Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Wochen) (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
103
Bewertungen
7
Ich hab den Passus 4 Bewerbungen innerhalb von 4 Wochen zu schreiben in der EV.
Sagen wir die EV wurde am 08.03 aufgesetzt, so wäre doch der 05.03 der letzte Tag des 4 Wochen Zyklus oder beginnt der 4 Wochenzeitraum erst ab 0 Uhr des Folgetages nachdem die EV unterschrieben wurde?
Außerdem ist mir unklar ob die 4 Bewerbungen lediglich Arbeitsstellen umfassen dürfen oder auch Ausbildungsstellen.
Für jede nützliche Info bin ich dankbar.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.964
Bewertungen
14.889
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Hallo Nina89,

Außerdem ist mir unklar ob die 4 Bewerbungen lediglich Arbeitsstellen umfassen dürfen oder auch Ausbildungsstellen.
Es ist hilfreich wenn du mal deine EGV ohne persönliche Daten in das Forum stellen kannst, also
auch die Angaben zum JC/SB schwärzen.

Hier muß man die gesamte EGV lesen und dir ggf. einen Hinweis geben zu können.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.232
Bewertungen
1.226
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Passus 4 Bewerbungen innerhalb von 4 Wochen
"4 Wochen" ... seltsam. Das schreit förmlich, daß mehr Sachen nicht passen.
Ein Monat sind 4,25 Wochen. Wurde denn die EGV für einen Zeitraum von 6 Monaten abgeschlossen?
Wie wurde denn die Nachweiserbringung über ´4 Bewerbungen in 4 Wochen´ in der EGV festgelegt?

die EV wurde am 08.03 aufgesetzt/QUOTE]Der Lauf einer nach Tagen, Wochen oder Monaten bemessenen Frist beginnt m.M.n. immer erst mit dem Folgetag um 0 Uhr.
Eine Ausnahme könnte ich mir allerhöchstens bei einer nach Stunden bemessenen Frist vorstellen; dann müsste aber wohl zwingend eine "Startuhrzeit" angegeben sein.
Steht denn bei der Unterschrift neben dem Datum auch die Uhrzeit?

lediglich Arbeitsstellen umfassen dürfen oder auch Ausbildungsstellen
Das sollte eigtl. auch aus der EGV herauslesbar sein. Wenn du bisher noch keine (erste) Berufsausbildung abgeschlossen hast, kann dir das m.M.n. nicht untersagt werden.
 

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
103
Bewertungen
7
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Ich hab momentan keine Möglichkeit das abzuscannen/fotografieren, daher tippe ich mal den Passus ab:

"Meine Eigenbemühungen belaufen sich auf 4 Bewerbungen bzw. kontakte zu Arbeitgebern in 4 Kalederwochen. Ich wurde darüber in Kenntniss gesetzt, dass bei Arbeitgebern Firmen nicht darum gebeten werden soll, eine Unterschrift oder eine Stemperlvergabe auf meinem Eigenbemühungsnachweis zu leisten. Die Eigenbemühungen beinhalten auch die Aufnahme geringfügiger Beschäftigungen; Sollte ichdiese geringfügige Beschäftigung durch eigenes Verschulden verlieren, führt dies ggf. zu Sanktionen."

In den anderen Textpassagen steht nichts von "ausschließlich Arbeitsstellen" und nein, ich habe keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Evtl werd ich morgen den kompletten "Bemühungen von XXX" Kasten raustippen, falls das nicht reicht.

Ein Passus ist allerdings merkwürdig:

"Möglich sind schriftliche, telefonische oder persönliche Bewerbungen."

Aber weiter unten steht:

"Ich dokumentiere meine Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen; Online Bewerbungen; persönliche oder telefonische Vorstellung bei Arbeitgebern bzw. Firmen)..."

Zunächst einmal werden nur schriftliche, persönliche oder telefonische Bewerbungen aufgezählt, aber direkt im nächsten Absatz werden auch online Bewerbungen (also per email) zu Eigenbemühungen gezählt. Zählen jetzt email Bewerbungen nicht?
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.421
Bewertungen
15.064
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Hallo Nina89,

Ich hab den Passus 4 Bewerbungen innerhalb von 4 Wochen zu schreiben in der EV.
Dann hättest du direkt deinen Vertragspartner danach fragen sollen wie das gemeint ist, du hast doch auch unterschrieben, dass dir alles erklärt wurde und du alles verstanden hast was du da unterschreibst ?

Außerdem ist mir unklar ob die 4 Bewerbungen lediglich Arbeitsstellen umfassen dürfen oder auch Ausbildungsstellen.
Das Ziel einer EGV soll (theoretisch) sein dir eine berufliche Zukunft zu ermöglichen und da kann ich mich nur anschließen, was sinnvoll und nötig ist wenn du noch ohne Berufsausbildung bist.

Das würde dann als vorrangiges Ziel in deine EGV gehören und nicht die Suche nach "irgendeiner Arbeit", damit man dich schnell wieder los wird ... :icon_evil:

Diese EGV scheint wieder alles zu enthalten nur keine berufliche Förderung wie sie für dich konkret notwendig und erforderlich wäre, dem Vorschlag, das mal einzustellen kann ich mich nur anschließen.

Wenn du einen Ausbildungsplatz finden kannst ist das für dich bestimmt die bessere Lösung, da solltest du dir nicht so viele Gedanken um diese EGV machen, man kann dich kaum dafür "betrafen" wollen, dass du deine Zukunft auf stabile Grundlagen stellen willst, in jungen Jahren sollte Ausbildung immer Vorrang haben, denn das wird nicht leichter je älter man wird.

MfG Doppeloma
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

I
Ein Passus ist allerdings merkwürdig:
"Möglich sind schriftliche, telefonische oder persönliche Bewerbungen."
Aber weiter unten steht:
"Ich dokumentiere meine Eigenbemühungen (schriftliche Bewerbungen; Online Bewerbungen; persönliche oder telefonische Vorstellung bei Arbeitgebern bzw. Firmen)..."
Zunächst einmal werden nur schriftliche, persönliche oder telefonische Bewerbungen aufgezählt, aber direkt im nächsten Absatz werden auch online Bewerbungen (also per email) zu Eigenbemühungen gezählt. Zählen jetzt email Bewerbungen nicht?
Da du unterschrieben hast , kannst du nur hoffen dein SB ist nicht spitzfindig .Für das nächste Mal :einen Vertrag , und das ist eine EGV unterschreibt man nicht , wenn die Angaben nicht eindeutig sind .Fragt sich ob du Festbeträge für die Kostenerstattung festgelegt hast , sonst viel Freude beim "beantragen notwendiger Kosten "
 

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
103
Bewertungen
7
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Die Bewerbungen (Ausbildung) hab ich eigtl. alle per email versandt... War der Auffassung "schriftl." schließt email mit ein.
Soll ich evtl. bei der SA anrufen und sie nochmal darauf ansprechen. Evtl. könnte ich mir damit (ich hab ja alles per email versandt) Probleme bekommen. Andererseits definiert der Satz in den Klammern Eigenbemühnungen auch als Online Bewerbungen... Wie ist das rechtlich zu verstehen wenn sich 2 Passagen widersprechen? Ich meine dem zweiten Passus der Online Bewerbungen einschließt komme ich ja nach und viele Ausblildungsbetriebe fordern ausschließlich Emailbewerbungen.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Auch eine Ausbilungsstelle ist eine Arbeitsstelle. :icon_stop:

Ich weiß jetzt nix zu Deinem Alter, aber das Ziel von AfA / JC ist es, möglichst viele junge Leute in eine Ausbildung zu bringen. Dazu kannste Dir im Netz zahllreiche Infos einsammeln.

Wie z.B. hier: *KLICK*

Such Dir die besten Infos aussem Netz und zwinge Dein SBchen dazu, Dir da weiter zu helfen!
Alternativ wende Dichan die IHK / HWK zwecks Beratung zur Ausbildung.
Das ist deren Aufgabe und nicht, Dich in die Dauerarbeitslosigkeit oder in Minijobs zu befördern! :icon_stop:

Mit dem Passus alle vier Wochen: schreib jede Woche eine Bewerbung und gut is.
Das ist nach meinem Verständis der umgangssprachliche Ausdruck für monatlich.
Schaffste die eine Woche mehr, hassu in der nächsten Woche eben frei... :biggrin:
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.232
Bewertungen
1.226
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

und viele Ausblildungsbetriebe fordern ausschließlich Emailbewerbungen
Ist das deine Erfahrung oder die Meinung eines "Arbeitsberaters"?

Es kommt wohl schon darauf an, wo man sich bewirbt. Aber z.B. der Chef eines Familienbetriebes, lassen wir ihn einmal mittlerweile etwa 50 Jahre alt sein, und damit etwa Baujahr 1965, wird wohl noch nicht ab der 1. Klasse Grundschule den Umgang mit dem Computer und die Kommunikation mittels Email und Smartphone-Messenger gelernt haben.
Entsprechend könnte der ´Wegwerf-´ Emails auch hassen, und weiterhin auf vernünftigen Bewerbungsmappen bestehen; unabhängig davon ob ihm evtl. bei der Erstellung der Ausbildungsplatz-Anounce eingeredet wurde daß da "unbedingt" auch ´Email´ oder ´online´ stehen müsse.

´Schriftlich´ ist eigtl. erst mal alles was mit ´einzelne Buchstaben irgendwo hinstellen´ zu tun hat. Also sowohl auf Papier, als auch in Form einer Email, in ein Onlineformular eintippen, ... .
Die Absätze widersprechen sich auch gar nicht. Sondern der Text innerhalb der Klammern präzisiert den Begriff "Eigenbemühungen" etwas. Ohne diese Präzisierung wäre eine rechtlich korrekte Eigenbemühung z.B. evtl. auch ´12.04.2016, Biete /Suche -Anzeigen im Rewe angeschaut, kein passendes Jobangebot erspäht´.

Soll ich evtl. bei der SA anrufen und sie nochmal darauf ansprechen.
Anrufen bringt bei den netten Herrschaften leider nicht viel bis überhaupt gar nix. Die nutzen Telefon und Email gerne genau als das was es ist - als Quasselmedium bei dem völlig ohne Scheu dünnpfiff erzählt werden kann ohne Ende.
Um die Art deiner Bewerbungen brauchst du dir m.M.n. keine Gedanken machen. Aber solange du keinen Geldesel hast, sollte geklärt werden ob oder vielmehr wieviel du an Kostenerstattung für papierne Bewerbungen (in einer Bewerbungsmappe) bekommen kannst. Normal sind da 5€ pro Stück.
 

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
103
Bewertungen
7
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Danke für die Antworten...
Ich muss sagen dass ich bei solchen Formalitäten des JC immer total bange werde. Man sitzt daheim allein, schreibt Bewerbungen, ließt sich seine EGV vom letzten mal durch und macht sich Sorgen und Gedanken über Passagen von denen man dachte sie seien klar. Sowas belastet mich psychisch enorm, da die eigene Existenz von der Einhaltung einzelner Paragraphen abhängt.

Was mir noch einfällt: Wie ist der Absatz mit den "geringfügigen Beschäftigungen" zu verstehen. Muss ich mich auf eine solche Beschäftigung jeden Monat bewerben?

"Die Eigenbemühungen beinhalten auch die Aufnahme geringfügiger Beschäftigungen; Sollte ichdiese geringfügige Beschäftigung durch eigenes Verschulden verlieren, führt dies ggf. zu Sanktionen.""
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Auf Stellen mit geringfügiger Beschäftigung bewirbst du dich wie auf vollzeitstellen .Hast du eine geringfügige Beschäftigung , mindert das deinen Bedarf.Also wird bei Stellenverlust geprüft , ob du den Job ohne guten Grund beendet hast , oder schuldlos daran bist
 

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
103
Bewertungen
7
AW: Allgemeine Fragen zu den verpflichtenden Bewerbungen der EV (4 Bewerbungen in 4 Woch

Mit dem Passus alle vier Wochen: schreib jede Woche eine Bewerbung und gut is.
Das ist nach meinem Verständis der umgangssprachliche Ausdruck für monatlich.
Schaffste die eine Woche mehr, hassu in der nächsten Woche eben frei... :biggrin:
Damit wären wir jetzt wieder bei meinem ursprünglichen Anliegen.
Faktisch könnte ich aber sagen wir mal in der 2ten oder 3ten Woche erst alle 4 Bewerbungen am Stück schreiben und würde damit nicht gegen die EGV verstoßen oder?
 
Oben Unten