Alleinerziehend: was passiert, wenn Erzgeld zuende geht? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vicky2501

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, ich freue mich, dass ich diese Forum gefunden habe, denn ich habe große Sorgen! Mir wurde von Amts wegen mitgeteilt, dass das Erziehungsgeld nicht als Einkommen angerechnet wird, und daher nach Ablauf eben einfach wegfällt. Somit habe ich dann jeden Monat 300 Euro weniger. Muß ich mich damit einfach abfinden? Gibt es eine Minimal-Einkommensgrenze, die jeder alleinerziehenden Mutter zusteht? Wer kann hierzu was aussagen? Danke für eure Hilfe!
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Hallo!

Erstmal wären ein paar weitere Infos hilfreich, bekommst Du ALG 1 oder 2 oder gar nichts?


Ich kenne nur das Existenzminimum und das ist ist ALG 2 oder Grusi
 
E

ExitUser

Gast
Vicky2501 meinte:
Mir wurde von Amts wegen mitgeteilt, dass das Erziehungsgeld nicht als Einkommen angerechnet wird, und daher nach Ablauf eben einfach wegfällt. Somit habe ich dann jeden Monat 300 Euro weniger. Muß ich mich damit einfach abfinden? Ja

Gibt es eine Minimal-Einkommensgrenze, die jeder alleinerziehenden Mutter zusteht? Wer kann hierzu was aussagen? Danke für eure Hilfe!
Wovon lebst du jetzt?

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten