Ambulante Rehamaßnahme

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BigAndy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
34
Bewertungen
0
Hallo,

meine Hautärztin hat mir wg. meiner Schuppenflechte zu einer ambulanten Rehamaßnahme (auch Kururlaub genannt. Ist im Prinzip das gleiche wie eine Kur, die Unterkunft sucht man sich selbst.) an der Nordsee geraten. Diese wurde mir nun von meiner Krankenkasse genehmigt. Außerdem begleite ich gleichzeitig meine pflegebedürftige Mutter (Pflegestufe 2), die ebenfalls eine ambulante Reha genehmigt bekommen hat. Die Reha dauert 3 Wochen.
Muß ich mich für die Zeit der Reha krankschreiben lassen oder was muss ich tun?

Danke schonmal..
 

BigAndy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
34
Bewertungen
0
Danke schonmal für die Info's, hab aber noch zwei Fragen:

Reicht als "Beweis" für die Reha das Bewilligungsschreiben meiner Krankenkasse und die Angabe von wann bis wann?
Und wann soll ich die AA informieren? Bei Urlaub kann man erst maximal eine Woche vorher fragen.
 

BigAndy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
34
Bewertungen
0
Noch ne Frage aufgetaucht:

Ich bekomme von der KK pro Tag einen Zuschuss von insgesamt 8,-€ für Unterkunft, Kurtaxe, Fahrtkosten etc. Das dürfte aber kein Problem sein oder? Der Betrag deckt ja nur nen kleinen Teil der Kosten.
 

BigAndy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
34
Bewertungen
0
Kann jemand den entsprechenden Pragraphen nennen, den Katzenfreak angesprochen hat bezüglich Zweckgebundenerg "Einnahmen."
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.655
Bewertungen
17.054
müsste §11a SGBII sein
§ 11a Nicht zu berücksichtigendes Einkommen


1 frühere Fassung von § 11a SGB II | 4 Vorschriften zitieren § 11a SGB II


(1) Nicht als Einkommen zu berücksichtigen sind

1. Leistungen nach diesem Buch,

2. die Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz und nach den Gesetzen, die eine entsprechende Anwendung des Bundesversorgungsgesetzes vorsehen,

3. die Renten oder Beihilfen, die nach dem Bundesentschädigungsgesetz für Schaden an Leben sowie an Körper oder Gesundheit erbracht werden, bis zur Höhe der vergleichbaren Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz.

(2) Entschädigungen, die wegen eines Schadens, der kein Vermögensschaden ist, nach § 253 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs geleistet werden, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen.

(3) 1Leistungen, die aufgrund öffentlich-rechtlicher Vorschriften zu einem ausdrücklich genannten Zweck erbracht werden, sind nur so weit als Einkommen zu berücksichtigen, als die Leistungen nach diesem Buch im Einzelfall demselben Zweck dienen. 2Abweichend von Satz 1 sind als Einkommen zu berücksichtigen

1. die Leistungen nach § 39 des Achten Buches, die für den erzieherischen Einsatz erbracht werden,

a) für das dritte Pflegekind zu 75 Prozent,

b) für das vierte und jedes weitere Pflegekind vollständig,

2. die Leistungen nach § 23 des Achten Buches.

(4) Zuwendungen der freien Wohlfahrtspflege sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit sie die Lage der Empfängerinnen und Empfänger nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären.

(5) Zuwendungen, die ein anderer erbringt, ohne hierzu eine rechtliche oder sittliche Pflicht zu haben, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit

1. ihre Berücksichtigung für die Leistungsberechtigten grob unbillig wäre oder

2. sie die Lage der Leistungsberechtigten nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten