als gemeinnütziger verein Arbeitsgelegenheit (Entgeltvariante) beantragen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
hallo,
wir sind ein gemeinnütziger verein und hatten in der vergangenheit des öfteren helfer, die im rahmen einer Arbeitsgelegenheit (Entgeltvariante) bei uns tätig waren. seit jahresbeginn gibt es da änderungen und ohne einen speziellen antrag als verein können keine leute mehr bei uns über die maßnahme eingestellt werden. wie können wir die stellen beantragen?
 
E

ExitUser

Gast
Dann genügten die bisher ausgeübten Arbeitsgelegenheiten wohl nicht den gesetzlichen Anforderungen. Und das ist jetzt wahrscheinlich abgestellt worden. Mein Tip: stellt jemanden in einem regulären tarifgebundenen Arbeitsverhältnis ein.
 
E

ExitUser

Gast
hätte der verein das geld für eine reguläre stelle wäre das mit sicherheit schon geschehen.
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.713
Bewertungen
8.895
Mehr Mitglieder werben und/oder Vereinsbeitrag erhöhen.
 

Babbelfisch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juli 2010
Beiträge
596
Bewertungen
184
...oder die Vereinsmitglieder arbeiten selbst mit-ist schließlich ihr Verein!
 
E

ExitUser

Gast
hätte der verein das geld für eine reguläre stelle wäre das mit sicherheit schon geschehen.

Dann einfach den Verein abmelden, sodass der Staat wieder seiner Fürsorgepflicht (wem gegenüber auch immer) nachkommt.

Klingt vielleicht hart, aber ich stehe JEDEM sehr sehr skeptisch gegenüber, der sich an der Arbeitslosenindustrie beteiligt UND vor allem auch noch selbst Sklaven hält.
 

JesseJames49

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
1.220
Bewertungen
299
Mich tät ja mal interessieren, was das für ein Verein ist.
Ansonsten sehe ich es, wie andere, fest einstellen. Ist die Kohle dafür nicht da, dann... Kann auch nur ein Brot holen, wenn ich Geld bezahle.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Das ist ja grauselig, daß hier noch User Tips geben, wie genau das was wir seit Jahren bekämpfen ausgenutzt werden kann :icon_kotz:
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.905
Bewertungen
464
der ganze 1 euro job schund und seine ableger gehören verboten. die vereinsmitglieder können ihren kram ja selber machen.
 

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.466
Bewertungen
864
der ganze 1 euro job schund und seine ableger gehören verboten. die vereinsmitglieder können ihren kram ja selber machen.
Einzig bei wirklich gemeinnützigen Vereinen sehe ich das anders, wenn der Umgang mit den entsprechenden Personen einwandfrei ist und es auf Freiwilligkeit basiert. Besonders wenn dann auch noch bei der Gelegenheit nützliches Wissen mit vermittelt werden kann.

Aber dann kann ich mich auch um ehrenamtliche Mitarbeiter bemühen.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.289
Aber ich find es dreist, ausgerechnet in diesem Forum nach "Sklaven" zu fragen
Zumal der TE, der hier bezüglich Unterstützung dieses angeblich so "gemeinützigen Vereins" fragt, ja selber zu den ELOs gehört die erst letztes Jahr im September eine EGV bekamen und somit "betroffener Hilfeempfänger" ist, wie man leicht über die Statistik in seinen Profil nachvollziehbar feststellen kann.
 
E

ExitUser

Gast
um das mal lkarzustellen. ALLE mitglieder des vereines arbeiten ehrenamtlich nicht eine_R verdient auch nur einen cent. da es mehrere vereinsmitglieder gibt, die aber von h4 leben müssen, war es in den letzten jahren so, dass einige im wechsel weiterhin nicht mehr oder weniger im verein machen mußten als bisher, zusätzlich allerdings monatlich kohle vom arbeitsamt bekamen. ich sehe NICHTS, was dagegen sprechen sollte. und dass h4 abgeschafft gehört ist selbstverständlich.
 
E

ExitUser

Gast
um das mal lkarzustellen. ALLE mitglieder des vereines arbeiten ehrenamtlich nicht eine_R verdient auch nur einen cent. da es mehrere vereinsmitglieder gibt, die aber von h4 leben müssen, war es in den letzten jahren so, dass einige im wechsel weiterhin nicht mehr oder weniger im verein machen mußten als bisher, zusätzlich allerdings monatlich kohle vom arbeitsamt bekamen. ich sehe NICHTS, was dagegen sprechen sollte. und dass h4 abgeschafft gehört ist selbstverständlich.
Die Antwort auf die Frage, was dein Verein denn macht, bist immer noch schuldig.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten