Altervorsorge vom 450 € - Job abziehen ?

Laura96

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Februar 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich würde gern nachfragen, ob jemand folgendes Problem auch hat:

Die Arge lässt mich vom 450 € Jo nicht 100 € für meine private Rente, ursprünglich von meinem Vater für mich angefangen, abziehen.

Ich denke, vom Einkommen sind für die spätere Rente immer ein Betrag abzuziehen ?

Wer weiß es besser als ich ?

Danke für Eure Hilfe !!
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Rentenversicherungsbeiträge sind nur unter bestimmten Voraussetzungen abzugsfähig.

So kannst Du z.B. die Beiträge zur gesetzlichen RV vom Arbeitgeber abführen lassen.

Auch die Riesterrente, als geförderte Altersvorsorge, ist in Höhe von 5 € abzugsfähig.

Des Weiteren ist vom Einkommen die Versicherungspauschale in Höhe von 30 € abzuziehen.

Wenn Deine Rentenversicherung ein rein private ist, fällt sie unter die Versicherungspauschale.

Wenn Du sie nicht in dieser Höhe weiter zahlen kannst, käme eine Beitragsreduzierung oder eine Beitragsfreistellung in Betracht.
 
R

Rübennase

Gast
Du hast doch einen Freibetrag von 100 Euro den du für deine private Rentenversicherung verwenden kannst. Dann hast du noch immer den vollen Regelsatz. Für Versicherungen gibt es eine Pauschale von 30 Euro. Falls du meinst das JC bezahlt dir 100 Euro im Monat für eine private Altersvorsorge muss ich dich leider enttäuschen, das wär schön. Bei 100 Euro im Monat für eine Altersvorsorge würde ich auch mal schauen ob das mittlerweile nicht dein Schonvermögen übersteigt.
 

Laura96

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Februar 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Danke für die Antworten.

Dass das Jobcenter mir 100 € zahlt, habe ich nie verlangt.

Ich würde nur von meinem 450 € Job 100 € für meine Rente einzahlen, da angestellte ja auch von Ihrem Bruttogehalt für die Rente einzahlen.
 
R

Rübennase

Gast
...da angestellte ja auch von Ihrem Bruttogehalt für die Rente einzahlen.
Das kannst du mit einem 450 Euro Job genauso machen. Du zahlst freiwillig in die Rentenkasse ein und der Betrag wird dir vom Jobcenter nicht angerechnet. Der Arbeitgeber führt das direkt an die DRV ab. Allerdings geht das nicht automatisch sondern dein Arbeitgeber muss dich da erst anmelden weil 450 Euro Jobs normalerweise davon befreit sind.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.581
Du zahlst freiwillig in die Rentenkasse ein und der Betrag wird dir vom Jobcenter nicht angerechnet. Der Arbeitgeber führt das direkt an die DRV ab. Allerdings geht das nicht automatisch sondern dein Arbeitgeber muss dich da erst anmelden weil 450 Euro Jobs normalerweise davon befreit sind.
Seit dem 1.1.2013 ist es genau anders herum, da seitdem Rentenversicherungspflicht besteht:
Man muss sich ausdrücklich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen, wenn man keinen Beitrag zahlen möchte, sonst geht der Rentenversicherungsbeitrag gleich ab.

*klick* Minijob-Zentrale - Versicherungspflicht in der Rentenversicherung
 
Oben Unten