Amoklauf an deutscher Schule (3 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Nachbarort von mir, laut Regionalradio 2 Tote, mehrere Verletzte, Täter auf der Flucht, näheres ist noch nicht bekannt.
 

destina

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Zehn Tote in RealschuleAmoklauf bei Stuttgart

Ein Amokläufer hat an einer Realschule in Winnenden bei Stuttgart mehrere Menschen erschossen. Wie ein Polizeisprecher sagte, sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Zudem seien mehrere Menschen verletzt. Der mutmaßliche Täter sei in die Innenstadt geflohen. Er soll eine schwarze Kampfuniform tragen. Die Schule und Teile der Innenstadt von Winnenden wurden abgesperrt.

Zehn Tote in Realschule - Amoklauf bei Stuttgart - n-tv.de
 
E

ExitUser

Gast
Neun Schüler und auf der Flucht einen Passanten erscossen. War ein ehemaliger Schüler, angeblich wurde er eben gefasst.
 

Fortunatus

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
331
Bewertungen
16
Tja, damit ist wieder ein Wahlkampfthema gefunden. In den nächsten Wochen werden wieder einige Politiker sich profilieren wollen, indem sie stärkere Zensur- und Sicherheitsgesetze fordern. Schuld sein wird laut "Experten" wie üblich nur der Konsum von Gewaltfilmen und -spielen. Eben einfache Antworten für eine einfach denkende Masse. Über unsere immer erbarmungsloser werdende Gesellschaft wird wie üblich nicht gesprochen werden. Es ist so traurig und trivialisiert letztlich das Andenken der Opfer.
 

MrsNorris

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
1.120
Bewertungen
26
Mich wunderts überhaupt nicht, dass die Jugendlichen immer mehr durch drehen.
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Wenn es immer weniger Menschen gibt, die sich der Diplomatie, der Fairness und der Sachlichkeit verpflichtet fühlen, und stattdessen Menschen immer nur in die Mangel genommen und mit widersprüchlichen Ansprüchen und Vorwürfen gequält werden, dann kann man wahrhaftig mit einem Anstieg an Gewaltexzessen rechnen.
Ich will ja niemanden anstiften, aber wenn man sich schon entscheidet den gewalttätigen Weg zu beschreiten, dann sollte der auch bewusst gewählt und die Gewalt zielgerichtet sein.
Seine Konflikte muss man mit denen klären, mit denen man sie hat.
Dann vergreift man sich auch nicht an Unschuldigen, wie möglichweise bei diesem Fall, über den wir noch wenig wissen.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ein 17jähriger Ex-Schüler hat die Konflikte da geklärt wo er sie als Ursache gesehen hat - das sind bis jetzt die Infos
Ich glaube bei Dir .....................:icon_neutral::icon_neutral: hakt es aus

Man klärt überhaupt keinen Konflikt mit Gewalt, es sei denn in Notwehr
Mit diesen Sprüchen werden solche Täter nur bestätigt
 
E

ExitUser

Gast
...Seine Konflikte muss man mit denen klären, mit denen man sie hat. Dann vergreift man sich auch nicht an Unschuldigen, wie möglichweise bei diesem Fall, über den wir noch wenig wissen.
Sitzt ein Lebewesen in der Falle und wird (fühlt sich) von allen Seiten bedroht, wird es AUSNAHMSLOS JEDEN beißen, der sich ihm nähert.
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Ein 17jähriger Ex-Schüler hat die Konflikte da geklärt wo er sie als Ursache gesehen hat - das sind bis jetzt die Infos
Ich glaube bei Dir .....................:icon_neutral::icon_neutral: hakt es aus

Man klärt überhaupt keinen Konflikt mit Gewalt, es sei denn in Notwehr
Mit diesen Sprüchen werden solche Täter nur bestätigt

Es gibt immer Ursache und Wirkung... wenn jemand nicht genau sehen kann, woher seine Probleme wirklich stammen, dann koresspondiert das auch kaum mit den Aussagen, die ich gemacht habe.
Sicher hakt es bei mir aus, sonst würde ich ja nicht auf diesem Forum posten.
 

destina

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Man klärt überhaupt keinen Konflikt mit Gewalt, es sei denn in Notwehr
Mit diesen Sprüchen werden solche Täter nur bestätigt
:icon_lol:

Ursachen von Kriegen und Konflikten:


  • [FONT=&quot]wirtschaftliche Konkurrenz (z.B. 2. Golfkrieg)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]politische Interessen / Konkurrenz / Feindschaft[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]ethische und religiöse Gegensätze > Kriege[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]traditionell verankerte Konflikte (z.B. Nordirland – Irland)[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]soziale Gegensätze[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]rechtliche Ungleichheit, z.B. bezogen auf Menschenrechte[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]ideologische Interessen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]Völkerwanderung > Flüchtlingsbewegungen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot]Verlauf der Grenzen à naturräumlich, kulturell, historisch, oder politisch[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot](früher:) Ost-West-Konflikt > Kalter Krieg[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
  • [FONT=&quot](vor allem in der Zukunft) Wasserkrisen[/FONT][FONT=&quot][/FONT]


Ursachen von Kriegen
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Vornherein möchte ich sagen, dass ich diese Tat sehr verurteile. Es hat wieder einmal unschuldige getroffen. Damit werden keine Probleme gelösst.

Dass die Gewalt in Deutschland immer mehr zunimmt, ist doch kein Wunder.
Auf der eine Seite Korruption, Schmiergeldaffären und auf der anderen Seite werden "normale" Menschen behandelt wied er letzte Dreck. Die soziale und gerichtliche Ungerechtigkeit nimmt immer mehr zu. Jugendliche haben in diesem Land doch keine Perspektive mehr. Sie werden gleich als Sklave bze. Leibeigener geboren.
Der Staat soll die Schuld mal bei sich selbst suchen und dementsprechend handeln. Aber das wird wohl nie geschehen, da sie ihre Fehler zugeben müssten. Auch wollen die "großen" nicht auf ihre Privilegien verzichten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es noch schlimmer kommen wird. Wir bekommen echt amerikanische Verhältnisse in diesem Land. Aber das will ja diese Regierung.
 

destina

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 November 2008
Beiträge
1.100
Bewertungen
0
Vornherein möchte ich sagen, dass ich diese Tat sehr verurteile. Es hat wieder einmal unschuldige getroffen. Damit werden keine Probleme gelösst.
Ich schließe mich hier an. Es ist einfach entsetzlich.


Erinnerungen an Erfurt kommen dabei hoch sowie auch an andere Amokläufe in den letzten Jahren. Amokläufer befinden sich immer in einer Ausnahmesituation, die ihre Umgebung nicht einschätzen kann. Die Ursachen sind meist viele Faktoren und stauen sich über einen längeren Zeitraum an. Es sind oft Menschen, die konflikt- und aggressionsgehemmt sind. Das Motiv ist meist Rache(61%). Nur eine geringe Anzahl der Täter ist psychisch krank(7%).
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Hi,

ich kann mir schon vorstellen wie die Debatte in den Medien weitergehen wird.

- Die bösen und gewaltverherlichenden Videospiele sind Schuld.
- Die viel zu lachsen Waffengesetze in D sind ebenfalls Schuld.
- Das böse Elternhaus auch.
- Sowie die schlechte Erziehung.
- Dann folgen noch entsprechende Bilder wie z.B. Kerzen und Pappschilder mit der Aufschrift "Warum?".

Tja. Warum eigentlich? Was bringt einen Menschen dazu solch eine Tat zu begehen? Sind es vielleicht:

- Psychosozialer Druck?
- Soziale/Gesellschaftliche Ausgrenzung?
- Mobbing?

Ich finde, dass sich die Medien mal ausführlich mit dem Warum beschäftigen sollten und nicht Schnellschüsse aus der Hüfte abfeuern sollten.

Schon werden Analogien zu anderen Fällen (übrigens auf CNN werden von Fällen aus der Vergangenheit in Deutschland berichtet von denen ich noch nichts gehört habe. Komisch. Warum?)wie z.B. "Erfurt" genommen. Dabei ist dieser Fall noch immer umstritten. Siehe auch hier:

Erfurt-Amok: Der Dritte Mann (Teil 1) - Kopp Verlag

und hier:

Erfurt-Amok: Der Dritte Mann (Teil 2) - Kopp Verlag

Wie man sieht muss die Ursache wo anders gesucht werden und nicht da wo die Medien und die Politiker Sie es gerne hätten.

In diesem Sinne.

Gruss

Paolo
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Hi,

ich kann mir schon vorstellen wie die Debatte in den Medien weitergehen wird.

- Die bösen und gewaltverherlichenden Videospiele sind Schuld.
- Die viel zu lachsen Waffengesetze in D sind ebenfalls Schuld.
- Das böse Elternhaus auch.
- Sowie die schlechte Erziehung.
- Dann folgen noch entsprechende Bilder wie z.B. Kerzen und Pappschilder mit der Aufschrift "Warum?".

Tja. Warum eigentlich? Was bringt einen Menschen dazu solch eine Tat zu behehen? Sind es vielleicht:

- Psychosozialer Druck?
- Soziale/Gesellschaftliche Ausgrenzung?
- Mobbing?

Ich finde, dass sich die Medien mal ausführlich mit dem Warum beschäftigen sollten und nicht Schnellschüsse aus der Hüfte abfeuern sollten.


Paolo

YouTube - Marilyn Manson In Bowling For Columbine

Leider habe ich den Ausschnitt nicht auf deutsch gefunden.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
unsere Gedanken und tiefe Trauer sind erst einmal bei den Betroffenen und Angehörigen dieses schrecklichen Unglücks.

ich bitte Euch hier die Sachlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren.
 
E

ExitUser

Gast
Ich finde, dass sich die Medien mal ausführlich mit dem Warum beschäftigen sollten und nicht Schnellschüsse aus der Hüfte abfeuern sollten.
Von daher wäre es auch wünschenswert, wenn aus der anderen Ecke ebenfalls keine "Schnellschüsse aus der Hüfte" abgefeuert würden. :icon_pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
Es ist entsetzlich. 16 Tote bisher.

(Es wiederspiegelt unsere heutige "oberflächliche" Zeit)
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
Bei dem Amoklauf eines 17-Jährigen in Baden-Württemberg sind insgesamt 16 Menschen getötet worden, darunter der mutmaßliche Täter selbst. In der Schule habe der Täter drei Lehrerinnen und neun Schüler aus verschiedenen Klassen erschossen, teilte Landesinnenminister Heribert Rech (CDU) in Winnenden mit. Außerdem seien drei Passanten getötet worden. Ferner wurden bei einem Schusswechsel zwischen dem Täter und der Polizei zwei Beamte schwer verletzt.
16 Tote bei Amoklauf in Baden-Württemberg - Yahoo! Nachrichten Deutschland
 

nicole05

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2007
Beiträge
249
Bewertungen
36
Hallo,
als Mutter von 5 Jungs ( 20,19,17,12,10 ) frage ich mich nur:

Was hat man diesen Jungen angetan?

Ich bin sehr aktiv im Elternbeirat tätig. In der Vergangenheit habe ich mich intensiv mit den bekannten jugendlichen Amokläufern beschäftigt.
Der Amokläufer von Erfurt z. B. hat in den Jahren vor dem schrecklichen Ereignis jahrelange Demütigungen von Mitschülern und Lehrern erfahren müssen.
Persönliche Beleidigungen von Lehrern wie z.B.: Du hast hier nichts zu suchen du Versager, du schaffst es nicht mal auf der Hauptschule waren normal.
Mit 15 Jahren hatte er wohl erstmals Selbstmordgedanken.

Nicht falsch verstehen, ich finde es wahnsinnig schrecklich das unschuldige Menschen sinnlos sterben müssen und es gibt für solche Taten KEINE Entschuldigung, aber für mich ist der Täter vielleicht in der Vergangenheit selber Opfer gewesen.
Zumindest war es bei vielen bisherigen Taten so.

Solange die Kinder in den Schulen gedemütigt, beleidigt, geschlagen und ihrer Selbstachtung beraubt werden, wird es immer wieder solche und ähnliche Taten geben.

Ich spreche aus Erfahrung.
********* hören meine Jungs fast täglich aus dem Mund von Lehrern.
Du kleines fettes Opferlamm,
Aus dir wird nie was,
Das brauchst du garnicht erst zu versuchen da bist du eh zu blöd für,
Das Hirn mal wieder daheim vergessen,
sind nur einige Beleidigungen die meine Kinder von Lehrern gehört haben.
Diese sind alle schriftlich festgehalten und von Zeugen bestätigt.
Und das ist eine ganz normale Gesamtschule.
In einigen Foren habe ich andere Eltern kennengelernt, die ähnliches berichten.

Ich nehme meine Kinder ernst und erkläre ihnen immer wieder das sie ganz wertvolle Menschen sind.
Und die Ausraster der Lehrer/innen erkläre ich als Überforderung und nicht persönlich gemeint.
Zudem suche ich das Gespräch mit der Schule.
Dann geht es einige Zeit gut, bis wieder was vorfällt.
Wenn solche Kinder kein sicheres Elternhaus haben, wo sollen sie hin mit ihren Gefühlen?

Kein Kind wird als Amokläufer geboren.

Man sollte überlegen warum es zu solchen Taten kommt.
Nicht immer sind Videospiele daran Schuld.

Mal wieder fassungslos,
Nicole
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten