• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Amtsarzt / kein Attest ???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Knoellchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#1
Ich mußte im Juni zum Amtsarzt ins Gesundheitszentrum von der Arge aus.
Der Amtsarzt teilt die Meinung mit dem Attest meines Hausarztes.
Ich muß nun laut Einladung und Besprechung am Mittwoch zu meinem SB.
Wie ist die Rechtslage ???
Was ist wenn ich keinen Einblick oder Kopie vom Attest des Amtsarztes vom SB bekomme ??
Habe ich ein Recht darauf ??? Der SB kann mir ja viel erzählen wenn der Tag lang ist.
Danke ersteinmal ...
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Du hast ein Recht auf die Kopie des Gutachtens, normalerweise wird sie Dir zugeschickt, war zumindest bei mir so
 

Knoellchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#3
Ich habe eben beim Gesundheitsamt angerufen die Frau (wer weiß ich ?? wer das war) gab mir gleich zur Antwort ich bekomme nichts nur die Arge bekommt das Gutachten.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Dann ist die gute Frau nicht infomiert, Du hast ein Recht darauf eine Kopie des Gutachtens zu bekommen, wenn möglich ruf den Arzt mal selber an, ansonsten würde ich dort hingehen und das vor Ort klären, ich habe das Gutachten sogar mitbekommen
 

Knoellchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#5
Also das Gesundheitsamt wird mir keine Kopie stellen da die Arge der Auftraggeber war und nicht ich ! habe soeben nochmals dort angerufen.
Ich bin ja gespannt was nun der SB am Mittwoch sagt, vielleicht habe ich dann dort einen Einblick.
Wie ich diesen Laden kenne, werde ich auch dort keine Kopie erhalten.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Ich war auch nicht der Auftraggeber sondern auch die ARGE und wie gesagt: es muss gehen, lass Dich nicht abwimmeln, ansonsten musst Du Dein Recht eben einklagen
 

Knoellchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#7
Die Frau beim Gesundheitsamt meinte das sie sich auskennt (Ärztekammer...usw.)und ich kein Recht darauf hätte. Mittwoch weiß ich mehr und bekomme ich keine Kopie schalte ich den Rechtsanwalt ein.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#8
1. Das Gutachten wird vom Gesundheitsamt an den Auftraggeber gegeben.
2. Der SB sollte / muß eine Kopie des Gutachtens herausgeben. Mal mit der Akteneinsicht winken, wenn er/ sie nicht will.
 

biegeziege

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#9
Hallo Knöllchen,

mir sagte die Dame vom Gesundheitsamt in der gleichen Situation, dass ich sehr wohl ein Recht auf eine Kopie des Untersuchungsergebnisses mit allen Anlagen hätte. Auf schriftliche Anforderung habe ich dieses für meine Unterlagen dann auch tatsächlich erhalten, musste aber leider Kopierkosten von 7 Euro dafür aufbringen. Versuch es doch nochmal schriftlich?

Theoretisch kann die ARGE keine Kopie des kompletten Gutachtens mit Diagnosen und konktreten Untersuchungsergebnissen rausrücken, denn dort liegt nur ein kurzer Bericht vor (arbeitsfähig oder nicht arbeitsfähig). Die Ärztin vom Gesundheitsamt erläuterte mir, dass die genauen Diagnosen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht an die ARGE gegeben werden dürfen, nur ein abschließender Bericht, was für den Hilfeempfänger arbeitsmäßig machbar ist und was nicht.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Von meinen Untersuchungen hat die ARGE genau dasselbe bekommen wie ich, ich hab es gesehen, und wie gesagt ich habe die Kopie einmal gleich mitbekommen und einmal zugeschickt bekommen, umsonst.

Ich würde mich auch nicht abspeisen lassen, das Recht darauf zu wissen was über einen geschrieben wurde hat man
 
E

ExitUser

Gast
#11
Hallo und guten Tag !

Meines Erachtens wird Hilfesuchenden in diesem Forum der Kopf erstmal wirr gemacht.

Die Untersuchung beim Amtsarzt ist Beendet. Die AA oder ARGE war der Auftraggeber. Nach der Untersuchung erstellt der Arzt ein Gutachten. Nachdem das Gutachten dann an den SB Übermittelt worden ist, bekommt man in der Regel eine Einladung seines SB, in dem dann auch steht, dass einem das Ärztliche Gutachten eröffnet wird.


Mit freundlichen Grüßen, Guido
 
E

ExitUser

Gast
#12
Also das Gesundheitsamt wird mir keine Kopie stellen da die Arge der Auftraggeber war

dasselbe wurde mir da auch gesagt: geht nur an Auftraggeber - aber: da sollte man die Kopie bekommen

Ich habe mir die Kopie also beim Amtsgericht geholt...weil das der Auftraggeber war. Wurde mir ohne Weiteres ausgehändigt.

Wie ich diesen Laden kenne, werde ich auch dort keine Kopie erhalten.
Vielleicht möchte ja dein Arzt das sehen? ;-) So eine begründung hilft manchmal auch weiter...
auf jeden Fall: laß dich nicht abwimmeln!
 

Bautzel

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jun 2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#13
Wirre im Kopf?

Hallo und guten Tag !

Meines Erachtens wird Hilfesuchenden in diesem Forum der Kopf erstmal wirr gemacht.
--------------------------

Hallo Guido,
ich denke nicht, dass die User im Forum andere "wirre" machen. Das Problem ist das undurchdachte Gesetz "Hartz".
Die Hartz-Gesetze haben rechtsfreie Räume eröffnet und jede ARGE entscheidet verschieden. Grundsatzurteile gibt es kaum und das meiste muss über "Richterrecht", d.h. im einzelnen Verfahren entschieden werden.

"Wirre" wird man durch die Behandlung bei den ARGEN. Das was selbstverständlich im Umgang mit Menschen vorausgesetzt wird, nämlich Höflichkeit, Rechtmäßigkeit, Verhältnismäßigkeit der Mittel, wird teilweise auf den Kopf gestellt.
"Werde Fallmanager,tob dich aus", so hätte Dürrenmatt eine seiner Zeichnungen heute genannt (nicht: "werde Lehrer, tob dich aus").

Das Forum ist nicht nur wichtig, weil es die Bandbreite der ARGEN-Verhaltensweisen spiegelt, sondern auch aus psychologischen Gründen. Den alltäglichen Wahnsinn bei den Hartz-Gesetzen erleben viele, die Vereinzelung (und auch die Vorstellung: "ticke ich überhaupt noch richtig") wird aufgehoben.
Das manche Ratschläge eventuell nicht direkt helfen, liegt an der Tatsache, das es regionale Unterschiede bei den ARGEN, bei den Gerichten gibt. Helfen tun auf jeden Fall die Postings, die dir signalisieren: "Wehre dich", auch wenn du manchmal am Verstand in diesem Lande verzweifeln willst.

Gruß
Bautzel
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
Hallo und guten Tag !

Meines Erachtens wird Hilfesuchenden in diesem Forum der Kopf erstmal wirr gemacht.

Die Untersuchung beim Amtsarzt ist Beendet. Die AA oder ARGE war der Auftraggeber. Nach der Untersuchung erstellt der Arzt ein Gutachten. Nachdem das Gutachten dann an den SB Übermittelt worden ist, bekommt man in der Regel eine Einladung seines SB, in dem dann auch steht, dass einem das Ärztliche Gutachten eröffnet wird.


Mit freundlichen Grüßen, Guido
Alles was über mich von irgendjemandem erstellt wird, das darf ich auch einsehen, wirre ist Deine Aussage.

Ausserdem wie gesagt, ich habe die Kopien meiner Gutachten zuhause und habe den Antrag auf Begutachtung sicher auch nicht selbst gestellt
 
E

ExitUser

Gast
#15
Alles was über mich von irgendjemandem erstellt wird, das darf ich auch einsehen, wirre ist Deine Aussage.
Nachdem das Gutachten dann an den SB Übermittelt worden ist, bekommt man in der Regel eine Einladung seines SB, in dem dann auch steht, dass einem das Ärztliche Gutachten eröffnet wird.


Lesen Bildet :icon_pfeiff:
 

Knoellchen

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
221
Gefällt mir
0
#17
vielen Dank an euch allen, habe eine Kopie ohne das ich etwas gesagt habe gleich bekommen.
Habe laut Gutachten dauerhafte Einschränkungen.
Gibt es Umschulungen die der Rententräger bezahlt und das Amt das ersteinmal vorstreckt ??? Bekomme jetzt eine Einlandung zwecks Umschulung und vorallem was für mich in Frage kommt.
Ich würde gerne Deutschland verlassen und nach Skandinavien gehen weiß bloß nicht was dort an Berufe gesucht wird da man sich sonst danach etwas richten könnte. Ich habe kein Bock mehr hier zu leben.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#18
Nachdem das Gutachten dann an den SB Übermittelt worden ist, bekommt man in der Regel eine Einladung seines SB, in dem dann auch steht, dass einem das Ärztliche Gutachten eröffnet wird.


Lesen Bildet :icon_pfeiff:

Dann würde ich doch mal damit anfangen, aber ich weiss gewisse Personen haben da so ihre Schwierigkeiten, ich habe geschrieben ich habe meine Kopie sofort vom Arzt bekommen und nicht vom SB, ach übrigens warum interessieren Sie Sich eigentlich so für meine Postings? Es gibt doch soviel interessante Leute hier:icon_pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
#19
Nachdem das Gutachten dann an den SB Übermittelt worden ist, bekommt man in der Regel eine Einladung seines SB, in dem dann auch steht, dass einem das Ärztliche Gutachten eröffnet wird.


Lesen Bildet :icon_pfeiff:
Und warum hat mein PAP mir das verweigert und ist zu seinem Kollegen rübergegangen und hat nachgefragt und hat dann zu mir gesagt, er müsse mir das nicht zeigen, das Gutachten hätte ja die ArGe bezahlt, und wenn, könnte mein Arzt das ja beim Amtsarzt anfordern!?

Wird das so lala von jeder ArGe anders gehandhabt, oder welche Verarschung steckt dahinter?

Ausserdem verlangte er von mir, dass ich alle ärtzlichen Gutachten von mir bei ihm auf den Tisch zu legen habe und die Ärzte sollten gefälligst so schreiben das er es auch lesen und verstehen könnte, und auch keine Fremdwörter wie Latein sollten darin vorkommen???

Und du faselst hier von Bildung!!! :icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
#20
...Ausserdem verlangte er von mir, dass ich alle ärtzlichen Gutachten von mir bei ihm auf den Tisch zu legen habe und die Ärzte sollten gefälligst so schreiben das er es auch lesen und verstehen könnte, und auch keine Fremdwörter wie Latein sollten darin vorkommen???...
Also wenn mit PAP, SB oder Fallmanager gemeint sind, dann hat der/die an Gutachten gar nichts zu verlangen. Die Diagnosen stehen NUR dem ärztlichen Dienst bzw. Gesundheitsamt zur Einsicht zu. Wäre ja noch schöner, wenn jeder dahergelaufene SB einer ARGE in den Gesundheitsdaten wühlen dürfte.
 
E

ExitUser

Gast
#21
Tom, es war genau so wie ich es geschrieben habe, das ist 1 1/2 Jahre her, da wusste ich überhaupt nicht was da auf mich zukommt, ich habe später erst hier im Forum gelesen was der alles für eine Scheisse mit mir gemacht hat, auch was die EGV angeht, sowas habe ich vor Hartz IV noch nicht erlebt!

Dieser Mensch wollte mich irgendwie fertig machen, aus welchen Grund auch immer, ich hatte mich diesem Menschen gegenüber völlig korrekt verhalten!

Bei der Arbeitslosenhilfe wurde mir nur gesagt, ich sollte diesen Menschen (SB) nicht so ernst nehmen, und sollte machen was er sagt, ich könnte eh nix ändern und beschweren lohnt sich nicht die halten da eh alle zusammen, stimmt!

Ich gehe auch schon seit einem Jahr nicht mehr hin und bekomme auch kein Geld mehr, ich habe von meinen allerletzten Reserven gelebt und mir Geld geliehen, nur leider bin ich nicht mehr Krankenversichert, aber von Tag zu Tag wird meine Abneigung immer grösser nochmal zum Amt zu gehen, egal was kommt....
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#22
Mal zur Begriffsbestimmung:
Ein Gutachten ist eine ausführliche medizinische Begutachtung. So ein Gutachten ist meistens so über min. 10-15 Seiten lang.

Das was die Argen bekommen ist eigentlich auch kein Gutachten. Sondern eine Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse des med.Dienstes und der angeforderten med.Unterlagen.
Nur das die Zusammenfassung etwas ausführlicher ist als sonst.

Einen PAP, SB oder Fallmanager hat nur die Zusammenfasung zu interessieren. Dieses kann er für die weitere Förderung oder "bearbeitung" des HE gebrauchen.

Einen SB haben keine ausführlichen Diagnosen, Unterlagen der Ärzte oder etc. zu interessieren. Das wäre anmassend und vermessen.

Und ja, leider wird manches von Arge zu Arge anders geregelt. Da macht leider jede Arge ihre eigenen Gesetze. Nicht nur auf diesem Gebiet. Sondern in vielen Dingen.
Das SGBII gibt solche Schikanen nicht her. Manchmal sollte man den Argen und ihren SB´s mal ein wenig auf die Finger klopfen.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#23
Tom, es war genau so wie ich es geschrieben habe, das ist 1 1/2 Jahre her, da wusste ich überhaupt nicht was da auf mich zukommt, ich habe später erst hier im Forum gelesen was der alles für eine Scheisse mit mir gemacht hat, auch was die EGV angeht, sowas habe ich vor Hartz IV noch nicht erlebt!

Dieser Mensch wollte mich irgendwie fertig machen, aus welchen Grund auch immer, ich hatte mich diesem Menschen gegenüber völlig korrekt verhalten!

Bei der Arbeitslosenhilfe wurde mir nur gesagt, ich sollte diesen Menschen (SB) nicht so ernst nehmen, und sollte machen was er sagt, ich könnte eh nix ändern und beschweren lohnt sich nicht die halten da eh alle zusammen, stimmt!

Ich gehe auch schon seit einem Jahr nicht mehr hin und bekomme auch kein Geld mehr, ich habe von meinen allerletzten Reserven gelebt und mir Geld geliehen, nur leider bin ich nicht mehr Krankenversichert, aber von Tag zu Tag wird meine Abneigung immer grösser nochmal zum Amt zu gehen, egal was kommt....


So was tut mir immer weh zu lesen. Das Du eine Abneigung hast , dorthin zu gehn, kann ich verstehen.
Aber das Du damit genau das getan hast, was er wollte.................
nämlich Geld sparen. Er wollte Dich sicherlich loswerden. Und das scheint ja auch geklappt zu haben.

Bitte, lass Dich doch nicht so unterbuttern. Geh hin und kämpfe.

Das aber hier auch die Arbeitslosenhilfe so reagiert..........:icon_motz::icon_cry:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#24
Mal ein Tipp an alle, das Problem haben, daß ihnen das amtsärztliche Gutachten vorenthalten wird:

Bittet euren Hausarzt, das Gutachten anzufordern. Der bekommt das recht zügig (sowas gehört ja auch in eure Patientenakte) und kann euch dann eine Kopie aushändigen.
Funktioniert prima:wink:
 
E

ExitUser

Gast
#25
Kalle, was mich nur genervt hat, ist das er mich zur Untersuchung geschickt hat und mir gesagt hat ich sollte sämtliche Ärzte von der Schweigeplicht befreien und alle aus meinen 45 Jahren vorhandenen ärztliche Atteste bei ihm auf den Schreibtisch legen.

Das habe ich verweigert, darauf hin hat er mir auch nicht gezeigt was die Amtsärztin geschrieben hat. (wie du mir so ich dir) Nur ich hatte ja im Gespräch mit der Ärztin beim Amt zumindest noch im Kopf was sie sich notiert hatte, z,B. das ich keine Schicht zu machen brauchte und nur sechs Stunden Arbeit am Tag, er hatte mir aber befohlen mich auf Stellen zu bewerben bei denen Dreischicht gearbeitet wird!

Und auf die anderen Dinge die die Ärztin geschrieben hat ist er garnicht drauf eingegangen.

Ich habe der Amtsärztin mein ganzes Leben erzählt, und sie hatte immer wieder mit dem Kopf geschüttelt, und weil ich mit Ärzten im allgemeinen nicht so kann, hatte ich auch kaum Atteste die für die Ärztin zu gebrauchen waren um mich zum Beispiel Krank zu schreiben.

Sie hatte dann zu mir gesagt sie werde ausführich einen aus ihrer Sicht psychologischen Bericht schreiben und hat zu mir gesagt ich sollte zu einem Psychologen gehen.

Er hatte ganz kurz das Schreiben überflogen und immer nur versteh ich nicht gefaselt, was soll das heissen, zum Psychologen?

Dann meinte zu mir, ich sollte mal mehr Sport treiben und Joggen gehen, dann geht vieles von alleine weg, vorher hatte er aber noch was von versteh ich nicht, bin ja kein Arzt gequasselt!?

Aber dann Tips geben, wie man seine Beschwerden durch Joggen loswerden kann!!!

Und solche "Menschen" haben auch noch grossen Einfluss auf das zukünftige Leben eines Hatz IV Empfängers!!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten