• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

alleinerziehend...kein Zuschlag - Geld nicht auf mein Konto

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Walky

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Aug 2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Ich habe zwei Fragen.
Ich lebe mit meinem Freund zusammen.
Er ist nicht der Vater meines Kindes.
Steht mir der Zuschlag für allein erziehnd zu?
Mein Anteil des Geldes kommt auf das Konto meines Freundes.
Da wir uns noch nicht so gut kennen , wollen wir das beide nicht.
Ausserdem sagte seine Bank , das ginge nicht , weil ich weder Kunde der Bank noch mit meinem Freund verheiratet sei.
Seltsame Logok.
Kann die Arge bestimmen , auf welches Konto das Geld geht?
Ist es wirklich nicht machbar , das mein Geld auf mein Konto geht?
Schließlich habe ich einen eigenen Antrag gestellt.
Auch wenn die uns als eheähnöliche Gemeinschaft führen , möchte ich mich finanziell lieber auf mich verlassen.
Das geht nicht , wenn das Geld auf ein Konto geht , das nicht mir gehört.

LG
Walky
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
:kinn: :kinn: ... dein Freund ist nicht der Vater des Kindes aber ihr wollt eine eheähnliche BG sein - oder hat die Arge Euch dort reingedrängt ? ? ?

Wenn ihr eine BG seid, dann geht das Geld eigentlich auf ein, das angegebene Konto - wenn nicht gewollt, dann Antrag stellen.

Wenn ihr eine eheähnliche BG seid, dann bist du nicht alleinerziehend (vermute ich jetzt mal ohne es 100%ig zu wissen) somit kein Geld.

Und du bekommst dann ja auch nur 311 Euro RL anstatt 345 Euro :pfeiff:

Also wenn ich deine Ausführungen lese, dann seid ihr wohl noch keine "gefestigte" Lebenspartnerschaft/BG auch für Dich/Euch ! !

Wenn die Euch da reingedrängt haben würde ich dagegen angehen ! !
 

Walky

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Aug 2006
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#3
Nein , wir wollen es einfach mal versuchen.
Es ist eher eine Zweckgemeinschaft.
Aber wie soll ich dagegen angehen.
Ich hatte einen eigenen Antrag gestellt.
LG
Walky
 
Mitglied seit
16 Mai 2006
Beiträge
574
Gefällt mir
54
#4
Walky sagte :
Nein , wir wollen es einfach mal versuchen.
Es ist eher eine Zweckgemeinschaft.
Aber wie soll ich dagegen angehen.
Ich hatte einen eigenen Antrag gestellt.
LG
Walky
Widerspruch gegen den Bescheid einlegen, dabei darauf verweisen, dass ein eigener Antrag gestellt wurde. Zudem die eäG widerlegen und verdeutlichen, dass es eine Zweckgemeinschaft ist.

Ich gehe mal davon aus, dass auch bei Euch keine Einzelfallprüfung erfolgte. Trotzdem wird der Täger (Arge oder Optionskommune) zunächst auf der eäG und somit der BG beharren. Stellt Euch also auf einen längeren Kampf vor den Sozialgerichten ein. (hierbei hilfreich, möglichst alle Urteile dazu durchlesen und zutreffende Sachverhalte notieren)

Ich kämpf seit Mitte März (zusammenzug: 01.04.). Der eA-Antrag wurde in erster Instanz abgelehnt und ist nun beim LSG anhängig.

Viel Glück
strümpfchen
 

Zwergenmama

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#5
Wenn Dein Freund ganz offiziell in deiner Wohnung gemeldet ist, giltst Du nicht mehr als alleinerziehend. Sorry, aber ist leider so :cry:

Gruß von der alleinerziehenden Zwergenmama
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten