Alte Mietschulden- was tun?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ganzvonvorne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo @ allemale,

ich habe eine Frage..

Wir (zu 2t) müssen in kürze eine billigere Wohnung beziehen, da unsere bisherige Wohnung (Hartz4 / Alg1) zu groß und zu teuer ist. Dazu fragte ich bereits an. Leider scheint es zu speziell und ich habe noch keinen Tip bekommen.
Wir haben Mietrückstände, die sich auf die Wohnung, die wir momentan noch bewohnen, beziehen. (1ne halbe Miete und 2 Nebenkostenabrechnungen). Insgesamt stehen 1200€ aus. Die laufende Miete wird mit dem Hinweis "Umzug in eine günstigere Wohnung" gezahlt. Wenn wir jetzt eine andere Wohnung gefunden haben, wird die "Altlast" fällig. In wie fern kann mir da die ARGE weiter helfen? Habe ich in diesen Fall einen Anspruch auf die Übernahme von Mietschulden?

Bei einem Umzug in eine Wohnung einer größeren Wohnungsgesellschaft wird nämlich nach Mietschulden gefragt, was im Umkehrschluss hieße, dass ich von denen garantiert keine Wohnung bekomme. Ist diese Frage überhaupt zulässig? Darf ich lügen? (Beispiel bei einer Vorstellung: "Sind Sie schwanger?" hier darf die Befragte lügen..)
U.a. wird auch nach nicht bezahlten Darlehen gefragt. Ist das zulässig? Ist die Frage nach Haustieren zulässig bzw. darf gelogen werden?

Thx4hilfä:icon_pause:
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Lügen ist generell schlecht

Aber erstmal: Wann wurdet Ihr aufgefordert umzuziehen, wollt Ihr umziehen, um wieviel ist die Wohnung zu teuer?
 

ganzvonvorne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo Arania,

danke für die schnelle Antwort!

Der Antrag auf die Bewilligung von HartzIV ist gerade eine Woche durch. Miethöhe etc. habe ich weiter unten erklärt. Natürlich hier noch einmal:
Wir bewohnen in Moment eine 3,5 Z.Whg. (90qm/ 510€/ 720€) Die Kosten werden durch die ARGE übernommen. Wir müssen uns jedoch unverzüglich um eine günstigere und angemessene Wohnung kümmern. Ja, wir wollen das auch. und haben schon einige Wohnungen in Aussicht. 700€ Warmmiete ist wirklich nicht zu rechtfertigen, wenn man keinen Job mehr hat.Selbst wenn wir wieder Arbeit hätten, würde uns die alte Whg. nur weiter nach unten ziehen.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Wurden ARGE die Betriebskostenabrechnungen zur Übernahme vorgelegt? Wenn nein, dann bitte nachholen. Danach sollte dann nur noch eine halbe Miete übrig sein. Falls Kaution gestellt wurde, ist eine Aufrechnung möglich. Ansonsten soll das Gespräch mit dem vermieter gesucht werden, bevor da noch Kosten produziert werden.
 

ganzvonvorne

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Vielen Dank für die Hilfe,

..die Betriebs- und Heizkostenabrechnungen haben wir noch nicht angegeben. In der Mietbescheinigung, die wir mit einreichen mussten, war jedoch der gesamte Rückstand angegeben. Kaution haben wir hier keine zahlen müssen.

Am Donnerstag haben wir einen Termin u.a. beim Leiter der ARGE. Dann reichen wir das nach.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten