• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Als Student arbeitslos im Nebenjob

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

zu-viele-schulden

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich bin zur Zeit Hartz IV Empfänger und fange im Oktober mit einem Vollzeitstudium an. Zeitgleich habe ich einen neuen Job bekommen, welchem ich 25 Stunden pro Woche nachgehe. Aus ALG II falle ich mit dem Einkommen komplett raus. Sozialversicherungsrechtlich bin ich ein ganz gewöhnlicher Arbeitnehmer und kein Student, also auch kein Werksstudent (wegen der mehr als 20 Stunden pro Woche). Bafög is nich!

Mir geht es darum was passiert, wenn ich arbeitslos werde. Wenn mir das während der ersten 12 Monate passiert würde ich wieder bei ALG II reinfallen. Nun heißt es ja aber dass ich als Student kein ALG II bekommen kann. Wofür zahle ich denn dann die Arbeitslosenversicherung? Wie umgehe ich das Problem?

Wie ist das nach 12 Monaten, wenn ich also ALG I bekommen würde. Gibt es da auch solche Klauseln wie "Arbeitnehmer, die nebenbei studieren, bekommen kein Arbeitslosengeld"?
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.563
#2
ALG I und Vollzeitstudium zusammen geht gar nicht. Die Grenze liegt bei 15 Stunden je Woche. Wenn Du die erreichst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung und bekommst deshalb kein ALG I mehr.

Vofür u die Beiträge zu Arbeislosenversicherung zahlst? Könnte Doch sein, das Du nach dem Studium nicht sofort Arbeit findest...
 

LumiDee

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2007
Beiträge
23
Gefällt mir
0
#3
ALG I und Vollzeitstudium zusammen geht gar nicht. Die Grenze liegt bei 15 Stunden je Woche. Wenn Du die erreichst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung und bekommst deshalb kein ALG I mehr.

Vofür u die Beiträge zu Arbeislosenversicherung zahlst? Könnte Doch sein, das Du nach dem Studium nicht sofort Arbeit findest...
Hallo Kerstin, das Thema interessiert mich auch irgendwie:

Wie meinst du das mit den 15 Std ? Wann ist man denn nicht Vollzeitstudent? Ist man das nicht immer, sobald man an einer Hochschule/FH eingeschrieben ist?

Ich frage das, weil ich nicht verstehe, wie man da zwischen den Eingeschriebenen Unterschiede machen soll. Es ist einem doch als Student in vielen Studiengängen freigestellt, wieviel man in der Woche "studiert", man kann sich seine Zeit selbst einteilen und sogar nachts lernen.
Ich kenne es eher umgekehrt: Wenn man zuviel neben dem Studium arbeitet, verliert man seinen Studentenstatus, da es unglaubwürdig ist, dass man bei mehr als 20 Std pro Woche Arbeit ordentlich studiert.

Darf man sich als Alg2 Beziehender überhaupt irgendwo( auch Fernuni/ Teilzeit-/ Abendstudium) einschreiben?
Gruß Lumi
P.S.: Sorry falls ich zuviel durcheinanderwerfe und danke im Voraus für antworten.
@Threaderöffner: Hm, könntest du nicht einfach auf 20Std runtergehen und daneben Wohngeld beantagen? Das darfst du nämlich auch als Student, und dann zahlst du vielleicht auch weniger Versicherung(?).
 

zu-viele-schulden

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#4
@Threaderöffner: Hm, könntest du nicht einfach auf 20Std runtergehen und daneben Wohngeld beantagen? Das darfst du nämlich auch als Student, und dann zahlst du vielleicht auch weniger Versicherung(?).
Das ist jetzt nicht unbedingt Thema. Es geht mir in diesem Thread ausschließlich ums Arbeitslosengeld.

BTW: Das Wohngeld müsste meiner Meinung nach vollkommen unabhängig von den 20 Stunden sein.
 

zu-viele-schulden

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#5
ALG I und Vollzeitstudium zusammen geht gar nicht. Die Grenze liegt bei 15 Stunden je Woche. Wenn Du die erreichst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung und bekommst deshalb kein ALG I mehr.
15 Stunden was? Tatsächliche Zeitausübung? 15 theoretische Semesterwochenstunden? Wo finde ich die Rechtsgrundlagen?
 

LumiDee

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2007
Beiträge
23
Gefällt mir
0
#6
Das ist jetzt nicht unbedingt Thema. Es geht mir in diesem Thread ausschließlich ums Arbeitslosengeld.

BTW: Das Wohngeld müsste meiner Meinung nach vollkommen unabhängig von den 20 Stunden sein.
Na dann,.. wollte dir nur einen Tip bezüglich weiterer Möglichkeiten zur Studienfinanzierung geben, klang für mich danach als könntest du evtl einen brauchen (Zitat " Bafög is nicht"). Und BTW :Nein, Wohngeld ist natürlich nicht von irgendwelchen Stunden abhängig, das habe ich auch nicht gesagt.
 

LumiDee

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2007
Beiträge
23
Gefällt mir
0
#7
Auf der Internetseite "Students at Work" findest du Informationen, in welchen Ausnahmefällen du auch als Student Arbeitslosengeld bekommen kannst.Ich glaub über den Button "Rund um den Job". Weiß nicht, ob es dir hilft, aber die Seite schien recht umfangreich und ausführlich zu sein.
Gruß LumiDee
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.563
#8
15 Stunden was? Tatsächliche Zeitausübung? 15 theoretische Semesterwochenstunden? Wo finde ich die Rechtsgrundlagen?
Ich weiß nur, dass man neben ALG I, wenn man sich da etwas dazuverdient, unter 15 Stunden bleiben muß, sonst gilt man als nicht verfügbar für den Arbeitsmarkt und bekommt kein ALG II mehr.
 

zu-viele-schulden

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Aug 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#9
Auf der Internetseite "Students at Work" findest du Informationen, in welchen Ausnahmefällen du auch als Student Arbeitslosengeld bekommen kannst.Ich glaub über den Button "Rund um den Job". Weiß nicht, ob es dir hilft, aber die Seite schien recht umfangreich und ausführlich zu sein.
Gruß LumiDee
Der Link http://www.studentsatwork.org/UNIQ118906903325292/doc104992A.html beschäftigt sich mit der Arbeitslosenversicherung. Kurzum. So lang man als Student eingeschrieben ist geht gar nix. Versteh ich nicht, wenn man bei einem Fernstudium eingeschrieben ist geht es doch auch mit ALG I/II.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten