ALGII und Wohnungsanspruch in der Schwangerschaft

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sek

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Ersteinmal Hallo zusammen,

ich möchte Euch um Hinweise bzw. Hilfe bitten.

Meine Freundin (19 Jahre, schwanger) und ich (22 Jahre, Kindesvater) möchten zusammen ziehen.
Sie hat vor kurzem ihr Abitur gemacht und ich befinde mich in einem Studium.
Wir waren heute bei der ARGE und haben erfahren müssen, dass es nun zumindest aus unserer Sicht schwierig werden könnte.

Bei der Schwangerschaftsberatung, die wir zuvor aufgesucht haben, wurde uns gesagt, dass aufgrund der Schwangerschaft ein Anspruch auf eigene Wohnung, ALGII und Mehrbedarf besteht.

Die ARGE sagt nun, dass der Anspruch auf eine eigene Wohnung seit dem 01.07. weggefallen ist und alle Anträge über die Eltern meiner Freundin gestellt werden müssen. Da die Eltern getrennt leben und meine Freundin bei Ihrer Mutter wohnt, muss ihre Mutter für sich ALGII beantragen.
Anspruch auf eine eigene Wohnung würde erst nach der Geburt bzw. ab dem 25 Lebensjahr bestehen.

Ist dass denn alles so richtig?! - für mich wirkt das irgendwie aufgesetzt. Wie soll denn bitte ein Mädchen in einem Kinderzimmer ihr Schwangerschaft verbringen müssen und wie stellen sich die Herren und Damen vom Amt bitte die Wohnungssuche und den Umzug vor, wenn das Kind da ist??

Weiterhin beschäftigt mich noch das Thema des Wohneigentums seitens meiner Freundin. Hier liegt nämlich seitens der Eltern meiner Freundin eine Eigentumswohnung vor in der sie mit Ihrer Mutter und Schwester wohnt.
Wird die ARGE hier irgendwelche Abstriche machen wollen und wie sieht es mit dem Vater meiner Freundin aus, der nun fast schon "Existenzängste" hat.


Würde micht um ein paar Tips und Hinweise bzw. unsere weitere Vorgehensweise freuen.

Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten