• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Alleinerziehend, Aufsichtspflicht verletzten wegen JOb Suche

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Wonny1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Ich beziehe Hartz IV. Ich befinde mich , als alleinerziehende Mutter, ( wirklich ganz alleine, ich habe niemanden!! ) im wieder eingliederungs Verfahren der Arge. Meine Tochter ist 6 Jahre alt und geht ab August zur Schule. Ich muss sie jeden morgen mit dem Bus hin bringen und auch um halb eins wieder abholen. Dann hat sie ja unterschiedlich Schule. Schon mal dann erst um neun oder schon um zwölf frei.
Der Typ von der ARGE will unbedingt das ich mich bewerbe. Ich erkläre das ich garnicht in der Labe bin, täglich drei Stunden zu arbeiten, weil ich die Absicherung meiner Tochter damit zum ersten nicht gewähleistet ist und ich das zeitlich garnicht hin bekomme. Ihm ist das egal.. ich soll von 9 bis 12 arbeiten. Wie soll das gehen.. Meine Tochter würde dann im härte Fall vor der Schule und nach der schule unbeaufsichtigt jeweils 30- 45 min vor der Schule alleine stehen.
Mache ich nicht was der typ da von Arge will, droht er mit leistungsabzug.

Meine Frage: Ich würde nur wegen dem Druck den er auf mich aufübt.. die Aufsichtspflicht meiner Tochter verletzten. Sie der Gefahr aussetzten das ihr vor und nach der Schule etwas zustöst oder ähnliches.
Muss ich mit einem Anwald dagegen angehen. Darf er Beamte mich zwingen zu arbeiten , wenn es ganz klar auf der Hand liegt das meine Tocher nicht versorgt ist!!
Ich kann nichts mehr schlafen. Ich habe angst das er mir geld abzieht , habe eh nicht viel zum leben, oder das Geld und das Risiko das meiner Tochter was passiert. Sie da jeden tag vor und nach der Schule alleine stehen muss
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#2
hi,

hast du zufällig eine EGV unterschrieben?
wenn ja stell die mal bitte hier ein, möglicherweise steht dort schon was drinnen wegen dieser maßnahme oder 1 euro job etc.
dann muss man dagegen vorgehen....

wenn du keine unterschrieben hast, dann kannst du vorerst warten ob du eine zuweisung bekommst zu derlei sachen, dann wieder hier melden und einstellen (anonymisiert).

bewerben würde ich mich an deiner stelle, du kannst ja mit in die bewerbung schreiben das du eine kleine tochter/sohn hast und somit auch schonmal ausfallen könntest wegen der abholung von der schule, beruf dich dort auf ihren/seinen schulweg.

ich wette damit bist du für den AG eh weg vom fenster.

mfg physicus

ps.
geh nie mehr alleine zu deinem sb, nimm IMMER eine begleitung nach §13 SGB X mit.
alles was zwischen dir und der ARGE/SB läuft, sollte schriftlich erfolgen.
alles was du bei der ARGE/SB abgbist solltest du dir auf einer kopie gegen eingangsstempel bestädigen lassen!
 

Wonny1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#3
hi,

hast du zufällig eine EGV unterschrieben?
wenn ja stell die mal bitte hier ein, möglicherweise steht dort schon was drinnen wegen dieser maßnahme oder 1 euro job etc.
dann muss man dagegen vorgehen....

wenn du keine unterschrieben hast, dann kannst du vorerst warten ob du eine zuweisung bekommst zu derlei sachen, dann wieder hier melden und einstellen (anonymisiert).

bewerben würde ich mich an deiner stelle, du kannst ja mit in die bewerbung schreiben das du eine kleine tochter/sohn hast und somit auch schonmal ausfallen könntest wegen der abholung von der schule, beruf dich dort auf ihren/seinen schulweg.

ich wette damit bist du für den AG eh weg vom fenster.

mfg physicus

ps.
geh nie mehr alleine zu deinem sb, nimm IMMER eine begleitung nach §13 SGB X mit.
alles was zwischen dir und der ARGE/SB läuft, sollte schriftlich erfolgen.
alles was du bei der ARGE/SB abgbist solltest du dir auf einer kopie gegen eingangsstempel bestädigen lassen!
Ja habe ich unterschrieben. Muste ich ja auch .
Ja dann werde ich das in die Bewerbungen sofort mit rein schreiben.
Und das mit dem 1 euro Job , habe ich mir dann schon gedacht. Denke wenn das dann wirklich so ist, muss man da verstärkung vom Anwald haben.
Es muss ja ein gesetz geben für die Aufsichtspflicht.
´

Danke für super schnelle Antwort
 
E

ExitUser

Gast
#4
Wenn du Hartz IV beziehst, bist du "erwerbsfähig" und musst während der Zeit, wo deine Tochter in der Schule ist, arbeiten gehen. D.h. ich sehe da eigentlich kein Problem mit der Betreuung. Suche dir doch einen Job für morgens 3 Stunden. Für die Ferienzeit wirst du dir etwas einfallen lassen müssen, wenn du nicht so viel Urlaub hast. Freunde des Kindes, evtl. kannst du das Kind zur Arbeit mitnehmen, oder du nimmst dir auch Urlaub (auch wenn es unbezahlten ist).

Wenn du dich mit einer passenden Arbeit nicht bemühst, vermute ich, dass du sehr bald einen Ein-Euro-Job zugewiesen bekommst.
 

Wonny1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#5
Wenn du Hartz IV beziehst, bist du "erwerbsfähig" und musst während der Zeit, wo deine Tochter in der Schule ist, arbeiten gehen. D.h. ich sehe da eigentlich kein Problem mit der Betreuung. Suche dir doch einen Job für morgens 3 Stunden. Für die Ferienzeit wirst du dir etwas einfallen lassen müssen, wenn du nicht so viel Urlaub hast. Freunde des Kindes, evtl. kannst du das Kind zur Arbeit mitnehmen, oder du nimmst dir auch Urlaub (auch wenn es unbezahlten ist).

Wenn du dich mit einer passenden Arbeit nicht bemühst, vermute ich, dass du sehr bald einen Ein-Euro-Job zugewiesen bekommst.

Mit drei Stunden würde ich ja auch machen. Das Problem ist das ich kein Auto habe. Ich muss meine Tochter morgens mit dem Bus zur Schule bringen. Von dort aus mir dem Bus zur arbeit... und dann mit dem Bus wieder zur schule um sie abzuholen. Die schule ist nicht in unserem Ort!!
Die Zeit die dazwischen liegt hin und zurück und wieder hin.. lassen keine drei Stunden komplett zum arbeiten.
Wie macht die Arge das denn wenn die mich in einen 1 euro job stecken.. wer holt meine Tochter dann ab, weil ich werde das doch nicht schaffen.
Ich mache mir so sorgen das sie nicht versorgt ist.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Und wenn du dir im Ort der Schule deiner Tochter einen Job suchst? Vielleicht geht es sogar in der Schule deiner Tochter.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Das ist alles richtig, aber Mobydick hat recht, wenn Du weiter als erwerbsfähig gelten möchtest muss es irgendwie geregelt werden
 

Wonny1973

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#8
Gut dann noch ein Problem. Ich soll mich auf einen 400 Euro Job bewerben. Und wenn ich einen hätte, soll ich mich weiter jeden monat um einen 400 Euro job bewerben. Ich habe gesagt... wenn ich doch einen 400 Euro job habe, warum soll ich mich weiter bewerben.. um einen anderen 400 Euro Job.
Seine Aussage.. Ich möchte das Sie das solange machen, bis sie über 400 Euro arbeiten , damit sozialabgaben selber zahlen. Ich weis das sie das alleinerziehend nicht machen können. Deswegen aber ein 400 Euro Job.. Und trotzdem weiter bewerben... auf einen 400 Euro job.
Soll ich von einem arbeitgeber zum anderen wechseln.. was soll das = ?? Ich verstehe das nicht. Ich Das ist doch reines chickanieren. oder??
 
E

ExitUser

Gast
#9
Im Prinzip wolllen die dich nur loswerden. Lass dich da nicht unter Druck setzen. Und unterschreibe bitte niemals etwas sofort!!!

Such dir doch einen kleinen Job, und zwar so dass sich das mit den Zeiten deiner Tochter vereinbaren lässt. Ob die dich danach in Ruhe lassen, kann ich dir nicht versprechen. Die haben aber sehr viel weniger Möglichkeiten, als wenn du jetzt gar nichts hast. Die werden dir mit Maßnahmen und EEJobs ankommen, weil du "ja keine Arbeit finden kannst".
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#10
Außerdem dürfte es in der Praxis äußerst schwierig sein, eine zweite geringfügige Beschäftigung zu finden, mit der man dann über die 400 Euro kommt. Mit einem Schlag hätten beide Jobs ihren Minijob-Status verloren, da beide Stellen versicherungspflichtig werden. Das möchten die meisten Arbeitgeber nicht und Du würdest deshalb den zweiten Job gar nicht erst bekommen bzw. den ersten verlieren.

Mal wieder ein SB mit sehr viel Ahnung ... :icon_neutral:

Also, bewirb Dich ruhig weiter, das kann dauern, bis DAS klappt .
 

dragonflyer

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
104
Gefällt mir
2
#11
Das ist alles richtig, aber Mobydick hat recht, wenn Du weiter als erwerbsfähig gelten möchtest muss es irgendwie geregelt werden
Als erwerbsfähig gilt man auch, wenn man freigestellt ist.

Die Betreuung und Erziehung eines Kindes darf durch eine Arbeit nicht gefährdet sein, das Kindeswohl geht da vor. Und dieses Kind ist erst 6 Jahre alt.
Da sie so doof wohnt betreffs Schulweg etc. muss das Jobcenter es als Einzelfall betrachten und auch bewerten.
 

Greeen

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jul 2008
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#12
Hallo Wonny,

so ganz verstehe ich ein paar Stellen Deiner Situation nicht. Deine Tochter ist 6 J. und geht in die Grundschule? Normale staatliche Grundschule? Keine Sonderschule oder sowas? Nun, Grundschulen liegen im Stadtteil oder Dorf in der Regel so, dass ein 6-jähriges Kind ohne Hilfe hinkommt. Als Eltern ist man auch verpflichtet, sein Kind in diejenige Schule zu geben, die der Privat-Adresse zugeordnet ist. Eigentlich müßte also Deine Tochter morgens selbständig zur Schule hin und selbständig wieder zurück nach Hause gehen können. Ich denke, genau hiervon geht der Sachbearbeiter der ARGE aus.

Ein Grundschulkind in eine Grundschule in einem anderen Stadtteil zu geben, ist normalerweise nicht möglich. Das geht nur mit Sondergenehmigung. Diese Sonderregelungen betreffen immer Betreuung und Aufsichtspflicht, also wenn z.B. das Kind die ganze Woche über bei der Oma im Nachbarstadtteil wohnt. Dann darf sie auch hier zur Schule gehen. Diese Ausnahme gilt auch, wenn das Kind morgens bei der Tagesmutter ist und nach der Schule dorthin geht.

WARUM mußt Du Deine Tochter persönlich zur Schule bringen?

Dann verstehe ich nicht, warum Du angeblich die Aufsichtspflicht verletzt, wenn Du an Deinen Vormittagen (also während Deine Tochter in der Schule ist) Bewerbungen schreibst?

Vielleicht bringen Deine Antworten etwas Licht in Dein Problem und wir können besser weiterhelfen. :icon_daumen:

Nette Grüße
von Greeen
( die Deine Situation als Alleinerziehende bestens kennt)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten