• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Amtsarzt für Diabetis I Mehrbedarf ???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#1
Hallo hab vor langer Zeit mal einen Antrag für die 25,46 aufwendige Ernährung meines Sohnes gestellt.
Kleckerweise son nach c.a. 5 Wochen und 4 Tagen hehe kamen dann so Sachen, wie den behandelden Arzt, der das Antragsformular ausgefüllt, unterschrieben und gestempelt hat, von der Schweigepflicht zu entbinden, u.ä Schwachsinn.
Wir brauchen das Geld wirklich. Einen 10 jährigen kann man nicht nach den Vortellungen der Gesellschaft für Ernährung, viel Obst und Gemüse, mageres Fleisch, 2 mal die Woche Fisch und Vollkornprodukte, von seinem Regelsatz verköstigen.
Nun hab ich von der ARGE Bochum einen Termin beim Amtsarzt des städtischen Gesundheits Amtes zwecks Beguachtuing des Diabetis Typ 1
erhalten.
Dieser Mann ist nebenbei Kinderpsychiater laut Briefkopf.
Nun frag ich mich, ob nach meinem nicht abgeschlossenen Medizinstudium die Diabetis sich so verändert hat. Ich dachte immer Typ 1 hat man oder nicht.
Ein sowohl als auch gibt es nicht. Die Bauchspeicheldrüse ist halt eben irrepabel geschädigt.
Was soll da ein Psychiater ?
Geht jetzt doch eine Heilung von Diabetis, wenn man den Patienten dazu
bringt daran zu Glauben nicht mehr Insulin sprtzen zu müssen?

Was soll dieser Quatsch? Oder soll irgendein Grund gefunden werden die 25,46 nicht bezahlen zu müssen?

Weiß einer von Euch etwas genaueres?

Gruß

Clint
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#2
Nun hab ich von der ARGE Bochum einen Termin beim Amtsarzt des städtischen Gesundheits Amtes zwecks Beguachtuing des Diabetis Typ 1 erhalten.

Was wollen die begutachten ? Wenn das festgestellt ist, steht es fest ? Oder unterstellen die dem behandelnden Arzt Unfähigkeit ?

Dieser Mann ist nebenbei Kinderpsychiater laut Briefkopf.

Der Arzt der mich im Arbeitsamt begutachtet hat, wußte nicht mal, daß er mich aus dem Umkleidezimmer holen muß, weil die Tür nur vom Sprechzimmer aus auf geht. Ich stufte ihn auch eher in den Bereich Psycho ein. Vermutlich sollte er feststellen, ob vonmir eine Gefahr für das Personal ausgeht.
Zu einem Medikament (Schleimlöser) sagte er nur "Ist gefährlich" - nur wieso hat er nicht verraten - und das Medikament wurde vom Hausarzt verordnet und liegt noch unter der möglichen Anwendungsmenge. Ist aber stärker wie die frei verkäuflichen Medikamente - doch die werden ja von niemanden übernommen. Für mich war der Typ ein Dummschwätzer - auf die Ergebnisse warte ich heute noch.

Nun frag ich mich, ob nach meinem nicht abgeschlossenen Medizinstudium die Diabetis sich so verändert hat. Ich dachte immer Typ 1 hat man oder nicht.
Ein sowohl als auch gibt es nicht. Die Bauchspeicheldrüse ist halt eben irrepabel geschädigt.
Was soll da ein Psychiater ?
Geht jetzt doch eine Heilung von Diabetis, wenn man den Patienten dazu
bringt daran zu Glauben nicht mehr Insulin sprtzen zu müssen?

Die ARGE greift da auf alte Behandlunsgmethoden und Unterlagen zurück - es wird von Fällen berichtet, die per Handauflegen geheilt wurden (ca. 2.000 Jahr her und gelten als Wunder - ist der ARGE aber egal).

Was soll dieser Quatsch? Oder soll irgendein Grund gefunden werden die 25,46 nicht bezahlen zu müssen?
Genau - und wenn die nichts finden, haben die zumindest verzögert und manchen können sie damit rausekeln.

Stell dich auf einen längeren Krieg ein (Antwort/Bescheid der ARGE dauert - dein Widerspruch - danach hat die ARGE wieder 3 Monate Zeit zum antworten - dann vor Gericht - ......) oder versuche gleich übe reinstweilige Verfügung das Gericht einzuschalten. Denn Diabetes I steht ja fest = muß die ARGE zahlen.
Übrigens, bei meinem Diabetes II haben die zuerst gewährten Zuschläge nicht für eine gute Ernährung ausgereicht - inzwischen gibt es ja nichts mehr.
 

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#3
Stell dich auf einen längeren Krieg ein (Antwort/Bescheid der ARGE dauert - dein Widerspruch - danach hat die ARGE wieder 3 Monate Zeit zum antworten - dann vor Gericht - ......) oder versuche gleich übe reinstweilige Verfügung das Gericht einzuschalten. Denn Diabetes I steht ja fest = muß die ARGE zahlen.

Anscheinend wollen die in Bochum ihre Stadt Hartz frei haben.
Wenn ich höre was mein Bruder in Gelsenkirchen so alles problemlos kriegt.
Ich kann nicht glauben.
Obwohl da hats die schwarzen Sherriffs und ohne Ladung kommst Du da nicht mehr rein. Man hat da nämlich einen SB fast abgestochen.
Vl. hat der Rest von denen jetzt Angst.
Das das meistens Psychofreaks beim Gesundheitsamt sind liegt daran daß,
(zu meiner Studienzeit) nur der Amtsarzt in die Klapse einweisen konnte.
Und da sollte man ja wenigstens wissen was man tut.
Vom Rest haben die meist weiniger Ahnung. Mal ein halbes Jahr Hygiene, ein halbes Jahr Rechtsmed. usw. Son Facharzt macht normalerweise 5 Jahre bis er einer wird.
Und wegen diesem halben Jahr meint er alles zu wissen.

Gruß

Clint
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#4
Ein Highlight ist auch das:
Da bekommt jemand eine Einladung zur medizinischen Begutachtung....extern bei einem "Facharzt", der auch im Auftrag der ARGE Gutachten erstellt.

Nur....der gute Mann war Frauenarzt und der männliche Probant hat Bandscheibenprobleme...:icon_party::icon_eek: :icon_party:

Die Untersuchung bestand aus "Nun machen Sie mal ne Rumpfbeuge...na geht ja" und Tschüß.

Nach Fragen?:icon_neutral:
 

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#5
Bruno Du hast Recht.
Die spielen auf Zeit. Der Termin wurde eine 3/4 Std. vorher telefonisch abgesagt, wegen Verhinderung des Arztes durch Notfall. . Da hät ich eigendlich schon in der Straßenbahn sitzen müssen. Nun ein neuer Termin
für den 22.11. Ich glaub ich geh am Montag mal zum Sozialgericht in Gelsenkirchen. Und schreib mal dem Landesrechnungshof wie hier auch meine
Steuergroschen sinnlos verbraten werden.

Gruß

Clint
 

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#6
Nun war ich bei dem Amtsarzt. Da ich mal psycho gehöhrt habe, so c.a. 4 Sylvester, konnte ich seine Körpersprache analysieren. Es war ihm ja so peinlich. Gäbs ein Mauseloch er hätte sich verkrochen.
O-Ton: Eigendlich brauche ich nur der Forrm halber eine Schweigepflichtsendbindung. Wieviel geben Sie denn so im Monat für die Ernährung Ihres Sohnes aus? Ca. 150. Wenn Sie die Berechnung haben wollen, ich hab sie dabei. Ist nicht nötig. Glaub ich Ihnen glatt........
Sie wissen das Sie nächstes Jahr wiederkommen müßen? ...... Ihnen ist klar das Sie nicht die 150 sondern nur .... erhalten?
Dieser Mann ist Kinderpsychoamtsartzt zuständig für geschändete Töchter,
vergewaltigte kleine Jungs. und am Tischbein angekettete, zum Krüppel geprügelte Kleinkinder. Und seine Zeit wird verplempert, damit unsere OB Ottilie, die ja ach so kinderfreundlich ist, vl. 25.- abwimmeln kann, die sie laut Gesetz eh zahlen muß.

Es ist zum Kotzen.
Oh Lady send me T-Rex to drampel down my enemies to devauer this wast off live. Oder so ähnlich. Oder für Christen: HErr wenn DU bist, laß Psalm 109 an ihr wahr werden.

Gruß

Clint
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#7
Sorry Clint, dass ich dir da nicht helfen kann.
Ich kann einfach nicht verstehen, warum einige Argen so ein Aufriss machen. Wir lassen den Antrag von Hausarzt ausfüllen, setzen den Mehrbedarf (€) ein und das war es. Bis jetzt ohne Probleme. Den Antrag der im
Download steht.
 

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#8
Hallo Heiko,
ich hab den Verdacht, daß in der Arge Bochum die Wiedergeburt von Heiderich sitzt. Mein Führer melde gehorsamst Bochum ist Ju.. äh ALG2-Empfänger frei. Mein 62 jähriger Bruder bekommt in Gelsenkirchen, Luftlinie 2 km, Sachen anstandslos bezahlt, von denen ich nichtmal zu träumen wage.

Gruß

Clint
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#9
Sachen anstandslos bezahlt, von denen ich nichtmal zu träumen wage.
ich hatte zwischenzeitlich mit dem Kundenreaktionsmanagement in Nürnberg wegen Diabetes Mehrbedarf zu tun - die stellen den ARGEn die Kohle 51,13 €/Monat) zur Verfügung. Wieso einige ARGEn dies nicht weitergeben, ist denen ein Rätsel. Die haben eine Vermittlung angeboten, aber nur, wenn kein Widerspruch oder Klage läuft. Für mich die Lachnummer, denn bis sich da etwas tut, sind alle Fristen abgelaufen.

Ich hatte in meinem Fall nun Klage eingereicht und auch darüber informiert, daß die ARGE offensichtlich entgegen der Dienstanweisung der BA diese Gelder vorenthalten. Denn ich sollte warten, bis das Bundessozialgericht diese Sache entscheidet. Denn das LSG Baden-Wür. hat gegen den Diabetes Mehrbedarf entschieden.
Dazu habe ich das Sozialgericht auch gebeten, sich bei der ARGE zu informieren, wieso die ARGE dieses Geld zurückhält und ob die ARGE das LSG darüber informiert hat, daß die BA dieses Geld ja bezahlt und die ARGE es eigenmächtig zurückhält. Mal sehen, ob es überhaupt eine Antwort gibt.
 

Clint

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#10
Hallo Bruno willst Du damit sagen die kriegen die Kohle legen sie aufs Festgeldkonto und harren der Dinge die da kommen?
Das würde einiges erklären.

Gruß

Clint
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#11
Hallo Bruno willst Du damit sagen die kriegen die Kohle legen sie aufs Festgeldkonto und harren der Dinge die da kommen?
Das würde einiges erklären.
Gruß
Clint
so ähnlich - lt. telefonsicher Auskunft verweigern ca. 5% der ARGEn den Diabetes Mehrbedarf - wieso sich diese ARGEn auf den dubiosen Verein zur Verweigerung berufen, konnte man mir nicht sagen. Ebensowenig, wieso nicht die BA diesen kriminellen ARGEn auf dei Finger klopft. Denn für mich ist die Verweigerung von Nahrungsmitteln für Kranke schlicht und einfach Körperverletzung - und da dies offensichtlich organisiert geschieht und gegen Dienstanweisungen der BA sogar organisierte Kriminalität **

Für mich hat das aber System. Da werden einige ARGEn vorgeschickt, die schauen wie weit sie kommen und dann wird unter Berufung auf Urteile die auf Halbwahrheiten * beruhen dann die Nahrung ganz entzogen.

* Halbwahrheiten deshalb, weil ich darauf wette, daß die klagende ARGE vor dem Landessozialgericht Baden-Würt. nie erwähnt hat, daß die BA dieses Geld zur Verfügung stellt und die ARGE eigenmächtig unter dem Schutz der angeblichen ARGE Selbstständigkeit klagt und den eigenen Dienstherrn damit auch sabotiert.
Seit dem meine ARGE und die BA plus BMAS den Bundestag und die Bedürftigen in Sachen Fahrtkosten belogen haben, hat sich eine neue Dimension des Betruges ergeben. Und die Politiker wollen anscheinend gerne belogen werden - keiner hat auf mein Faxmailing vor 14 Tagen reagiert.

** Liebe Staatsanwälte, dieser Vorwurf ist sicher laienhaft ausgedrückt, doch hier schon öfters belegt. Bevor ihr also weiter gegen dieses Forum vorgeht, kümmert euch doch lieber um eure Beamtenkollegen. Das sichert eure Arbeitsplätze garantiert auf ewig und stärkt die Glaubwürdigkeit der Justiz. Übrgens, obwohl hier viele Beamte/Mitarbeiter im öffentlichen Dienst mitlesen, ist noch keiner seiner Anzeigepflicht nachgekommen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten