• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Allererste Einladung...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Aramis

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Okt 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo..bin neu hier und hab folgende Fragen. War am 1.Oktober bei meiner zuständigen Arge und hab einen Antrag auf ALG2 gestellt. Am nächsten Tag habe ich alle!!! nötigen Unterlagen eingereicht und einen Termin bekommen ( der Morgen um 11. Uhr ist), wo man über mein Bewerberangebot bzw berufliche Situation sprechen will (halt 1.Einladung mit Rechtsfolgebelehrung). Soweit so gut..nun zur meiner Person..bin 26 Jahre alt,männlich, hab Abitur und bis zum 31.8 2008 4 Semester studiert, bis zur meiner Exmatrikulation ( natürlich ohne Abschluss) studieren hat mir aber Spass gemacht, aufgrund eines familiären Schicksalschlages war die Uni halt nebensächlich, was zur Exmatrikulation führte.Habe seit dem mehr oder weniger von meiner Mutter gelebt, die aber als Rentnerin( volle Erwerbsminderungsrente knappe 700 Euro) nun keine Möglichkeiten mehr hat.Zudem habe ich nach dem Studium mich intensiv um meine Mutter gekümmert( Behördengänge,Autofahrten, Briefe schreiben etc) die nach den familiären Problemen auch mit ihrer Nervenkrankheit zu kämpfen hat.Bafög bekomme ich auch keins mehr.( Förderungshöchstdauer überschritten) Habe keine Ausbildung und auch noch nie vorher iwo gearbeitet. Ich habe bei dem ersten Termin bei der Arge aber gesagt, das ich zum Sommersemester 2010 wieder ein Studium aufnehmen will und dann natürlich auch nebenbei was an Geld verdienen. Die Arge soll um Himmels Willen keine Sache von Jahren werden.

Nun zu dem Termin morgen...was erwartet mich da? Im März will ich ja wieder in den Hörsaal...ich nehme mal stark an, das eine EGV gemacht werden soll? Aber was dann..Studiumabbrecher, keine Ausbildung etc...zum Theme EGV habe ich ja schon einiges gelesen. Kann sowas überhaupt kommen...ich habe ja noch nicht mal einen Bewilligungsbescheid was und wieviel ich bekomme? Sowas dauert doch immer...

Wäre nett wenn man mir vll ein paar Tipps geben könnte bzw was da auf mich zukommt?

LG,
Aramis
 

minzee

Neu hier...
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
269
Bewertungen
33
AW: aller 1.Einladung...

Habe keine Ausbildung und auch noch nie vorher iwo gearbeitet. Ich habe bei dem ersten Termin bei der Arge aber gesagt, das ich zum Sommersemester 2010 wieder ein Studium aufnehmen will und dann natürlich auch nebenbei was an Geld verdienen. Die Arge soll um Himmels Willen keine Sache von Jahren werden.

Nun zu dem Termin morgen...was erwartet mich da? Im März will ich ja wieder in den Hörsaal...ich nehme mal stark an, das eine EGV gemacht werden soll? Aber was dann..Studiumabbrecher, keine Ausbildung etc...zum Theme EGV habe ich ja schon einiges gelesen. Kann sowas überhaupt kommen...ich habe ja noch nicht mal einen Bewilligungsbescheid was und wieviel ich bekomme? Sowas dauert doch immer...
Da Du in den letzten zwei Jahren nicht gearbeitet hast (und zuvor auch nicht?) und Du Dein Studium ohne Abschluss abgebrochen hast, wird es wohl tatsächlich ein Sofortangebot werden - Ein-Euro-Job oder Quali oder Bewerbungstraining ... der März 2010 wird da aus Sicht der ARGE noch sehr entfernt sein, denen geht es ja drum, dass Du bis dahin theoretisch eine Arbeit annehmen müsstest und so geht die Maßnahmenmühle los.

Du könntest dem etwas vorbeugen, wenn Du Dir zuvor eine Maßnahme suchst, wo du das Gefühl hast, sie bringt Dir was, und diese bei der ARGE vorschlagen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Man wird dir vermutlich eine Eingliederungsvereinbarung zur Unterschrift vorlegen. Du musst und solltest sie nicht sofort unterschreiben, sondern dir Bedenkzeit nehmen und sie einstecken, um sie dann hier im Forum besprechen zu lassen. Keine Sorge, es gereicht dir nicht zum Nachteil, wenn du nicht sofort unterschreibst, mag der Sachbearbeiter auch eine andere Auffassung vertreten.

Hinsichtlich des Studiums solltest du dir schon jetzt einen Plan machen, wie du deine Existenz sicherst. Es gibt nur einige Spezialfälle, in denen Studenten berechtigt auf ALG II sind.

Mario Nette
 

Aramis

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Okt 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Erstmal vielen Dank an euch beiden für die Infos. Was eine mögliche EGV angeht, bin ich schon ganz gut informiert. Werde sicher darauf bestehen, diese bezüglich einer genaueren durchsicht mit nach Hause nehmen zu können. Werde sie dann sicher auch hier reinstellen..falls die SB dies ablehnen sollte, kenne ich ja die weiteren Schritte, die folgen.

Aber wie sieht das aus...wie gesagt am 1.Oktober war die Antragsstellung, am 2. Oktober habe ich alle Unterlagen und Dokumente abgegeben, die nötig waren. Wann kann ich mit dem Bewilligungbescheid rechnen...aber ich nehme mal das sich das von Stadt zu Stadt bzw Gemeinde zu Gemeinde unterscheidet. Gibts da denn trotzdem so einen ungefähren Durschnittswert?
 

minzee

Neu hier...
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
269
Bewertungen
33
Aber wie sieht das aus...wie gesagt am 1.Oktober war die Antragsstellung, am 2. Oktober habe ich alle Unterlagen und Dokumente abgegeben, die nötig waren. Wann kann ich mit dem Bewilligungbescheid rechnen...aber ich nehme mal das sich das von Stadt zu Stadt bzw Gemeinde zu Gemeinde unterscheidet. Gibts da denn trotzdem so einen ungefähren Durschnittswert?
Es ist in der Tat sehr unterschiedlich.

Da es der Erstantrag ist, kann das schon um einen Monat dauern ...
die arbeiten die Anträge wohl der Reihe nach ab, es gibt also quasi eine Warteschleife für Deinen Antrag.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Eine Woche bis mehrere Monate. Wenn du vorher Geld benötigst, einfach einen Antrag auf Gewährung eines Vorschusses stellen.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten