• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

ALGII, Halbtagsjob und Horrorchef!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ulla

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
211
Bewertungen
1
ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II

Vielen Dank nochmals an alle für Eure Antworten, das hilft sehr.

Ich durchdenke jeden Beitrag und bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob ich erst zum Amt gehen soll und dann zur Ärztin oder gleich zur Ärztin und hoffen, dass der mir die Kündigung schickt, wenn die mich 2 Wochen krankschreibt.

Auch habe ich überlegt, ob ich am Montag hingehen soll und die Kündigung verlangen soll, so wie es in dem Beitrag geschrieben wurde.

Aber der lässt mich wirklich, so unglaublich es sich auch anhört, nicht zu einem Wort, geschweige denn einem Satz kommen bzw. formulieren.
Sobald ich nur angesetzt habe etwas zu fragen, fuhr der mir sofort über den Mund, sehr laut und sehr aggressiv. Schliesslich habe ich mir fast die Lippen blutig gebissen, um nicht ebenso aggressiv dem zu antworten, damit der nichts gegen mich in der Hand hat.

Blöderweise hatte ich gleich am Anfang ein paar Fehler gemacht, nichts gravierend, es ging wirklich nur um Punkt und Komma bei Dikaten. Aber er will ja jemanden 600 Perfektes und ich musste mich erstmal nach der langen Arbeitslosigkeit wieder reinfinden und hatte doch bemerkt, dass ich Konzentrationsstörungen und Anlaufschwierigkeiten hatte.

Manches habe ich super sofort hingekriegt, nur er hängte sich bei Interpunktion und Grammatik auf, der machte mich dann so fertig, dass ich dann wirklich extra doofe Fehler gemacht habe und die zählte er mir dann, WIRKLICH, nummeriert auf!

Durch dieses Klima habe ich wirlich ein paar Sachen falsch gemacht, die waren alle nicht so schlimm, ich wurde aber jedes Mal angefahren, auch bei ganz normalen Vorgängen, wo er mir keine präzisen Anweisungen gegeben hatte, habe ich alles falsch gemacht, auch wenn es nicht so war.

Tut mir leid, wenn ich mich hier ziemlich jammerig anhöre, aber so eine Woche, das haut auf Dauer den stärksten Elefanten um.

Schließlich kam dann am Freitag noch der Spruch: Wenn ich so vergesslich wäre, wie könnte ich dann für andere Leute gute Arbeit leisten!!!!

Und dann fuhr der mich noch eine geschlagene Stunde wegen Kleinigkeiten an und ich durfte nichts, auch aber garnichts sagen, egal um was es sich handelte. Und da habe ich beschlossen, da kann ich nicht mehr hingehen, der macht mir wirklich Angst.

Schon der Gedanke, ich müsste da nochmal einen Fuss in das Haus setzen, dreht sich mir schon der Magen um.

Bin wirklich noch am Zweifeln, ob ich gleich zum Amt oder lieber erst zur Ärztin, dann hätte ich noch einen weiteren Schein beim Amt und die könnten ja eventuell da weiterhaken...

Leider habe ich ja auch noch Privatinsolvenz, auch wird es dann zu Fragen und Beweislegung kommen, warum der Job schon wieder zu Ende ist und so einfach ist das alles garnicht.

Das hartz4 leben ist wirklich zum K..... es wird einem alles so schwierig gemacht und selbst wenn man guten Willen zeigt und positiv zu einer Arbeitsstelle geht, kommt dann sowas bei raus...

Ihr seid wirklich alle sehr nett und helft mir gerade jetzt in Akutsituation sehr.

DANKE!
 

Kaulquappe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Bewertungen
8
Bin wirklich noch am Zweifeln, ob ich gleich zum Amt oder lieber erst zur Ärztin, dann hätte ich noch einen weiteren Schein beim Amt und die könnten ja eventuell da weiterhaken...

Leider habe ich ja auch noch Privatinsolvenz, auch wird es dann zu Fragen und Beweislegung kommen, warum der Job schon wieder zu Ende ist und so einfach ist das alles garnicht.

Das hartz4 leben ist wirklich zum K..... es wird einem alles so schwierig gemacht und selbst wenn man guten Willen zeigt und positiv zu einer Arbeitsstelle geht, kommt dann sowas bei raus...

Ihr seid wirklich alle sehr nett und helft mir gerade jetzt in Akutsituation sehr.

DANKE!
Schon der Gedanke, ich müsste da nochmal einen Fuss in das Haus setzen, dreht sich mir schon der Magen um.

Das ist ein untrügliches Zeichen für so was ...
Bin wirklich noch am Zweifeln, ob ich gleich zum Amt oder lieber erst zur Ärztin, dann hätte ich noch einen weiteren Schein beim Amt und die könnten ja eventuell da weiterhaken...


Wahrscheinlich ist es am Besten: zuerst zur Ärztin, die dir eine Krankschreibung gibt und damit direkt zum Amt, dann kannst du auch direkt den Schein abgeben und die Situation schildern.

Leider habe ich ja auch noch Privatinsolvenz, auch wird es dann zu Fragen und Beweislegung kommen, warum der Job schon wieder zu Ende ist und so einfach ist das alles garnicht.


Klar, dass dich das auch noch belastet aber das (die Insolvenz) ist ja kein Grund, sich noch mehr kaputt machen zu lassen, es würde auch nicht gegen die Insolvenz helfen. nicht wahr?

Das hartz4 leben ist wirklich zum K..... es wird einem alles so schwierig gemacht


Da siehst du mich so sehr nicken, dass ich einen steifen Hals bekomme ...

Also, es gibt wohl nur noch besch... Stellen ! :-( Nein, hoffen wir, dass es noch ein paar gibt mit normalem (ich sage nicht mal "gutem") Arbeitsklima und einigermaßen normalem Gehalt ...

Liebe Grüße und viel Glück
 
E

ExitUser

Gast
Schon der Gedanke, ich müsste da nochmal einen Fuss in das Haus setzen, dreht sich mir schon der Magen um.

Das ist ein untrügliches Zeichen für so was ...
Bin wirklich noch am Zweifeln, ob ich gleich zum Amt oder lieber erst zur Ärztin, dann hätte ich noch einen weiteren Schein beim Amt und die könnten ja eventuell da weiterhaken...


Wahrscheinlich ist es am Besten: zuerst zur Ärztin, die dir eine Krankschreibung gibt und damit direkt zum Amt, dann kannst du auch direkt den Schein abgeben und die Situation schildern.

Leider habe ich ja auch noch Privatinsolvenz, auch wird es dann zu Fragen und Beweislegung kommen, warum der Job schon wieder zu Ende ist und so einfach ist das alles garnicht.


Klar, dass dich das auch noch belastet aber das (die Insolvenz) ist ja kein Grund, sich noch mehr kaputt machen zu lassen, es würde auch nicht gegen die Insolvenz helfen. nicht wahr?

Das hartz4 leben ist wirklich zum K..... es wird einem alles so schwierig gemacht


Da siehst du mich so sehr nicken, dass ich einen steifen Hals bekomme ...

Also, es gibt wohl nur noch besch... Stellen ! :-( Nein, hoffen wir, dass es noch ein paar gibt mit normalem (ich sage nicht mal "gutem") Arbeitsklima und einigermaßen normalem Gehalt ...

Liebe Grüße und viel Glück
Kaulquappe, ich glaube wir sind uns alle einig, dass die beste Lösung eine Kündigung ist. Jetzt sprich doch dem Mädchen ein wenig Mut zu, anstatt ihr zu sagen "Schon alleine der Gedanke, dort einen Fuß reinsetzen zu müssen...". Sie braucht nur Mut, den Alten auf dem richtigen Weg um eine Kündigung zu bitten, und sie ist ihr Problem mit der Sperrfrist los. Der ganze Rest mit Krankschreibung ist ein Umweg für den Notfall und für die Angsthasen, die sofort zum Notfall greifen.

Der Alte tut ihr ja keine physische Gewalt an. Er tut ihr nur psychische Gewalt an, weil sie damit nicht umgehen kann. Sie erhält gerade die Chance, das zu lernen.
 

Dopamin

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Kaulquappe, ich glaube wir sind uns alle einig, dass die beste Lösung eine Kündigung ist. Jetzt sprich doch dem Mädchen ein wenig Mut zu, anstatt ihr zu sagen "Schon alleine der Gedanke, dort einen Fuß reinsetzen zu müssen...". Sie braucht nur Mut, den Alten auf dem richtigen Weg um eine Kündigung zu bitten, und sie ist ihr Problem mit der Sperrfrist los. Der ganze Rest mit Krankschreibung ist ein Umweg für den Notfall und für die Angsthasen, die sofort zum Notfall greifen.

Der Alte tut ihr ja keine physische Gewalt an. Er tut ihr nur psychische Gewalt an, weil sie damit nicht umgehen kann. Sie erhält gerade die Chance, das zu lernen.
Rotkäppchen,

psychische Gewalt und Grenzüberschreitungen sind ja auch nciht weiter erwähnenswert, schon klar... Der von Dir erwähnte "Lerneffekt" ich lach mich schlapp...

Und mal unter uns: nicht jeder, der DIESE Art von "Konfrontationstherapie" nicht erträgt/will/aushält ist ein Angsthase!!!

Vielen Dank an diesen Hobbypsychologen, der selber blind ist aber gerade einem anderen Blinden die Farben erklärt!!!

Ulla, der Satz vorher, war nicht auf Dich gemünzt, er sollte lediglich beschreiben was Rotkäppchen da zum besten gegeben hat. Konfrontationstherapien werden i.d.R. NUR in Begleitung einer entsprechenden Therapie gemacht, alles andere ist m.E. Hobbypsychologie und nciht weiter erwähnenswert.

WENN Du Dich allerdings dem aussetzen willst ist das auch okay und gut so, wenn nicht, ist das für mich auch nachvollziehbar, denn für eine Konfrontation braucht es KRAFT und ich nehme an, an der mangelt es Dir im Augenblick.

DAS hat aber überhaupt nichts mit "Angsthase" zu tun, allein das Benutzen dieses Begriffs zeigt schon, dass Rotkäppchen wohl gern möchte, aber nicht kann.... SICH WERTFREI AUSDRÜCKEN!!!!

Dopamin
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Jep. Das nennt man Mobbing. Einen Menschen in einer Situation die er nicht verlassen kann systhematisch fertigmachen.
Psychosomatische Kliniken sind voll mit langjährigen Mobbingopfern...

Und da die Folge von Mobbing langfristig psychische Krankheiten sind ist es völlig gerechtfertigt und angemessen zum Arzt zu gehen, sich krankschreiben zu lassen und ggf um ein Attest zu bitten um ohne Sanktionen kündigen zu können...
 

Kaulquappe

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2006
Beiträge
975
Bewertungen
8
Kaulquappe, (...). Jetzt sprich doch dem Mädchen ein wenig Mut zu, anstatt ihr zu sagen "Schon alleine der Gedanke, dort einen Fuß reinsetzen zu müssen...". .
Nicht ich habe es gesagt, sondern Ulla selbst. Ich kommentierte es.

Mein posting sieht so komisch aus, weil es gestern auf einmal ganz komisch war mit dem Netz. Zweimal rausgeschmissen, dann funktionierte hier u.a. das In-Farbe-Posten nicht, und noch einige Widrigkeiten :confused:
 
E

ExitUser

Gast
Nicht ich habe es gesagt, sondern Ulla selbst. Ich kommentierte es.

Mein posting sieht so komisch aus, weil es gestern auf einmal ganz komisch war mit dem Netz. Zweimal rausgeschmissen, dann funktionierte hier u.a. das In-Farbe-Posten nicht, und noch einige Widrigkeiten :confused:
Sorry.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten