Am 29.11.2015 - Kundgebung vor dem LaGeSo in Berlin

Leser in diesem Thema...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
Wie hier im Forum News / Presse schon öfter berichtet, sollen am LaGeSo schllimme Zustände herrschen

u.a. in diesem Thread

https://www.elo-forum.org/news-diskussionen-tagespresse/160523-schlaegerei-lageso-berlin.html




27. Nov. 2015 — Liebe
Unterstützer,
was wir alle gemeinsam in den letzten 3 Tagen auf die Beine
gestellt haben, ist der WAHNSINN. Wir können stolz sein.

Es gibt erste
positive Presseberichte im TAGESSPIEGEL, im CHECKPOINT, im SPIEGEL. Auch
Radioanfragen mehren sich gerade; das Thema kommt in der öffentlichen
Wahrnehmung an.

Wir müssen jetzt den Druck weiter aufrecht erhalten und
möglichst noch erhöhen. Nur dann erreichen wir gemeinsam fundamentale
Veränderungen der katastrophalen Zustände.
Deswegen: TEILT weiter die
Petition und sprecht Eure Bekannten, Freunde, Kollegen, Familie an, dass sie
unterschreiben sollen.

KOMMT zahlreich am Sonntag, 29.11.2015 zur
KUNDGEBUNG VOR DEM LAGESO, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Turmstr. 21, 10559 Berlin.

https://www.facebook.com/events/1678473329031122/


Wir haben erste Erfolge erzielt: Der Sicherheitsdienst an der Bundesallee und vor dem LAGESO wird ersetzt, Der Vertrag von GEGENBAUER wurde gekündigt. Dies ist auch unserem Druck zu verdanken.


Lasst uns jetzt gemeinsam weiter machen und für menschenwürdige Zustände eintreten.

Wenn viele einzelne Menschen an vielen einzelnen Orten viele kleine Dinge tun, werden sie die Welt verändern.
Wir sind viele Menschen an vielen Orten und stehen gemeinsam dafür ein, dass alle Menschen würde behandelt werden.

In diesem Sinne: TEILEN, TEILEN, Freunde und Verwandte, Kollegen, Facebook-Kontakte persönlich ansprechen, zu unterschreiben und am Sonntag zur Kundgebung kommen!
Ihr seid toll, einfach nur toll!
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
Be an angle - Hilfsorganisation und ihr Brief an den Senator Czaja

Be an Angel schreibt an Senator Czaja ? Be an Angel e.V.


Die unverändert nicht hinnehmbare Situation beim Landesamt für Gesundheit und
Soziales hat zur Folge,



dass wir mit Hilfesuchenden Menschen zukünftig
regelmäßig Eilanträge im
Sozialgericht einreichen werden.


Erstmalig haben wir am
Dienstag, den 24. November 2015, zweiunddreißig (32) geflüchteten Menschen vor
Ort bei der Erstellung der Eilanträge begleitet.


und ein weiterer Bericht von "Be-an-angle"

https://beanangel.direct/tatort-berlin-aber-mit-strahlkraft/#more-725


gefunden auf Ralph Boes Twitter
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
wollte gerade nachsehen, ob wo über die gestrige Kundgebung über die Missstände am Legeso berichtet wird. Dazu speziell nichts gefunden, bin aber auf die Seite vom Flüchtlingsrat Berlin gestolpert.

Demos gegen die Lageso - Missstände gab es schon mehrere.

Neue Meldungen

Für wen es interessant ist:

Heute gibt es eine Kundgegebung gegen NPD-Demo in Hellersdorf

Neue Meldungen

Montag, 30. November 2015, 18 Uhr, Alice-Salomon-Platz

"Gegen
Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, für Menschlichkeit, Solidarität und
Toleranz"

Kundgebung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz
Marzahn-Hellersdorf gegen eine Demonstration der NPD

Die NPD versucht
wieder einmal gegen die Unterbringung von Asylsuchenden im Bezirk
Marzahn-Hellersdorf zu hetzen. Zeigen wir ihr, dass Sie unerwünscht ist, in
Hellersdorf und überall!
Aufruf des Bündnis für Demokratie und
Toleranz
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
Es gibt Neuigkeiten zur Petition

https://www.change.org/p/menschenun...A&utm_source=petition_update&utm_medium=email

12. Dez. 2015 — Liebe Unterstützer,

nicht zuletzt der öffentliche Druck, ausgelöst durch unsere Petition, hat
dazu geführt, dass sich etwas ändert an der unhaltbaren Situation am LaGeSo.
Herr Allert ist von seinem Posten als Leiter des LaGeSo zurückgetreten (worden),
somit steht jetzt allein Sozialsenator Czaja in der Verantwortung. Herr Czaja
kann sich nicht mehr hinter Herrn Allert oder anderen verstecken, er muss
handeln und die Situation in den Griff bekommen.
In der letzten Sitzung des
Berliner Abgeordnetenhaus am Donnerstag forderte v.a. die Opposition massiv
Czajas Rücktritt. Interessanterweise bröckelt auch Czajas Unterstützungsbasis
innerhalb der Regierungskoalition, hinter vorgehaltener Hand schlossen sich der
Rücktrittsforderung auch einige Abgeordnete der Regierungskoalition
an.

Was bringt das nun alles für die Geflüchteten, die noch immer vor dem
LaGeSo stehen?


Zunächst einmal hat Czaja versprochen - vor laufender
Kamera - dass die Wartezelte bis Sonntag für die Geflüchteten geöffnet werden -
das wäre ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, es ist absurd, dass
derzeit Menschen draußen frierend warten müssen - vor den beheizten Zelten, die nicht geöffnet werden.
 
Oben Unten