Am DO zum Jobcenter....Gas-Jahresrechnung für eigenes Haus

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Susisonnenschein

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Februar 2006
Beiträge
94
Bewertungen
2
Hallo,

ich wurde aufgefordert, am Donnerstag beim Jobcenter zu erscheinen. Es geht u.a. um die "Berechnung" meiner Flüssiggas-Jahresendabrechnung. Pro Jahr verbrauche ich ca. einen Tank voll, ca. 1.500 Euro. Dieses Jahr habe ich bereits kurz vor Abrechnung einen neuen Tank bestellt (leider). Dementsprechend kam nun eine Nachforderung von 1.800 Euro. Abgebucht wurde dieser Betrag bereits Ende April. Mein Konto ist seit diesem Datum überzogen, bleibe ich auch noch auf den Überziehungszinsen sitzen? Aber das ist die kleinere Sorge.

Was wird mich wohl am Donnerstag erwarten? Muss das JobCenter diesen Betrag nicht komplett übernehmen? Was soll da berechnet werden? Womit werde ich mich abfinden müssen, wie ist das gesetzlich geregelt?

Würde mich über schnelle Tipps freuen.

Viele Grüsse an alle Leidensgefährten

Petra
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten