauschalbetrag erstattet werden? (find unter suchen nix).er will nur die bahnkarte mit 2,10€ erstatten für 25km einfach. finde das echt eine s...., beim vorigen FM ging das ganz problemlos, falkzettel mit der strecke und gut. da mein FA nicht bearbeitet wurde, hab ich echt null geld, ich hab keine ahnung, wie ich da am freitag hinkommen soll.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#27
Hallo Sadness,

finde bisjetzt auch nichts was dir helfen könnte.

Die Berechnung für Fahrtkosten/Werbekosten und damit a/km einfache Fahrt mit 20 cent gilt nur wenn man Einkommen hat und dann auch nur wenn das Einkommen über 400 Euro liegt. Aber das ist ja leider nicht dein Problem.

Alles andere ist wie üblich alles eine Kannbestimmung und der SB kann fast machen was er will....

Tut mir leid
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#28
trotzdem danke arco,
die treiben einen echt in den finanziellen ruin. mir reichts langsam echt. na ja, vielleicht kollabiere ich mal ganz gekonnt am freitag morgen, grins....dann kann mich der sani auf der bahre dahintragen :kotz: :kotz:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#29
Also, bei mir hat das immer geklappt mit den Fahrtkosten.

Aber vielleicht solltest Du beim SB gekonnt kollabieren. :lol:
Dann ist wenigstns die Rückfahrt gesichert. :twisted:
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#30
sadness sagte :
hallo kalle,
... da mein FA nicht bearbeitet wurde, hab ich echt null geld, ich hab keine ahnung, wie ich da am freitag hinkommen soll.
Was würde passieren, wenn Du ihm einen Brief schreibst, dass Du den Termin nicht wahrnehmen kannst, weil Du (dafür) kein Geld hast? (Begründung und neuen Kostenü.antrag stellen.) Wieviel € sind im Regelsatz enthalten für Fahrgeld zur ARGE?
Einer wohnt um die Ecke - hat keine Kosten, einer fährt mit dem Fahrrad - hat die Abnutzungskosten, einer nimmt das Auto - hat Sprit- und Abnutzungskosten, ein anderer nimmt die öffentl. V. - hat Ticketkosten. Gibt's da eine Regelung?

Grüße. :stern:
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#31
hallo ichweissnix,
das habe ich im antrag so geschrieben. den termin nicht antreten, ist mir zu heikel, das gibt gleich sperre wie in der rechtsfolgebelehrung drinsteht. ich werde wohl wirklich nachher trampen, was solls.
sadness
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#32
sadness sagte :
hallo ichweissnix,
das habe ich im antrag so geschrieben. den termin nicht antreten, ist mir zu heikel, das gibt gleich sperre wie in der rechtsfolgebelehrung drinsteht. ich werde wohl wirklich nachher trampen, was solls.
sadness
:kotz: :kotz: :kotz:

jau, und das genau wollen die :uebel: :uebel:

Wie ich mich verhalten würde, kann ich auch nicht sagen -
"das Hemd ist näher als........." oder wie geht es weiter :pfeiff:
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#34
Hallo Ihr Drei,

wenn jemand tatsächlich kein Geld hat, kann doch kein Beamter verlangen, dass man auf eigene Kosten zum Amt kommt. Schwarz fahren? Kostet 40 € + den Fahrpreis und bringt viel Ärger. Also ausgeschlossen. Betteln gehen? Wie lange wirst Du brauchen, um das Fahrgeld zusammen zu haben, kommst Du dann noch pünktlich zum Termin? Außerdem, ist es zumutbar in der Fuzo (hat Dein Dorf überhaupt eine?) betteln zu gehen? Also ausgeschlossen. Trampen? Lebensgefährlich! Also ausgeschlossen. Bleibt nur noch, den SB anzupumpen. Er gibt nix? Dann soll er Dir sagen, wie Du diese 35 km bewältigen sollst - ernsthaft!
Der Beamte wird doch sein unnachgiebiges Verhalten bestätigt sehen, wenn Du es ohne Geld trotzdem möglich machst. Also wird er die Daumenschrauben nä. Mal noch enger ziehen, weil er weiß, sadness macht das schon. Ich finde, dass solche Fälle generell mal klärungsbedürftig sind. Wenn man sich nix zum essen kaufen kann, geben sie wenigstens Gutscheine.
Jetzt ist es sicher zu spät für ein weiteres Vorgehen. Und da würde ich den Termin auch nicht absagen. Ansonsten immer mal die Ombudshotline anrufen: 0 800 44 00 55 0. Die sind ein bisschen schlauer, kostenlos und !!!voraussichtlich nur noch bis 30.06.!!! geschaltet.

Grüße. :stern:
 
E

ExitUser

Gast
#35
Wer sich ohne "wichtigen Grund" (§ 31 Abs. 2 SGB II) "trotz schriftlicher Belehrung" nicht bei seiner Behörde meldet oder nicht zu
einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin erscheint, bei dem fällt der Zuschlag zum Alg I weg sowie 10% von 345 EUR (34,50 EUR). Er bekommt dann nur noch 310,50 EUR.

§ 31, Abs. 2
2. der erwerbsfähige Hilfebedürftige trotz Belehrung über die Rechtsfolgen eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit abgebrochen oder Anlass für den Abbruch gegeben hat.

Dies gilt nicht, wenn der erwerbsfähige Hilfebedürftige einen wichtigen Grund für sein Verhalten nachweist.
In der "Arbeitshilfe zur Eingliederungsvereinbarung" ist das Beispiel fehlendes Fahrgeld als Grund zur Schadensersatzpflicht bei Nichtantritt einer Bildungsmaßnahme angeführt.

Nirgend woanders habe ich es gefunden.

Wegen der Höhe der Fahrkostenerstattung, die dem Grunde nach ja offensichtlich schon bewilligt ist, solltest du Widerspruch einlegen.

Ich hoffe, du findest noch einen netten Nachbarn oder Freund, der dir erstmal die Fahrkarte vorstreckt.
 

___________

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#36
hallo ihr,
auf die gefahr hin, dass fm hier mitliest, ist eh schon alles wurscht.

also, er weigert sich zu zahlen, beruft sich auf meinen vorschuss § 42. supi. der ist nur leider weg, weil wegen der nicht-auszahlung der gelder FA mein konto dicht ist und der vorschuss gleich von der bank verrechnet wurde. er meinte, ich hätte ja geld. super, mein vorschuss zum regelsatz. ich bin echt begeistert.
barney, deinen rat werde ich befolgen und das ganze anhand einer kilometeraufstellung zum 2 x einreichen mit frist 1 woche.

ich denke, ich werde eh zum anwalt /SG müssen, wie nett, sonst bin ich ruiniert. wie gesagt, ich habe noch die bewerbungskosten offen und die kosten zur wohnungssuche. nachweise habe ich genug, wenn ich diese dinge nicht mache, bin ich auch dran wegen fehlender mitwirkung.

hatte mich an die BA gewandt, die schrieb: Fahrtkosten nach km pauschale sind völlig ok und auch bei bewerbungen 5€ pauschal.

trampen ist die einzige möglichkeit, was solls. eine sperre, wie barney schreibt, kann ich mir nicht auch noch leisten.

danke euch erstmal, werde mal posten, was das SG dazu sagt. auf dauer brauche ich da eine entscheidung von denen. kann ja wohl nicht sein, dass mein FM berechtigt ist, mich aufgrund von KANN bestimmung ist IST-sanktionen mich finanziell zu ruinieren.

sadness
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten