• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Alle EEJ befristet bis 31.08.06

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

xpeter

Elo-User/in

  Th.Starter/in   
Mitglied seit
8 Jan 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

war heute bei meinem SB der sagte mir das alle 1 EJ bis 31.08.06 befristet sind. Hab ich was verpasst oder werden wir jetzt ab 01.09.2006

D I E N S T V E R P F L I C H T E T

Kenn das von Opa der hat Straßenbahn in Magdeburg gefahren
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#3
xpeter sagte :
Hallo,

war heute bei meinem SB der sagte mir das alle 1 EJ bis 31.08.06 befristet sind. Hab ich was verpasst oder werden wir jetzt ab 01.09.2006

D I E N S T V E R P F L I C H T E T

Kenn das von Opa der hat Straßenbahn in Magdeburg gefahren
Danach kommt Job-Plus. Nur noch 120 Euro, kein Fahrgeld und 8 Stunden 5 Tage pro Woche, das ist das, was ich gehört habe :kotz:
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#5
Arco sagte :
wo hast du das her - bitte mal mehr INFO :!: :!: :!:
Wie gesagt: gehört. Würde es gern als Gerücht abtun, bin aber ziemlich sicher, dass es im großen und ganzen so stimmt.

Leider kann ich nichts Konkreteres angeben.
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
.... na gut/schlecht

dann wollen wir mal harren was da kommt :kotz: :kotz:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Na ja so was ähnliches wurde doch heute in den Medien schon breitgetreten, siehe im Thread News
 
E

ExitUser

Gast
#8
Hat denn nu die saure-Gurken-Zeit schon angefangen. Da sind doch erst die Hinterbänkler dran, die dann die absurdesten Gerüchte steigen lassen.

Hier würde ich bitten, dass wir uns an Fakten halten.
 
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#9
Hallo nochmal zum mitmeißeln auch an schlafariania es sind im September WAHLEN danach ist alles für den A ... ups Poppo dann kann unsere tolle Regierung voll loslegen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#10
Hexe lass es einfach sein bitte, ich bin zu lange in der Politik tätig gewesen , ich weiß genau was Wahlkampf bedeutet und wie Du siehst, ich schlafe selten
 

Müllemann

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
298
Gefällt mir
0
#11
Arania sagte :
Hexe lass es einfach sein bitte, ich bin zu lange in der Politik tätig gewesen , ich weiß genau was Wahlkampf bedeutet und wie Du siehst, ich schlafe selten
eine kleine Nachteule ????? Nachstehendes zum Schmunzeln:

BEGIERDE

Als ich neulich von der Arbeit nach Hause kam,
sah ich sie schon vor der Tür.
Eine freudige Erregung packte mich und ich dachte plötzlich nicht mehr an meine Müdigkeit.
Ich nahm sie, trug sie ins Schlafzimmer und legte sie auf mein Bett.
Während ich mich auszog, konnte ich meinen Blick nicht von ihr wenden.
Völlig entkleidet schlüpfte ich unter die Decke.
Während meine Hand über ihren wohlgeformten Körper glitt,
der in ihrem lila Kleid steckte, glaubte ich es in meinem knistern zu hören.
Als sie dann weich zu werden schien, zog ich sie zu mir heran und öffnete mitgeübten Fingern ihr Kleid und liess dieses vom Bett fallen.
Nun war sie nur noch mit einem hauchdünnen Unterkleid aus glitzerndem Silber bedeckt, durch das sich ihre Rippen schon deutlich abzeichneten.
Nachdem ich auch diese letzte Bekleidung nach oben geschoben hatte,
lag sie völlig entblößt da.
Ein süßlicher Geruch machte sich im Raum breit.
Ihr knackig brauner Körper raubte mir fast den Verstand.
Sie gab sich kühl.
Aber ich wußte, daß sie mein Mund gefügig machen würde.
Und richtig, sie verging, ja sie verlief förmlich zu einem wonne-spendendem Hauf.
Als ich sie geschafft hatte, legte ich mich zur Seite und schlief
sofort ein.
Als ich am nächsten Morgen erwachte, sah ich als erstes ihr lila Kleid,
das immer noch unscheinbar vor meinem Bett lag.
Nun dachte ich an die letzte Nacht, von der nur einige Flecken in meinem Bett zurückgeblieben war.

Sie aber war verschwunden!!!

|
|
|
|
\/



|
|
|
|
|
\/



|
|
|
|
|
\/


Denn ich hatte sie ja aufgegessen - meine MILKA
 
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#13
gut das du so viel spass hattest :D :D :D :D :D :D :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :D :D :D :D
 

Siggi

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
231
Gefällt mir
0
#14
Gute Laune

Wie schön, dass es noch Menschen unser einer gibt, die gute Laune sind und andere noch damit anstecken können.
Mir ist die gute Laune in unserem Sozial- und Polizeistaat ganz schön vergangen.

Ich hoffe, dass wir uns alle in Berlin sehen!

Gruß
Siggi aus Bonn
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#15
Mein Lachen galt dem Beitrag von Müllemann, und wenn man nicht mehr Lachen kann, dann würde ich persönlich das als sehr bedenklich empfinden, mein Humor hat mich schon in vielen Lebenslagen gerettet und den lasse ich mir auch nicht durch Hartz IV nehmen :daumen:
 

Rote Socke

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#16
Um nochmal auf das Thema zurück zu kommen.

Meine Freundin hatte am Montag eine EGV in die hand gedrückt bekommen die auch eine Gültigkeit bis Ende August hat.
???
Sind denn Die EGVs um Allgemenien nich ein halbes Jahr gültig.

Sollte da was im Busch sein? Nach de WM?

Solidarische Grüße
Rote Socke
 

Eurojobberin

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Apr 2006
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#18
:kinn: da werde ich doch gleich mal nachfragen, muss nämlich um 11 Uhr zur Arge , nun meine ist eh am 11.09.2006 zu Ende.Mal sehen was die Damen und Herren dann für mich haben ( Spargelstechen ist ja lt.Kauder nur was für Manager :psst: )
 

redwoman

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#19
Tja dann werd ich mal abwarten mein EEJ geht bis zum 30.06.06.
Ich hab aber noch den §67 was mir Vorteile verschafft.

Wenn ich näheres von der Arge weiß werd ich es kurz rein setzen.

Mein EEJ hab ich schon seid dem 01.12.2004 mal sehn wie lange ich es durchhalte.


PS Ich vermute das es nur eins von vielen Gerüchten ist um uns aufzuschrecken.

Wenn alles läuft und der Fahrplan für den Zug steht werden auch ich und mein Mann LOGO in Berlin sein.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#21
komisch, in einem Landkreis in thüringischen Vogtland in der Stadt des Hauptsitzes der alten Reußen läuft das längst so und schlimmer
Die Teilnehmer der Maßnahme müssen über eine Dauer von drei bis sechs Monaten an gemeinnützigen und zusätzlichen Arbeitsgelegenheiten teilgenommen haben.
Die Dauer der Maßnahme beträgt maximal 480 Stunden über maximal sechs Monate.
Entkernungs- und und Abrissarbeiten alter Textilfabriken mit allen Bauwerkzeugen und Baumaschinen, für die ansonsten eine gelernter Bauarbeiter benötigt wird.
6 Monate, 8 Stunden pro Tag, 5 Tage die Woche, 1,10 Euro die Stunde, keine Arbeitsbekleidung, keine Schutzhelme. die Leute reißen mit leichten Turnschuhen alte Textilbetriebe ab und die Baufirmen entlassen ihre Bauleute, weil der Landkreis die Aufträge zum Abriss der Gebäude nicht mehr an die Baufirmen vergeben hat. Unter anderem auch Leute mit über 55 Jahren leisten dort körperliche Schwerstarbeit. Daran haben auch diverse Fernsehsendungen und Veröffentlichungen im Focus nichts verändert.

Gemeinnützig? aus welcher Sicht? aus der des Landratsamtes. Arbeitsplatzvernichtend! Aus der Sicht der Baufirmen.
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#22
eisbaer sagte :
komisch, in einem Landkreis in thüringischen Vogtland in der Stadt des Hauptsitzes der alten Reußen läuft das längst so und schlimmer
Die Teilnehmer der Maßnahme müssen über eine Dauer von drei bis sechs Monaten an gemeinnützigen und zusätzlichen Arbeitsgelegenheiten teilgenommen haben.
Die Dauer der Maßnahme beträgt maximal 480 Stunden über maximal sechs Monate.
Entkernungs- und und Abrissarbeiten alter Textilfabriken mit allen Bauwerkzeugen und Baumaschinen, für die ansonsten eine gelernter Bauarbeiter benötigt wird.
6 Monate, 8 Stunden pro Tag, 5 Tage die Woche, 1,10 Euro die Stunde, keine Arbeitsbekleidung, keine Schutzhelme. die Leute reißen mit leichten Turnschuhen alte Textilbetriebe ab und die Baufirmen entlassen ihre Bauleute, weil der Landkreis die Aufträge zum Abriss der Gebäude nicht mehr an die Baufirmen vergeben hat. Unter anderem auch Leute mit über 55 Jahren leisten dort körperliche Schwerstarbeit. Daran haben auch diverse Fernsehsendungen und Veröffentlichungen im Focus nichts verändert.

Gemeinnützig? aus welcher Sicht? aus der des Landratsamtes. Arbeitsplatzvernichtend! Aus der Sicht der Baufirmen.
..... und warum lassen die sich das alles gefallen - wie sich das anhört vollkommen ungesetzlich .....

"Wo kein Kläger, da kein Richter"
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#23
Arco sagte :
..... und warum lassen die sich das alles gefallen - wie sich das anhört vollkommen ungesetzlich .....
Was sollen sie denn machen, wenn selbst das Fernsehen (Panorama, WISO, Focus-TV) nichts ausrichten konnte und eben diese Ungesetzlichkeiten unbehindert weiter vonstatten gehen ? Keiner von den Betroffenen hat die finanziellen Mittel, einen Entzug des Geldes über Monate zu überstehen. Die Leute fliegen aus der Wohnung. Und dann ?
 
Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#24
eisbaer sagte :
Arco sagte :
..... und warum lassen die sich das alles gefallen - wie sich das anhört vollkommen ungesetzlich .....
Was sollen sie denn machen, wenn selbst das Fernsehen (Panorama, WISO, Focus-TV) nichts ausrichten konnte und eben diese Ungesetzlichkeiten unbehindert weiter vonstatten gehen ? Keiner von den Betroffenen hat die finanziellen Mittel, einen Entzug des Geldes über Monate zu überstehen. Die Leute fliegen aus der Wohnung. Und dann ?
... eisbaer - du hast ja nicht so ganz unrecht - aber wenn sich keiner wehrt dann kann man auch nichts ändern .....

und die Thüringer, wie fast alle in den "Neufundländer" , sind doch nicht auf den Kopf gefallen - 1989 hat es doch gezeigt wie es geht - oder die geborenen "DDR-ler" haben doch immer eine Möglichkeit gefunden sich auch indirekt aufzulehnen ......

(Achtung !! ich meine es nicht so, wie jetzt evtl. Einige es auffassen wollen)
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#25
angenommen das Rechtssystem wäre wirklich so "gerecht", dass die EEJ's beim Einsatz als Arbeitsplatzvernichter das Recht zugesprochen bekämen. . . . .

Was ist dann schneller, die Kündigung der Wohnung, weil die ARGE, Ihnen einfach bei Widerspruch die Zahlungen verweigert? Oder der Richterspruch, der die ARGE auf den Teppich zurück holt ?

Ich befürchte, dass die Betroffenen in der Gerichtsverhandlung dann schon als Wohnort den x-ten Brückpfeiler unter der y-ten Autobahnbrücke im Freien angeben müssten.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#26
@ eisbaer

1,10 Euro pro Stde., das sind, bei z.B. vierundhalb Wochen 198,- Euro.

Bei JobPLUS sind es 120,- ganz egal wie lange man arbeitet und man arbeitet normalerweise voll = 8 Stden./Tag.

Dazu kommt auch kein Fahrgeld. Wie ist es bei dem von dir geschilderten Beispiel mit dem Fahrgeld ?
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#27
das hört sich ja schlimm an.
Merines wissens sind das Einheimische gewesen, die da am Abriss mitarbeiteten, also Bewohner der Stadt selbst. Ich glaube kaum, dass da Fahrgeld zur Debatte stand.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#28
eisbaer sagte :
das hört sich ja schlimm an.
Merines wissens sind das Einheimische gewesen, die da am Abriss mitarbeiteten, also Bewohner der Stadt selbst. Ich glaube kaum, dass da Fahrgeld zur Debatte stand.
Als Bewohner einer Stadt muss man trotzdem Bus oder Straßenbahn benutzen, um zur Arbeitsstätte zu gelangen !

Und 120,- € sind weniger als 1 € / Stde.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#29
Kaulquappe sagte :
Als Bewohner einer Stadt muss man trotzdem Bus oder Straßenbahn benutzen, um zur Arbeitsstätte zu gelangen !
da kannst du getrost davon ausgehen, dass man das schlichtweg vernachlässigt

Kaulquappe sagte :
Und 120,- € sind weniger als 1 € / Stde.
sehr wohl, ich kann rechnen, außerdem ist ja die Stundenzahl wesentlich höher als vorher, da Fulltime für den ganzen Monat möglich ist; ergo 200 Arbeitsstunden für 120 Euro monatlich, sind 60 Cent die Stunde. Da sich aber komischerweise niemand wehrt und alle (fast) alles mit sich machen lassen, muss das doch gut sein - oder die Masse kann nicht rechnen.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#30
eisbaer sagte :
sehr wohl, ich kann rechnen, außerdem ist ja die Stundenzahl wesentlich höher als vorher, da Fulltime für den ganzen Monat möglich ist; ergo 200 Arbeitsstunden für 120 Euro monatlich, sind 60 Cent die Stunde. Da sich aber komischerweise niemand wehrt und alle (fast) alles mit sich machen lassen, muss das doch gut sein - oder die Masse kann nicht rechnen.
Es ist ja auch noch nicht so weit.

In diesem Thread geht es darum, warum wohl die EEJ mancherorts (?) bis August befristet sind. Ich postete eine Vermutung über etwas, was man mir sagte. Und du hattest sinngemäß geschrieben, du würdest ein schlimmeres Beispiel kennen - oder so.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#31
und es scheint ja auch so zu sein, dass die 120 Euro nicht der Stundenlohn, sondern zusätzliche Mittel sind, die für zweckgebundene Ausgaben in zusammenhang mit dem EEJ zur Verfügung stehen. Warten wir es doch erstmal ab.
 

redwoman

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#32
Da ich jetzt zum 30.06.06 schon 1 Jahr und 7 Monate
im 1€ Job bin und hier im Forum lese das es ab dem
01.08.06 keinen 1€ Job mehr geben wird,
hatte ich meinen Sozialarbeiter angesprochen was jetzt wird.

Er sagte mir darauf gestern noch das ich Daumen drücken soll
das es mit meiner Verlängerung klappt.
Heute als ich nochmal ins Büro ging und meinen Resturlaub
haben wollte gab er mir meine Maßnahmevereinbarung
und meinte ich brauche Sie nur noch zu unterschreiben
und alles andere ist geklärt.
Auch meiner weiteren Förderung bei VHS oder ASG
steht von Seiten der ARGE nichts im Wege.

Meine Maßnahme geht jetzt bis zum 31.12.2006.

Wenn diese Maßnahme zu Ende ist kann ich ja mal weiter
testen wie lange Mann (Frau) einen 1€ Job machen kann LOL

Werde euch auf dem laufenden halten.

Sehen und dann am 26.06. in Köln
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#33
Mein Bruder macht jetzt auch im Juli ein Profiling und dann soll es im August oder September in einen 1-Euro-Job gehen, ich sehe nicht das die auslaufen
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#34
Warum auch? Ist doch ein profitables Geschäft für den, der die EJJober einsetzt. Siehe LRA Landkreis Greiz, Stichwort Abriss von alten Textilwerksruinen durch EEJ. Das Arbeitsgericht Gera hat die Klage der Leute auf vernünftigen Lohn abgewiesen (Sie hatten geklagt, weil keine EEJ-Arbeit im Sinne gemeinnütziger Arbeit, sondern vollwertige Bauarbeitertätigkeit mit dem Effekt des Plattmachens von anderen echten Jobs von Bauarbeitern.)

Damit wurde dem LRA Greiz und anderen folgenden gleichen Ausbeutern quasi grünes Licht gegeben, die EEJ-Sklaven fortan direkt im Baugewerbe und in der Industrie zu verbraten, man müsse sie eben nur als Hilfskräfte bezeichnen.
Allerdings will Verdi gegen die Entscheidung des Arbeitsgerichtes in zweiter Instanz vor dem Sozialgericht vorgehen.

Aktenzeichen habe ich keines, war gestern im Fernsehen zu sehen, Ostthüringer Kabelfernsehen.
Immernoch keine geistige Verwandschaft zum Reichsarbeitsdienst zu erkennen? Autobahnbau, Wiesen trocken legen ? Das Arbeitslosenwunder des Adolf Hitler, der die Arbeitslosenzahlen halbierte ? Leute, dann seid ihr hier wirklich blind !
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#35
Es geht wohl darum, dass die BA Fördergelder für ALG-IIer bis 01.08. gesperrt hat für neue Maßnahmen ab 01.07.
 

redwoman

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#36
Soweit ich weiß sind bei mir die Förderungen ab dem 01.07.06 nicht gefährdet.

Mein FM sagte das ich für die kommenden 6 Monate wieder 1.000€ Für Weiterbildung zur Verfügung habe.

Also kann ich mir wieder bei der VHS neue Weiterbildungs Kurse raus suchen.
 

Kaulquappe

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Gefällt mir
8
#37
redwoman sagte :
Mein FM sagte das ich für die kommenden 6 Monate wieder 1.000€ Für Weiterbildung zur Verfügung habe.

Also kann ich mir wieder bei der VHS neue Weiterbildungs Kurse raus suchen.
1000 Euro ? :shock:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#38
Wahnsinn ich hatte noch nie eine Summe zur Verfügung von der ARGE :shock:
 
E

ExitUser

Gast
#39
Mich würde mal interessieren, ob alte EEJ-Urteile, also noch aus der BSHG-Zeit auf die "neuen" EEJ's angewendet werden können, oder ob sich die Gerichte mal mit den alten Urteilen beschäftigen würden.

1982 hatte das BVerwG (Bundesverwaltungsgericht) entschieden,das "Gemeinnützige und zusätzliche Arbeiten mit Mehraufwandsentschädigung im Höchstfall nur 20 Stunden/Woche sein sollten"

Hat sich zwar auch keiner dran gehalten, solange man es nicht wusste, aber es war zumindest eine Entscheidung eines Bundesgerichtes und das liegt über den Argen usw.

Vielleicht finde ich das Aktenzeichen noch.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#40
Urviech sagte :
1982 hatte das BVerwG (Bundesverwaltungsgericht) entschieden,das "Gemeinnützige und zusätzliche Arbeiten mit Mehraufwandsentschädigung im Höchstfall nur 20 Stunden/Woche sein sollten"
.
Alle Betroffenen, die ich hier kenne, arbeiten ca. 48 bis 60 Stunden die Woche und das monatelang für 1,10 Euro die Stunde. Gemeinnützig und zusätzlich ist wohl auch ein Lacher! Was ist daran gemeinnützig, wenn man z.B. den lieben langen Tag die Schweine auf dem Gut eines privaten Zuchtbetriebes ausmisten darf oder den Wald eines privaten Landbesitzers "unterholzfrei" machen muss (und das bei jedem Wetter, auch bei 20 Grad minus, wie im vergangenen Jahr?

Der Staat verkauft die EEJ an die private Wirtschaft und führt auf diesem Wege durch die Hintertür den Kombilohn ein.

Mich interessiert nur immer wieder, wird das ALG-2 auch für den Zeitraum eines EEJobs auf das Schuldkonto angerechnet, dass man meinen Kindern präsentieren könnte, wenn sie unerwartet mal zu Geld kämen?! Man braucht ja bloß mal etwas logisch und tiefgründiger drüber nachzudenken. Der Staat schenkt dem Unternehmer die Arbeitskraft des EEJ's und sagt dann dafür hast due EEJober dann noch eine Schuld bei mir. Werden dann mal Kinder oder Kindeskinder abkassiert, bezahlen die quasi das Geschenk des Staates an den privaten Unternehmer. Irgendwie stimmt da doch etwas nicht!

Mal angenommen - der EEJober erbt plötzlich aus heiterem Himmel und dann zahlt er das ALG-2 für die Zeit, für die er quasi eine Arbeit für eine Euro verrichtet hat, für die der der ihn nutzte, hätte wesentlich höher bezahlte Kräfte einsetzen müssen - dann zahlt er das auch noch zurück ??!!
Wie ist denn das geregelt ? Ist das überhaupt geregelt ?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#41
Irgendwo hab ich ein Urteil gelesen, dass 30Stunden/Woche EEJ zuviel ist.
Vielleicht hat das ja jemand parat.
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#42
ich auch - mehrmals.
Was aber sind Gerichtsurteile wert, wenn sich keiner dran hält ?

Damals hat schon Clements im Fernsehen gesagt, er "könne sich EEJ sehr gut auch in der Industrie vorstellen" - was also sollen dann vorher die beschwichtigenden Sprüche, mit denen man der Masse vormachen wollte, dass man mit EEJ keine regulären Arbeitsplätze vernichten würde. An so etwas kann man sich nicht klammern, weil es nicht ernst gemeint war, sondern dem Abbrennen von Nebelkerzen diente.

Man vernichtet sie gezielt und vor allem gewollt, weil es gewünscht ist, um sie an anderer Stelle billiger und schlecht bezahlter wieder auferstehen zu lassen.
aktuelles Beispiel: die Firma kerlitz
Die Leute fliegen raus und dürfen in einer sogenannten Auffanggesellschaft genau an ihren alten Arbeitsplätzen für das halbe Geld weiter arbeiten. Tun sie es nicht, holt man sich passende EEJ, die arbeiten dann nicht für die Hälfte, sondern für noch weniger.
 

hansklein

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Feb 2006
Beiträge
578
Gefällt mir
289
#43
Man beachte meine Beitrag eins vor, dnke da ist der Zusammen

"irgendwas" hat das mit Vermittlung zu tun, 1€ Job gäbs für mich nicht, aber evtl. nen richtigen... Umwandlung der EEj's in "Richtige" Stellen oder so? :kinn:

Man könnte sich nicht mehr wehren, mehr Geld kost es den Staat auch nicht da er ja eh die Kosten für KK etc. tragen muss, dann vielleicht statt 1€ nen Job für 800.- Takken netto und alle sind glücklich und haben Arbeit...:p :klatsch:

So hat mir das mal der 1€ zuständige geschildert, was möglich wäre. :kotz:
 

eisbaer

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
275
Gefällt mir
10
#45
Ralf Hagelstein sagte :
Möglich wären Arbeitsplätze für € 1.500,- brutto monatlich, soviel kostet den Steuerzahler nämlich im Schnitt ein 1-€-Zwangsarbeiter.
dem Steuerzahler, nicht aber dem Unternehmer, der bekommt sogar dabei nochwas raus. Das ist der Knackpunkt. Der Staat subventioniert mit Steuergeldern die Profitgier der Unternehmer, deshalb darf es keine Mindestlöhne geben. einen anderen Grund für den BDI sehe ich nicht, so vehement gegen Mindestlöhne aufzutreten.
 
E

ExitUser

Gast
#46
Eisbaer schreibt:
Man vernichtet sie gezielt und vor allem gewollt, weil es gewünscht ist, um sie an anderer Stelle billiger und schlecht bezahlter wieder auferstehen zu lassen.
aktuelles Beispiel: die Firma herlitz
Die Leute fliegen raus und dürfen in einer sogenannten Auffanggesellschaft genau an ihren alten Arbeitsplätzen für das halbe Geld weiter arbeiten. Tun sie es nicht, holt man sich passende EEJ, die arbeiten dann nicht für die Hälfte, sondern für noch weniger.
Nicht nur die Fa. Herlitz treibt es so bunt. Auch andere Firmen. Bereits vor 4 Jahren ließ die Berliner Stadtreinigung Leiharbeiter für Löhne weit unter Tarif bei sich arbeiten. Ausgeliehen aus anderen Unternehmen. Die hervorragenden sozialen Leistungen der Berliner Stadtreinigung wurden den Leiharbeitern gleichfalls verwehrt. Die gab es nur für die Direktangestellten.

Ich wünsche den EEjobbern in Thüringen jedenfalls viel Erfolg bei ihrer Klage. 60 Stunden für eine MAE-Tätigkeit gehört vor den Staatsanwalt. Das ist doch schon Schwarzarbeit und hat mit Wiedereingliederung in den Arbeitsprozeß ja nu überhaupt nichts mehr zu tun.
 

Nov

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
9
#47
da kann ich mich nur anschließen Barney hoffe die bekommen vor Gericht richtig ein
 

Ichweißnix

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Gefällt mir
0
#48
wenn Lügen Schreikrämpfe verursachen würde

... neulich in einer Phoenix-Runde sagte Hr. Göhner von der CDU, dass ein 1EJ nicht auf einen Job im ersten Arbeitsmarkt hinführen soll. Dies sei nur ein Nebeneffekt. Erinnerte mich stark an den Ausspruch von Herrn Weise von der BA, wonach die BA keine sozialpol. Aufgaben habe ...

http://www.goehner.cdu.de/
http://www.bda-online.de/www/bdaonline.nsf/id/VitaDr.Goehner
http://www.bundestag.de/mdb/bio/G/goehnre0.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Göhner

... die Kommunen treiben das Lohndumpingspiel besonders gern bei den Reinigungskräften. Es interessiert nur die Zahl, die ganz unten steht. Der Rest ist den Herren im Anzug auf weichen steuerbezahlten Sesseln wurscht. Angeblich lassen sie sich in der Ausschreibung von den Anbietern bestätigen, dass diese ihre Arbeitskräfte fair usw. entlohnen und dann kriegen die den Zuschlag. Geprüft wird da nix, ob z. B. Fläche, Zeit und Gehalt realistisch sind.
Aber wehe diese Herrschaften werden dann erwischt und ein Kamerateam kommt vorbei... oh, oh, oh, dann sind sie so unschuldig, so naiv und hatten doch alles geglaubt und vertraut und nur das Beste gedacht, selbstverständlich werden sie prüfen und den Anbieter auffordern uswusf., das Übliche also.

Grüße. :stern:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten