Am 18. Oktober werden wichtige Finanzknotenpunkte in Frankfurt am Main blockiert

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.435
Es reicht. Zentrale AkteurInnen und ProfiteurInnen der Wirtschafts- und Finanzkrise blockieren

Frankfurt - Am Samstag (21. August) fand in Frankfurt die Aktionskonferenz der AG Georg Büchner auf dem Campus der Goethe Universität in Frankfurt am Main statt. Rund 200 AktivistInnen aus Gewerkschafts- und Linksparteikreisen, verschiedenen Jugendverbänden, ATTAC, der Interventionistischen Linken, Erwerbslosengruppen, sowie lokalen Krisenbündnissen und vielen anderen politischen Zusammenhängen nahmen an der Konferenz teil.


Weiterlesen, PR-SOZIAL....
 

Feind=Bild

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.515
Bewertungen
368
:icon_daumen: Klingt interessant.
Daß keine genauen Details zu den Aktionen dabei steht, dürfte nachvollziehbar sein.
 

roterhusar

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.324
Bewertungen
35
Details zu den Aktionen, wie darf man das verstehen?
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich wünsche mir, dass ich am 18.10 Zeit habe, schade dass es in unserer "schönen neuen Welt", so wenig Verlässlichkeit gibt; verlassen kann man sich nur auf eins: Die Lösungen die bisher gefunden wurden, sind allesamt undemokratisch.
 

Klammer

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
280
Bewertungen
15
Hallo,

Gut wird die Aktion ja nur wenn man das Scheinwerferlicht der Medien durch hohe Teilnahmen zum Leutchten zwingen kann!! Licht mögen die Zocker ja nicht, wie Vampire. Haben wohl Angst das sie zu Stau zerfallen würden.

Aber, nicht jeder wohnt in Frankfurt am Main. Es ist immer das gleiche Problem. Habe Gestern an Campact Aktion teilgenommen, Das war Vor Ort da machen schon 50-60 Leute mit Tranzparent und Luftmatraze was her. Da kommt auch direkt die örtliche Presse!

Mfg
Klammer
 
F

FrankyBoy

Gast
Medien etc., mir gefällt der Plan sehr gut, mache mir seit Stunden Gedanken über dieses Anliegen; habe für die Deutsche Bank vor Jahren einmal Rechner vernetzt und habe mich über die laschen Sicherheitsvorkehrungen gewundert.

Leider waren meine ersten, diesbezüglichen Gedanken mit den Vorschriften in unserem StGB unvereinbar aber auch rein "mechanische Problemlösungen" könnten hier besser greifen, als von den Knotenpunktbetreibern gewollt.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.435
Die mediale Öffentlichkeit werden schon haben.

Es wird auch dafür gesorgt werden, dass nach Möglichkeit viele Erwerbslose für 0-5 euro mitfahren können. Dies wurde gestern auch auf der Aktionskonferenz vereinbart und an alle Gruppen appeliert dafür zu sorgen. Dazu die nächsten Tage mehr.

Über eins müsst ihr Euch aber klar sein. Es wird ein langer Tag 07.00 bis 18.00 Uhr.

Hallo,

Gut wird die Aktion ja nur wenn man das Scheinwerferlicht der Medien durch hohe Teilnahmen zum Leutchten zwingen kann!! Licht mögen die Zocker ja nicht, wie Vampire. Haben wohl Angst das sie zu Stau zerfallen würden.

Aber, nicht jeder wohnt in Frankfurt am Main. Es ist immer das gleiche Problem. Habe Gestern an Campact Aktion teilgenommen, Das war Vor Ort da machen schon 50-60 Leute mit Tranzparent und Luftmatraze was her. Da kommt auch direkt die örtliche Presse!

Mfg
Klammer
 
F

FrankyBoy

Gast
16.08.08|Finanzkrise

(24) Drucken Versenden Bewerten
Arbeitslose Banker versuchen sich als Friseure

Zehntausende Banker der Wall Street stehen auf der Straße. Die Aussichten, mitten in der Finanzkrise in New York einen neuen Job zu ergattern, sind düster. Viele arbeitslose Finanzexperten wagen daher den Neuanfang: Sie werden Barkeeper, gründen Friseurläden oder geben Kochkurse. Andere wandern nach Übersee aus.


Finanzkrise: Arbeitslose Banker versuchen sich als Friseure - Nachrichten Geld - WELT ONLINE
Den deutschen Bankangestellten ist es ja in den letzten 12 Jahren (persönliche Wahrnehmung) nicht besser gegangen und ich könnte mir vorstellen, dass einigen Mitarbeitern in den Knotenpunkten eine solche Aktion, gar nicht unpassend kommt.

Versuche mir gerade vorzustellen, wie ich als Knotenounktmitarbeiter reagieren würde - ich denke immer mehr Menschen, können vor den Taten unserer Obrigkeit nicht mehr die Augen verschließen...

Einzig der Umstand, dass es einigen, zumindest vordergründig noch zu gut geht, ist nur eine Facette des Volksverdummungsabkommens zwischen den Medien, der Regierung und den Lobbyisten - die Energielobbyerpressung eine weitere und der Deutsche, sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr...
 

Daedalos

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
126
Bewertungen
1
Details zu den Aktionen, wie darf man das verstehen?
Interessant wäre zum Beispiel zu erfahren, wie man sich eine Blockade der "Finanzknotenpunkte" praktisch vorstellt! Wie blockiert man denn Datenverkehr, der durch die hinter dicken Panzertüren in den Kellern gelegenen Server fließt? :icon_kinn:
 
F

FrankyBoy

Gast
Interessant wäre zum Beispiel zu erfahren, wie man sich eine Blockade der "Finanzknotenpunkte" praktisch vorstellt! Wie blockiert man denn Datenverkehr, der durch die hinter dicken Panzertüren in den Kellern gelegenen Server fließt? :icon_kinn:
Wenn die Polizisten, die sich damit befassen werden, die geliche Antwort darauf hat wie du, ist echt viel gewonnen - geht es auch intelligenter :icon_kinn:?
 

*kampfpaar*radikal.A

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
2.028
Bewertungen
965
Den deutschen Bankangestellten ist es ja in den letzten 12 Jahren (persönliche Wahrnehmung) nicht besser gegangen und ich könnte mir vorstellen, dass einigen Mitarbeitern in den Knotenpunkten eine solche Aktion, gar nicht unpassend kommt.

Versuche mir gerade vorzustellen, wie ich als Knotenounktmitarbeiter reagieren würde - ich denke immer mehr Menschen, können vor den Taten unserer Obrigkeit nicht mehr die Augen verschließen...

Du kannst Dir sicher sein, FrankyBoy, das Dein obiger Aspekt nicht nur Deiner ist -
sondern routierend in vieler Hirne :icon_wink: ... ...

.
 

*kampfpaar*radikal.A

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
2.028
Bewertungen
965
Interessant wäre zum Beispiel zu erfahren, wie man sich eine Blockade der "Finanzknotenpunkte" praktisch vorstellt!

Wie blockiert man denn Datenverkehr, der durch die hinter dicken Panzertüren in den Kellern gelegenen Server fließt? :icon_kinn:

Du hast ja sooo Recht.

Die Stoppung der Mehrwertproduktion, wie eine Blockade einer Fabrik, ist hier nicht gegeben.

Daraus folgernd, ist es das UNGEMACH, das hier an Ort & Stelle tritt - mithin der Punkt, der immens öffentlich eine "politische" Schnittstelle tangiert.
Tangierend in der Form, daß öffentlich ein "großer ANGRIFF" auf einen systemrelevanten Akteur vollzogen wird.

Sagen wir es anders: Wäre jener besagter Mo., der 18te, ein Feiertag, wäre das Ding auch geschlossen und der Datenverkehr summte trotz ... so vor sich hin.

Allein jedoch -
und hier verbleibt die Blockade eben trotz Alledem im "Symbolischen" -
ist der "politische Angriff" dieser ART & WEISE eine neue Dimension.

... wobei auch der Angriff auf SYMBOLE, hart reflektiert, einen "Treffpunkt" bieten kann ...

Es wird k e i n e LatschDemo, entfernt der Angriffslust zum Objekt.

So kritisch hinterfragbar, nur einem Akteur der Krise, auf den Pelz zu gehen, verbleibt eben DORT vorerst unsere Wut ... die sich gelingenderweise multiplizieren soll ...: Auf`s Ganze gehend!

Garnix kommt von nix -
WIR haben noch viel zu tuen !


Organisiert es ... TUT ES !

.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten