• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

alte egv klage - neue egv & neue massnahme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#1
hallo,

ich komme gerade von meiner sberin wieder. völlig überrascht bekam ich heute eine neue egv. dachte eigentlich sie schiebt mich in einer trainingsmassnahme...

vielleicht erinnert ihr euch noch - meine alte egv ist noch nicht entschieden und befindet sich in klage. wie weit die klage ist wollte sie auch wissen, aber ich habe erwähnt dass dieses meine anwältin erledigt... - und heute gabs die nächste massnahme per egv, aber es darf verhandelt werden :icon_mad:

sie erkundigte sich erst nach meiner gesundheit, ich erklärte ihr, dass ich einen spezi in münster aufsuchen möchte, der aber derzeit im urlaub ist, am 28.7. ist er wieder da.
daraufhin fing sie wieder an, "wir müssen aber nun was mit ihnen machen". also kam sie auf ein projekt. da ich das alte samt egv ja nicht wollte (ihre aussage!!!) und ich in widerspruch / klage gegangen bin, wurde was neues gesucht.
sie klärte mich über das projekt auf. im ersten monat wird alles mögliche gemacht, coaching, bewerbertraining, schule... im 2ten monat, wenn man noch nicht hat, wird ein parktikum gesucht, entweder alleine oder die machen das für jemanden und man soll in einer "kleinen" werkstatt arbeiten. im 3ten monat ist dann wohl endgültig ende, da muss man in einem praktikum vermittelt sein. das ganze praktikum soll dann weitere 4 monate gehen. zur wahl stehen maler, elektriker, floristik/gastro. woran ich dann spaß hätte, könnte ich ja machen (alle 3 sind aboslut an meiner vorstellung vorbei, zudem maler ich nicht machen darf laut gesundheit (klettern (gerüst...) nicht gestattet). sie weiss eigentlich auch das ich in edv einsteigen möchte, das liegt mir sehr gut.

aber, und nun kams: das ganze muss sie auch wieder per egv abschließen. aber sie hätte sich nun erkundigt, urplötzlich darf sie mir für wahnsinnige 2 wochen die egv mitgeben damit ich sie prüfen kann. das man es letztens nicht wollte, weil man es nicht darf, davon wusste sie heute nichts mehr.
mehrmals versuchte sie mit mir die verhandlung sofort durchzuführen, sie ist mit mir auch fast jeden buchstaben durchgegangen. als die egv am pc getippt wurde, befragte sie mich zu allem ob ich einverstanden wäre. meine antwort war: das ist ihr vorschlag, ich werde in ruhe zu hause darüber schauen.
ich habe immer erwähnt, dass ich die egv mitnehmen werde zur prüfung. wichtig war ihr nur dass sie heute mit mir verhandelt hat, so das ich nicht mehr sagen kann, es wurde nicht verhandelt. mehrmals hat sie erwähnt, es ist verhandelbar, nur die rechtsfolgen sind fest (meine anwältin meinte, diese müssten abgestimmt sein...)

zeitgleich wurde ich per einladung dazu verdonnert, morgen früh um 9uhr mich bei der massnahme schon mal vorzustellen. das gespräch soll nur 30 bis 60min gehen, soll da irgendetwas unterschreiben und man wird mir das ganze etwas näher erläutern.
wie man sehen kann, steht es auch in der egv, aber extra einladung samt rechtsfolgen gab es auch dafür.

auf die frage wie ich das ganze finden würde, sagte ich, ehrlich: ich halte es für keine idee, würde lieber erstmal den spezi in münster aufsuchen, um endlich mal klarheit in meiner gesundheit zu bekommen. da es aber nicht feststeht ob ambulant oder staionär, ist die massnahme ihrer meinung erstmal ok. natürllich könnte man die massnahme auch um tage oder einen monat verschieben, und auch unterbrechen. sie überlegte lange, ging das immer wieder durch, meinte dann aber doch, die massnahme ist gut für mich. wenn ich dann krank sein sollte, so soll ich doch eine au vorlegen für 2 bis 3 wochen...

auf meine frage, was wenn ich morgen früh starke schmerzen habe, den termin um 9uhr nicht wahrnehmen kann, erwiderte sie: dann rufen sie da bitte an und legen innerhalb 3 tagen die au vor. der termin wird dann um einen tag verschoben.

nun ja, 14 tage zeit, dann will sie die egv unterschrieben wieder haben (am 31.7) und am 1.8 soll ich die massnahme antretten.

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#2
solange die alte EGV noch in der Schwäbe ist, keine Neue unterzeichnen!!! Ansonsten ist die alte EGV hinfällig...

SB hat mit dir einen Vertrag abgeschlossen, der für beide Parteien verbindlich ist. Einseitige Vertrags-Kündigung ist net zulässig. Also kannst dich beruhigt weigern
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#3
hört sich ja gut an. und wie morgen ds mit den termin handhaben? diesen habe ich ja nun extra als einladung... gut, unterschreiben werde ich da morgen nichts, aber hingehen sollte ich wohl?

ach ja, für den fall ich unterschreibe nicht, nehmt sie das als weigerung auf und schickt mir ein anhörungsbogen ;)
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#4
Hingehen must Du auf jedenfall, ansonsten ja 10% Kürzung. Die neue EGV mitnehmen, wie immer... net unterschreiben... Die neue EGV brauchst du ja als Beweiss. Ansonsten kann SB ja sagen, das Sie dir sowas nie vorgelegt hat. Darum auch diese neue EGV gleich, Seite für Seite, kopieren und abheften für Deine Unterlagen. Niemals erwähnen das Du nicht bereit bist eine EGV zu unterzeichnen... 30% wären Dir sicher!
Danach setzt Du dich hin und schreibst einen netten Brief, machst darauf aufmerksam, das bereits eine EGV besteht und die zur Zeit bei SG vorliegt und SB sich wegen weiterer Fragen diesbezüglich ,bei deinem Anwald oder Gericht, informieren kann. Lieben Gruss Eagle net vergessen



Keine Rechtsauskunft ist... Nur Elas Meinung
Alles Gute
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#5
Hingehen must Du auf jedenfall, ansonsten ja 10% Kürzung. Die neue EGV mitnehmen, wie immer... net unterschreiben... Die neue EGV brauchst du ja als Beweiss. Ansonsten kann SB ja sagen, das Sie dir sowas nie vorgelegt hat. Darum auch diese neue EGV gleich, Seite für Seite, kopieren und abheften für Deine Unterlagen. Niemals erwähnen das Du nicht bereit bist eine EGV zu unterzeichnen... 30% wären Dir sicher!
Danach setzt Du dich hin und schreibst einen netten Brief, machst darauf aufmerksam, das bereits eine EGV besteht und die zur Zeit bei SG vorliegt und SB sich wegen weiterer Fragen diesbezüglich ,bei deinem Anwald oder Gericht, informieren kann. Lieben Gruss Eagle net vergessen



Keine Rechtsauskunft ist... Nur Elas Meinung
Alles Gute
Sehe ich auch so und, natürlich, nichts unterschreiben! Aber die alte EGV geht auch mal zu Ende.

Für diese neue EGV sollte vom RA eigentlich das Statement kommen:
das prüfe ich, wenn es soweit ist. Wer weiß, was sich in dieser Zeit alles ändert, ich arbeite nicht zweimal für einmal Geld (außer die ARGE zahlt).

Wenn Dir aber dann später alles ohne Änderung wieder vorgelegt wird, gehst Du zwar zu dem Maßnahmeträger, aber nicht zum Unterschreiben, sondern um Dir von ihm eine Unterschrift zu holen. Nämlich unter einen Text mit der eindeutigen Aussage, daß Du jede Weitergabe von Deinen Daten, an wen auch immer, untersagst. Außer was Deine Teilnahme an der Maßnahme betrifft.

Alle weitere Punkte, wie Du so eine Maßnahme aushebeln kannst, findest Du hier im Forum (Suchfunktion).

Gruß
speedport
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#6
es geht ja morgen NICHT um die unterschrift einer egv, hierfür habe ich 14 tage zeit.

morgen soll ich nur ein vorstellungsgespräch bei der massnahme absolvieren, nichts großes, 30 bis 60min. mir soll das ganze wohl näher gebracht werden. laut sberin soll ich da auch etwas unterschreiben, was ich natürlich nicht mache. ein schreiben wegen datenweitergabe (untersgaung) wäre natürlich auch eine möglichkeit, gleich vorzulegen.

weiterhin habe ich dann bis zum 31.7 zeit die egv zu prüfen und zu unterschreiben. die massnahme selber soll ja ab 1.8 beginnen.

war nun vorhin bei einen kollegen meiner anwältin, die derzeit im urlaub ist. er meint, hingehen, nichts unterschreiben, und dann warten bis meine anwältin wieder da ist, die regelt das. die ist am 3.8 wieder da. das kann ja heiter werden. :icon_pfeiff:
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#7
Doc Brown bitte melden.
Wenn Du Zeit bis zum 31.07. hast die EGV abzugeben, wie willst Du am 18.07. bereits einer Verpflichtung aus dieser nachkommen?
Den Zeit- und ortsnahen... einfach streichen. Hält sogar die BA für unzulässig.
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#8
Doc Brown bitte melden.
Wenn Du Zeit bis zum 31.07. hast die EGV abzugeben, wie willst Du am 18.07. bereits einer Verpflichtung aus dieser nachkommen?
Den Zeit- und ortsnahen... einfach streichen. Hält sogar die BA für unzulässig.
die zuweisung zum 18.7 habe ich nicht nur per egv bekommen, auch als einladung mit rechtsfolgenbelehrung. demnach sollte ich da hingehen, um nicht 10% kürzung zu bekommen.
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#10
Hingehen aber ja nichts unterschreiben!
mein vorhaben. sberin machte ja keine angaben was da unterschrieben werden soll, denke mal soetwas wie datenschutz oder ähnlichem.
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#11
hier nun den wisch, den ich heute unterschreiben sollte, übergeben von der leiterin der massnahme.

Seite 1
Seite 2
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#12
hier nun den wisch, den ich heute unterschreiben sollte, übergeben von der leiterin der massnahme.

Seite 1
Seite 2
Auf der Seite 2, steht unter "9.2"
...sowie alle weiteren Auskünfte zu erteilen...

Hier würde ich mal schriftlich nachfragen bzw. auf eine schriftliche Antwort bestehen, um welche "Auskünfte" es hier geht?!
Und so lange ich keine Antwort erhalten habe ich an der Maßnahme nicht teilnehmen darf. (Datenschutz)

Gruß Haubold
 
E

ExitUser

Gast
#13
hier nun den wisch, den ich heute unterschreiben sollte, übergeben von der leiterin der massnahme.

Seite 1
Seite 2
Ein Beginn der Maßnahme steht drin, aber nicht das Ende.

Tätigkeitsfelder finde ich auch keine, "Integration in Arbeit" ist ein weiter Begriff.

Wo bleibt die "Bestimmtheit des Verwaltungsaktes"?
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#14
heute bekam ich post von der massnahme. da ich mich ja da angemeldet habe, soll ich am 1.8 (freitag) um 8uhr da auftauchen....

alles was ich unterschreiben sollte(egv und der massnahmevertrag) hängt hier an der pinnwand...

bin nun am überlegen, werde wohl morgen ein fax schicken, dass ich mich zu nichts verpflichtet habe, zudem auch derzeit au bin, nicht auftauche. ?
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#15
hallo,

heute ein weiteres schreiben meiner arge. da ich derzeit au bin, bekam ich eine einladung mit folögemdem inhalt:

Aufgrund Ihrer Arbeitsunfähigkeit (Zeitangabe) habe ich die Frist zur Abgabe der von Ihnen unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung bis zum 08.08.2008 verlängert.

Der Termin für die Einladung ist zeitgleich der 8.8., ergo soll ich die egv persönlich unterschrieben einreichen.
 
E

ExitUser

Gast
#16
mein vorhaben. sberin machte ja keine angaben was da unterschrieben werden soll, denke mal soetwas wie datenschutz oder ähnlichem.
Mitlerweile sehe ich das anders. Wenn du eine Zuweisung hast, dann hast du sogut wie keine Wahl mehr. Nach dem Motto: Friss oder Stirb.
 
Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#17
Grüße aus dem tiefsten Sachsen.
Genau so eine Einladung habe ich wahr genommen "Aktivieren und Integration" auf der Einladung stand eine 10 prozentige Kürzung und das es nur eine Informationsveranstaltung wäre.
Die Realität 16 Teilnehmer eine Zeitarbeit Firma "DPFA GmbH & Co.KG" und ein Typ vom Arbeitsamt.
Nachdem der Typ seine Propaganda das seine angebotene Zeitarbeit "die ECHTE Arbeit sei" und alle die Nebenjobs haben diese aufgeben müssten da Sie sonst eine 30 prozentige kürzung erhalten würden,nahm ich ein murren in der Runde war und fragte den Typ nach der Vermittlungsquote. Er meinte zwischen 35 und 65 Prozent und entschuldigte sich da er sich provoziert fühlte.Naja nach dem Gebrabbel teilte der Arbeitsamtmensch für jeden neue egvs aus und alle unterschrieben ohne zu murren da eine Kürzung von 30 prozent der Leistung angedroht wurde.Ich unterschrieb u.V. doch diese Verquickung zwischen Zeitarbeitsfirmen und Arbeitsamt kotzt mich an. Die Lohnanpassung mi China und Indien ist im vollen Gange und bald erreicht.
Wenn Einladung und Egv interressiert kann ich anonymisiert hochladen!
 

Eagle

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
1.500
Gefällt mir
482
#19
hallo,

ich komme gerade von einem gespräch ausm amt wieder. einladung: bitte bringen sie die ausgehändigte unterschriebene eingliederungsvereinbarung mit.

ich war zwischenzeitlich 3 wochen au, meine rechtsanwältin hatte ein 4 seiten schreiben zur arge geschickt warum die neue massnahme aus grund der gesundheit auch zweifelhaft wäre.

meine sb holte sich sofort ihre teamchefin dazu, die mit mir auch das gespräch über 60min führte.
ich mache halt meine derzeitige gesundheit zum schwerpunkt, möchte diese erstmal abklären, dann kann ich auch wieder ans arbeiten denken. sprich, wenn ich zu einem arbeitgeber gehe und sage: leider falle ich ab und an aufgrund starken schmerzen aus, wird dieser sagen das er mich nicht haben möchte.
das ulkige: die teamchefin ist hier gleicher meinung, das sieht sie auch so, also wortwörtlich derzeit aufm arbeitsmarkt nicht zu gebrauchen.
daher möchte ich erstmal meine gesundheit abklären, was derzeit auch zügig gehen könnte.

aber...

(aussagen der teamchefin)
das sgb2 sieht vor (speziell §3 im sgb2) das jugendliche sofort zu vermitteln sind. des weiteren sieht das gesetz vor das die arge mich in einer aktivierungsmassnahme vermitteln muss. so würde es das gesetz besagen, jeder jugendliche soll aktiviert werden.
sie sieht auch kein problem darin, dass massnahmeträger mein gesundheitszustand berücksichtigen. im gegenteil, sie persönlich würde dafür sorge tragen, dass dieses geschieht. daher sieht sie keine bedenken bei einer aktivierungsmassnahme.
ihr schwebte auch schon eine weitere massnahme im kopf die sie derzeit plant: ab herbst (oktober) startet eine massnahme wo jugendliche eine stark renovierungsbedürftige lagerhalle renovieren dürfen und die lagerhalle auch ein internetauftritt bekommen soll, hierfür werden jugendliche derzeit gesucht.

sollte ich mich aber derzeit nicht in der lage fühlen an irgend einer massnahme teilzunehmen, dann möchte ich dieses bitte per längere au bescheinigung belegen. das amts gutachten des medizinischen dienstes besagt halt mit einschränkungen arbeiten. fühle ich mich derzeit nicht dazu in der lage, soll ich eine au bescheinigung vorlegen, aber bitte nicht nur über die dauer einer woche.

während des ganzen gesprächs habe ich oft an geschichten hier denken müssen wenn die teamchefin da irgend nen kram erzählte und dabei nen lächeln bekommen. warum ich lächel, das wollte die teamchefin dann auch erfahren...
man möchte ja mit mir gemeinsam an einen zielweg arbeiten... von wegen das mir es erst vor kurzem verwehrt wurde, die egv mitzubekommen oder so, davon wollte man heute nichts wissen. urplötzlich bekam ich heute auch das medizinische gutachten, welches mir letztens noch verwehrt wurde, ausgehändigt. einfach nur zum :icon_kotz: wie die sich das zurecht bügeln...

aber das beste angebot: die teamchefin ist gerne bereit meine sberin zu werden um mit mir zusammen zu arbeiten :icon_neutral:

nun ja, derzeit schreibe ich einen schmerzkalender, diesen möchte ich nächste woche einen spezi aus der uni klinik münster vorzeigen. ich war nun vorhin bei meinen arzt und dieser hat eine au bescheinigung für 3 wochen erstellt, in der hoffnung das bis dahin etwas geklärt wurde...

ach.. bis morgen 12Uhr habe ich zeit meine entscheidung, au oder gemeinsamer zielweg, bekannt zu geben bei der teamchefin :icon_daumen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten