Amazon verlässt Deutschland

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
R

Rounddancer

Gast
Das schadet nichts. Denn alle anderen Völker im Umfeld streiken häufiger, haben eine niedrigere Arbeitsqualität, -produktivität und -moral wie wir Deutschen.
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Wenn's wahr ist:

Eine Heuschrecke weniger.

Wer trauert? Nur die Politik! Wegen den "schönen" Arbeitsplätzen.
 
E

ExitUser12345

Gast
Polen und Tschechen sind billiger. Bedeutet; mehr Gewinn für Amazon.:icon_mrgreen:

Lässt sich nur hoffen, dass die Behörden in diesen Ländern, härter im Abgang sind als unsere bzw. früher Eingreifen und Amazone in die Schranken weisen.
Amazone an sich würde es m.M.n nicht schaden, wenn sie mit ihrer - saug den Arbeiter aus - Masche, mal stranden würden.
Andererseits muss die erwünschte "Kernbelegschaft" (freiwillige Billiglöhner) dann nicht mehr durch halb Europa fahren um bei Amazone einen "gut bezahlten" Job, mit top Konditionen, zu erhalten.
Was eigentlich dazu führen dürfte, dass sich die erwünschte Kernbelegschaft in größeren Zahlen bei Amazon einfinden dürfte als bisher. :icon_mad:

m.M

:icon_pause:
 
K

Kuhle Wampe

Gast
Gute Reise und auf Nimmer Wiedersehen, amazon.

Im Anschluss daran müssten sich noch Millionen Billigarbeitsplätze in Luft auflösen, die gerade den Elo das Leben schwer machen.
 
E

ExitUser

Gast
Den Grund dazu finde ich lustig.
Es liegt an den Mitarbeiterprotesten:icon_neutral:
Passt Amazon natürlich nicht, dass einige Deutsche endlich mal aufwachen.

Na ja, wenn sie meinen, dass sich die Polen alles gefallen lassen, ich kannte da so einige, mit denen konnte man auch nicht alles machen.
 

Fuzzi

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
311
Bewertungen
103
wenns in Polen und Tschechien nicht klappt, dann vielleicht in Rumänien.
Nokia ist doch ein gutes Beispiel.....:biggrin:
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Der Schritt überrascht nun wirklich nicht, habe damit täglich gerechnet, nachdem sich die Arbeiter erstmal lautstark gewehrt hatten.

Amazon muss es theoretisch und auch praktisch machen, weil der Konzern sonst diese relativ günstigen Preise nichtmehr anbieten kann. Ein bisschen Gewinn wollen sie auch noch haben, die Summe am Ende ist zwar riesig, aber wäre bei weitem nicht so gegeben, wenn sie normale Löhne zahlen würden.

Nicht das jetzt mir unterstellt wird, das ich Amazon bedauern will, aber diese guten Preise haben auch ihre Gründe, mir war schnell klar, das die Mitarbeiter wieder die Dummen sind, ich habe aber trotzdem gekauft, weil ich solange ich kein Millionär bin auch nichts zu verschenken habe. Ich finde aber die Proteste natürlich in Ordnung.

Wir kennen ja alle die Rechnung, je günstiger ein Verkaufspreis ist, umso mehr wird am Personal gespart, wenn uns ein Artikel schon fast zuuu günstig ist und sich um gute Ware handelt, weil irgendwo will man auch seine Fixkosten bezahlen und ein wenig Gewinn einfahren.
 
E

ExitUser

Gast
Der Schritt überrascht nun wirklich nicht, habe damit täglich gerechnet, nachdem sich die Arbeiter erstmal lautstark gewehrt hatten.

Amazon muss es theoretisch und auch praktisch machen, weil der Konzern sonst diese relativ günstigen Preise nichtmehr anbieten kann. Ein bisschen Gewinn wollen sie auch noch haben, die Summe am Ende ist zwar riesig, aber wäre bei weitem nicht so gegeben, wenn sie normale Löhne zahlen würden.

Nicht das jetzt mir unterstellt wird, das ich Amazon bedauern will, aber diese guten Preise haben auch ihre Gründe, mir war schnell klar, das die Mitarbeiter wieder die Dummen sind, ich habe aber trotzdem gekauft, weil ich solange ich kein Millionär bin auch nichts zu verschenken habe. Ich finde aber die Proteste natürlich in Ordnung.

Wir kennen ja alle die Rechnung, je günstiger ein Verkaufspreis ist, umso mehr wird am Personal gespart, wenn uns ein Artikel schon fast zuuu günstig ist und sich um gute Ware handelt, weil irgendwo will man auch seine Fixkosten bezahlen und ein wenig Gewinn einfahren.



Auch die Zulieferer sind die Dummen.
Denn sie bekommen von Amazon die Preise diktiert, ansonsten wird eben nichts mehr abgenommen.

Und dadurch sind auch die Arbeitnehmer der Zulieferer die Dummen, nicht nur die von Amazon.

Klar ist günstig einkaufen schön.
Aber die ganze Geiz ist geil Mentalität führt dazu, dass ddr Niedriglohnsektor immer weiter ausgedehnt wird.
Und das wird nicht mehr lange gut gehen.
 

Blitzgedanke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
557
Bewertungen
107
Da hilft nur noch, bei oder über Amzon nichts zu bestellen, egal wo sich der Geschäftssitz befindet.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.181
Bewertungen
1.658
Das schadet nichts. Denn alle anderen Völker im Umfeld streiken häufiger, haben eine niedrigere Arbeitsqualität, -produktivität und -moral wie wir Deutschen.

Genau deshalb sind viele "Verlagerer" alsbald reumütig wieder hierher zurückgekehrt :icon_mrgreen:

Dennoch, gut dass Lohndumper bzw. diese Schmarotzer des Arbeitsmarktes das "deutsche Reich" verlassen. :icon_twisted: In den genannten Staaten bekommen die was sie verdienen und die Kundschaft bricht denen wegen der überragenden Qualität weg... :icon_daumen:

LG, Archibald
 
E

ExitUser

Gast
In Rheinberg suchen sie derzeit händeringend Kräfte für das Saisongeschäft. Natürlich über Zeitarbeit, aber zu verhältnismäßig hohen Löhnen.

Grundsätzlich kann man fast alles, was man dort bestellt, auch woanders bekommen. Der Buchhändler um die Ecke kann auch viele Bücher über Nacht liefern.
 

schwanenritter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
1.048
Bewertungen
293
Der Buchhändler um die Ecke kann auch viele Bücher über Nacht liefern.
Auch wenn es zu wünschen wäre, dass der Buchhändler um die Ecke mal wieder mehr Umsatz macht (und vor allem mehr Gewinn hängenbleibt, damit der seine Leute mal endlich ordentlich bezahlen kann), ist eine solche Entwicklung trotzdem völlig unverdient, zumindest was den verschnarchten deutschen Buchhandel angeht. Abgesehen davon, wer braucht schon über Nacht ein bestimmtes Buch? Bücher sind ein Kultur-Addon, und dringend muss man die nicht haben. Im übrigen muss sich auch Amazon wie alle anderen Verkäufer von Büchern bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an die Buchpreisbindung halten.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.604
Bewertungen
25.451
Da in absehbarer Zukunft die Gewinne nicht mehr so ohne weiteres in Niedrig-Steuerländer abgeführt werden können, fangen die Unternehmen eben an, ihre Firmensitze dorthin zu verlagern, wo sie weniger Steuern zahlen, die Mitarbeiter sind dort auch nicht billiger als hier.
 
E

ExitUser0090

Gast
Interessant, wie in den Kommentaren zum Artikel auf "Die Presse" gegen die Gewerkschaften gepöbelt wird.

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie "Versand aus Polen" Vorteile für die Kundschaft und damit Amazons Verkaufszahlen haben
sollte. :icon_kinn:

Da in absehbarer Zukunft die Gewinne nicht mehr so ohne weiteres in Niedrig-Steuerländer abgeführt werden können,[...]
Das glaube ich erst wenn es tatsächlich mal so sein sollte.
 
M

Minimina

Gast
Da in absehbarer Zukunft die Gewinne nicht mehr so ohne weiteres in Niedrig-Steuerländer abgeführt werden können, fangen die Unternehmen eben an, ihre Firmensitze dorthin zu verlagern, wo sie weniger Steuern zahlen, die Mitarbeiter sind dort auch nicht billiger als hier.

Das ist der wahre Grund :icon_klatsch:

Amazon komme es nicht auf eine staatliche Unterstützung seiner Investition an...
:icon_party:

Nö nur indirekt, durch Niedriglöhner aus ZAFs, Zwangsarbeit von ALG Empfängern und Unterlaufen der Einkommenssteuer mittels Umleitung über Irland.

Und dann noch die Kundenverpoposche durch das kintele :icon_neutral:

Aber Reisende soll man nicht aufhalten :biggrin:

Schau ma mal ob und wielange es die Polen mitmachen.

LG MM
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Die Polen freuen sich bestimmt schon auf die Baracken in denen sie hausen dürfen. Frohe Weinachten im vorraus schon mal.
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Aber die ganze Geiz ist geil Mentalität

Hört mir doch auf immer wieder mit dieser beschissenen Begründung zu kommen. Geiz ist eine Eigenschaft eines Menschen, der Geld hat aber ständig sparen will. Es passt also nicht zu Menschen, die mit wenig Geld auskommen müssen und daher jeden Cent zweimal umdrehen müssen.
Höre also auf vielen Menschen diese Mentalität anzudichten. Wenn ich wenig Geld in der Tasche habe, greife ich eher zur billigen Variante statt die teure daneben zu kaufen. Ich bin dann weder geizig noch besitze ich irgendeine Geiz-ist-geil-Mentalität.
Und viele machen es sich mit dieser Begründung viel zu einfach. Totschlagargument nennt man sowas.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten