Alleinerziehende Mutter möchte mit einem Kleinkind ausziehen.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maria1Maria

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2013
Beiträge
662
Bewertungen
62
Hallo liebes Forum,


meine Tochter und ich wohnen zurzeit in einer 1 1/2 Zimmer Wohnung. Kosten 506 € ca ohne Strom . Strom 60 € ca.

Nun möchte ich hier ausziehen aus privaten Gründen - aber auch weil die andere Wohnung ( 2 Zimmer ) 5-10 Minuten von der Arbeitsstelle entfernt ist. ( ich verdiene 100 € im Monat )
diese kostet 550 € ohne Strom, Wasser und Gas. Alles zusammen um die 650 - 670.

Ist es möglich dass wir diese bekommen?

Ich meine ob das Jobcenter mir / uns dies erlauben würde? es ist in Hamburg.

Ich hoffe auf Infos und bin euch sehr dankbar dafür!

VG
 

Hainbuche

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.063
Bewertungen
842
AW: Alleinerziehende Mutter mit ein Kleinkind ausziehen.

Ganze Bücherwände voller Geschichten lassen sich heutzutage füllen mit

Frauen die einen auf Alleinerziehend machen ..weil es sich einfach finanziell

lohnt.Der Ex stört da nur.

Neid? Frust? Sind Sie der Ex, der gestört hat?

Ich habe eine Idee: Adoptieren Sie doch ein paar Kinder und machen auch auf alleinerziehend, dann stehen Ihnen goldene Zeiten ins Haus.

Ach nee, ich vergaß, daran hindert Sie ja Ihr Verantwortungsgefühl... ;-)

Wie war das jetzt eigentlich: Privatschule, ja oder nein?
 

Maria1Maria

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2013
Beiträge
662
Bewertungen
62
AW: Alleinerziehende Mutter mit ein Kleinkind ausziehen.

@Maria: du musst mal einige Baustellen getrennt voneinander betrachten.

1. Der Kv und sein Umgangsrecht. Das hat er egal wo du lebst: 2-3 Nachmittage die Woche mit einer Übernachtung, jedes zweite Wochenende, hälftige Ferien und Feiertage, drei Wochen Sommerurlaub. Das wäre so das Mindeste was ihm zusteht. Für betreuten Umgang nennst du keine Gründe und verweigern kannst du ihm Übernachtungen nicht, damit zeigst du Bindungsintoleranz.
Momentan hast du noch alleiniges Sorgerecht, dass hat nichts weiter zu sagen, als das er es noch nicht beantragthat. Zu sagen hast du in Sachen Umgang trotzdem nichts. Verweigerst du Umgang, machst du dich strafbar.

2. Baustelle ist dein Umzug. Warum du umziehen willst, sagst du nicht. Ich vermute aus Platzmangel. Aber gute Gründe trägst du nicht vor.

3. Baustelle ist selbständig Arbeit suchen und Kind endlich in eine gute Betreuung bringen. Soll Kind auf Dauer verdummen zu Hause? Das was es bis dato verpasst hat in der Kita, wird es niemehr aufholen. Hst du keinen Elan für dich selbst zu sorgen? Deinem Kind Vorbild zu sein?



Alles was du schreibst ist alles so ziemlich banana.
 

banana

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
55
Bewertungen
7
AW: Alleinerziehende Mutter mit ein Kleinkind ausziehen.

Ich weiß ja nicht, wo Sie aufgewachsen und wie alt Sie sind.

Aber der gesellschaftliche Muff im früheren Westdeutschland, in dem die verheiratete Frau nicht gegen den Willen des Gatten berufstätig sein durfte, eine alleinstehende Frau komisch, eine alleinstehende Frau mit Kind ein Skandal und eine "Mischehe" (ein Partner ev., ein Partner kath.) der Gipfel der Toleranz war, scheint an Ihnen vorbeigegangen zu sein.

Mit den Geschichten von Frauen, die nur deshalb nicht vor ihrem Horrorgatten flohen, weil sie die gesellschaftliche Ächtung zu fürchten hatten, lassen sich ganze Bücher füllen.

Oder um Ihren Satz etwas kürzer zu kommentieren: Hahaha ;-)
dann bin ich ja froh das ich im wilden osten groß geworden bin und meine altvorderen ebenfalls. in den letzten 100 jahren kennen wir solchen schwachsinn nicht. weder waren meine anverwandten in irgendeiner kirche aktiv unterwegs, noch hat es irgendein ehepartner gewagt gegen die ehefrau zu hantieren. lol wäre ja noch schöner gewesen.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Maria1Maria,

wenn ich lese, was einige Teilnehmer hier von sich geben würde ich mich an Deiner Stelle vom gesunden Menschen Verstand leiten lassen.

Wenn es Probleme mit dem Kindsvater gibt, dann verkrümel Dich. Rein rechtlich hättest Du eh nur Anspruch zuhause bleiben zu können, bis das Kind 3 Jahre alt ist. Dann stehst Du dem Arbeitsmarkt für 1/2 Tage zur Verfügung, egal ob es Dir gefällt oder nicht.

Bis die Sache ins laufen kommt, vergeht noch eine geraume Zeit. Nutze diese "Freizeit" aus und suche intensiv nach einer Arbeitsstelle sehr weit weg vom Kindsvater. Bis der in die Hufe kommt solltest Du Nägel mit Köpfen gemacht haben zumal Du das alleinige Sorgerecht hast. An der Grenze zur Schweiz wird sehr gut verdient und Du findest ausreichend Wohnraum.

Ich kann Dir sagen, dass man dort sehr gut leben kann.

LG:smile::smile::smile:
 

Caso

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
AW: Alleinerziehende Mutter mit ein Kleinkind ausziehen.

nö caso: das eine ist umzug durch das jc finanziert. das andere ist familienrechtlich zu betrachten und da trägt sie nix vor, was gegen umgänge seinerseits spricht. wenn er es nun noch beantragen muss wird er es bekommen und ihr werden auflagen gemacht, die sie zu erfüllen hat. wenn sie umgang sperrt, verliert sie recht bald das sorgerecht.
Nö. Die Frage war, ob sie ne Chance auf diese Wohnung hätte. Da wäre ne Wohnung in der Nähe ihres 100,-Jobs zu haben, sagt ihre Freundin.
Diese Wohnung ist teurer.
Die Frage nach dem wichtigen Umzugsgrund wird dann später mit dem Streß mit dem Ex begründet.
Ihre jetzige Wohnung ist 56 qm groß und von zu teuer und/oder zu klein liest man nix.
Nun wird der ganze Ehe-und Scheidungs-und Sorgerechts-und Umgangsrechts-Kladderadatsch ausgebreitet und man findet einen psychosozialen Samen, der evtl. ein Umzugsgrund sein könnte.
Da sie in HH wohnt, aber den ÖPNV nicht kennt, fragte ich, ob der Psycho-Streß aufhört, wenn sie in einen anderen Stadtteil von HH zieht.
Sie zöge ja nicht geheim um und ihre Tochter dürfte trotzdem Umgang mit dem Vater haben.
Insofern ist die 1. Frage und alles drumrum für mich 1 Baustelle.
Denn der Streß würde nicht aufhören.
 

banana

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
55
Bewertungen
7
hmmm mit 1,5 zimmer, is doch die wohnung zu klein. nu müsste sie halt nur argumentieren auf dieser schiene, dass sie platz fürs kind braucht etc. es wird sich doch ne wohnung finden mit 3 zimmern die den richtlinien entspricht und dann los.

den rest wird kv für sich selbst einfordern oder halt auch nicht, gegen verwehren wird sie sich nicht können auf dauer.

aber sie will ja garnix
 

Maria1Maria

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2013
Beiträge
662
Bewertungen
62
Hallo Maria1Maria,

wenn ich lese, was einige Teilnehmer hier von sich geben würde ich mich an Deiner Stelle vom gesunden Menschen Verstand leiten lassen.

Wenn es Probleme mit dem Kindsvater gibt, dann verkrümel Dich. Rein rechtlich hättest Du eh nur Anspruch zuhause bleiben zu können, bis das Kind 3 Jahre alt ist. Dann stehst Du dem Arbeitsmarkt für 1/2 Tage zur Verfügung, egal ob es Dir gefällt oder nicht.

Bis die Sache ins laufen kommt, vergeht noch eine geraume Zeit. Nutze diese "Freizeit" aus und suche intensiv nach einer Arbeitsstelle sehr weit weg vom Kindsvater. Bis der in die Hufe kommt solltest Du Nägel mit Köpfen gemacht haben zumal Du das alleinige Sorgerecht hast. An der Grenze zur Schweiz wird sehr gut verdient und Du findest ausreichend Wohnraum.

Ich kann Dir sagen, dass man dort sehr gut leben kann.

LG:smile::smile::smile:


Danke dir :)

Gott sei Dank das alleinige Sorgerecht habe ich… von Anfang an.

LG
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten