allgemeiner VV ZAF ohne konkrete Stelle, Ref-Nr. nicht zu finden

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

LoteHana

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
5
Ich habe einen VV erhalten. Siehe Anhang. Der ist sehr allgemein gehalten. Meine Inga-SB hat mir den so übergeben. Da das eine ZAF ist, bewerbe ich mich da ungern. Wollte hier mal nachfrage, ob ein so allgemein gehaltener VV überhaupt verbindlich sein kann?

Und dann ist mir noch etwas aufgefallen: Dieses Stellenangebot scheint in der Jobbörse gar nicht vorhanden zu sein. Wenn ich die Referenznummer eingebe, kennt er das gar nicht. Wie kann denn das sein? Es wurde auch nicht gelöscht. Wenn ich den Link im online-VV anklicke, ist es noch immer vorhanden.

Eine RFB ist nicht dabei, weshalb ich rechtlich nicht verpflichtet bin, mich zu bewerben. Dennoch bin ich eigentlich schon bemüht, meinen guten Willen zu zeigen und bewerbe mich deshalb normalerweise auch auf VV's ohne RFB. Bloß in diesem Fall kommt mir das arg kurios vor, so als habe die mir einen VV für ein Stellenangebot gegeben, welches gar nicht existiert.
 

Anhänge

  • vvanonym.pdf
    1,5 MB · Aufrufe: 149
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Eine Bewerbung schadet nicht. Es bedeutet nicht das Du dort zwingend arbeiten wirst.
Und sollte es die Stelle gar nicht (mehr) geben... ? Dann hat es sich schnell erledigt.
(Spricht nicht für Deine Inga wenn sie nicht (mehr) existierende Stellen promoted.)
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Wenn du dich nicht bewirbst hast du auch mit keiner Sanktion zu rechnen.

Ansonsten per Post bewerben zu 0,80 Cent, Anschreiben und Lebenslauf reicht da vollkommen aus.
 

LoteHana

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
5
Ich habe da eher den Verdacht, daß es dieses Stellenangebot in der öffentlichen Jobbörse nie gegeben hat. Könnte mir eher vorstellen, daß dieses Stellenangebot speziell für Inga kreiert wurde, um es bestimmten Leuten als VV zuzusenden. Unter Umständen kennt die Inga-SB in der ZAF jemanden, der sie genau darüber informiert, ob und wie sich da jemand beworben hat. Also wohl als so eine Art Test, mit der die IB herausfinden will, ob ich bereit bin, mich in einen Bewerberpool aufnehmen zu lassen. Denn auf etwas anderes läuft so ein Stellenangebot doch eh nicht drauf raus. Die Frage ist, ob so etwas erlaubt ist einem ein VV zu schicken für ein Stellenangebot, das in der Jobbörse gar nicht vorhanden ist und vermutlich auch nie war?
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Ich habe da eher den Verdacht, daß es dieses Stellenangebot in der öffentlichen Jobbörse nie gegeben hat. [...] Die Frage ist, ob so etwas erlaubt ist einem ein VV zu schicken für ein Stellenangebot, das in der Jobbörse gar nicht vorhanden ist und vermutlich auch nie war?
Wieso "nie vorhanden"?
Du kannst das Ding doch aufrufen:
Wenn ich den Link im online-VV anklicke, ist es noch immer vorhanden.
Die Stelle ist halt bloß nicht allgemein einsehbar, was verschiedene Gründe haben kann.
 

LoteHana

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2019
Beiträge
10
Bewertungen
5
Das ist ein intern veröffentlichtes Stellenangebot, welches nur die SB's und IB's einsehen können! Aber welchen Sinn hat denn sowas?
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
So einen VV (mit RFB) hatte ich auch einmal. Ich hatte mich beworden und nie mehr etwas gehört.
Andere mir lokal bekannte Erwerbslose bekamen den gleichen VV.
Blieb auch unbeantwortet. Nach ca. 4 Wochen war er weg.
Man konnte ihn nicht über die allgemeine Jobsuche aufrufen.
Er war auch anders als sonst codiert.
 
E

ExUser 2606

Gast
Aber welchen Sinn hat denn sowas?
Es gibt Arbeitgeber, die keine Lust haben,sich dirch Berge von Bewerbungen zu arbeiten. Die könnnen dann zum Beispiel einen Personalvermittler beauftragen, das kostet baer. Oder den Arbeitgeberservice. der ist umssonst. Wenn der Aber keine passenden Bewerber in der Jobbörse findet, könnte ich mir vorstellen, dass so eine interne Stelleenanzeige geschaltet wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten