• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALGII bei bevorstehendem Studium

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Hallo,

ich habe noch bis Ende des Sommersemesters studiert und wechsle ab Oktober in einen anderen Studiengang. Übergangsweise möchte ich bis dahin ALGII beantragen und ab Oktober dann BAföG.
Im Hauptantragsformular wird nun im Punkt 6.4 gefragt ob man beabsichtigt bei anderen Sozialleistungsträgern, worunter dann auch Ausbildungsförderung fällt, einen Antrag zu stellen.
Muss ich da nun das BAföG angeben, wenn ich den ALGII-Antrag erst dann abgebe, wenn ich bereits für den Studiengang zugelassen bin, da ich ja sicherlich ab da an auch offiziell beabsichtige im Oktober wieder zu studieren?
Hätte das irgendwelche Auswirkungen auf das ALGII?

Wäre für hilfreiche Antworten sehr dankbar!
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Studenten können während eines Urlaubssemesters Arbeitslosengeld II-Leistungen (Hartz IV) beantragen. Das gilt jedoch nur dann, wenn sich die studentischen Antragsteller ausnahmslos aus dem Studium zurückziehen. Werden hingegen weiterhin einzelne Vorlesungen besucht oder daheim Prüfungen vorbereitet, besteht kein Anspruch auf Hartz-IV. Das urteilte das Bundessozialgericht in Kassel mit dem Aktenzeichen B 4 AS 102/11 R.

In den Gesetzesregelungen ist klar definiert, dass Studenten oder Auszubildende mit Anspruch auf Bafög oder Masterbafög keinen Leistungsanspruch auf Hartz-IV haben. Laut gängiger Rechtsprechung des Bundessozialgerichts kommt es allein auf die Förderfähigkeit des Ausbildungsganges an. Nicht relevant ist, ob im Einzelfall tatsächlich eine Ausbildungsförderung von Seiten des Antragstellers bezogen wird. Nach Meinung der obersten Sozialrichter dürfen Leistungen nach dem SGB II nicht zu „versteckten Ausbildungsförderungen“ mutieren.
Hartz IV für Studenten im Urlaubssemester
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Seit Ende des Sommersemesters bin ich exmatrikuliert und ein Urlaubssemester mache ich im nächsten Semester (14/15) auch nicht.
 

Minn

Neu hier...
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
215
Bewertungen
76
Das Sommersemester geht doch bis 30.09., bist Du jetzt schon richtig exmatrikuliert? Dann würde Dir bis einschließlich September ALG II zustehen, da Du ja erst ab Oktober, wenn das WS beginnt, BAföG-berechtigt bist.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
ja, exmatrikuliert. Deswegen möchte ich auch den ALG II Antrag stellen. Wie müsste ich den Punkt 6.4 ausfüllen? Macht es da einen Unterschied ob ich den Antrag vor meiner Zulassung abgebe oder danach?
 

Minn

Neu hier...
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
215
Bewertungen
76
Ob vor oder nach der Zulassung dürfte egal sein, weil das Semester ja erst im Oktober beginnt und Du auch erst ab dem Termin wirklich Student bist.
Ist Punkt 6.4 die Angabe darüber, ob Du bereits andere Leistungen (wie z. B. BAföG) beantragt hast? Das würde ich wahreitsgemäß angeben, denn Du musst das BAföG ja jetzt schon beantragen, damit Du es möglichst pünktlich zum Oktober bekommst. Da es Dir ja zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zusteht, dürfte es meiner Meinung nach keine Probleme geben. Gib doch als Anmerkung mit an, dass Du beabsichtigst, ALG II nur bis einschließlich September beziehen zu wollen.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Ja, das ist das Feld im Formular. BAföG habe ich noch nicht beantragt und da ich erst ab Oktober BAföG bekomme kann ich den Antrag auch erst im Oktober abgeben.
Wenn ich nun gleich sage, dass ich eh erst bis Oktober ALGII möchte, was das Jobcenter im moment denke ich nicht nachvollziehen kann, stehe ich dem Arbeitsmarkt ja auch nicht langfristig zur Verfügung. Also könnte ja wahrscheinlich auch sanktioniert und weniger ALGII gewährt werden?
 

Minn

Neu hier...
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
215
Bewertungen
76
Du stehst ja dem Arbeitsmarkt theoretisch zur Verfügung, deshalb dürften sie nicht irgendwelche Leistungen kürzen o. ä. Hast Du schon die ZUlassung für den neuen Studiengang? Die würde ich einfach einreichen oder nachreichen, dann sind da klare Verhältnisse. Vielleicht weiß noch jemand im Forum mehr, aber meines Wissens ist steht Dir für die zwei Monate ALG II zu.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Nein, die Zulassung habe ich noch nicht. Ich wollte erstmal hier im Forum nachfragen ob es vielleicht besser wäre noch vorher ALGII zu beantragen, da ich von möglichen Sanktionen gelesen habe.
 
E

ExitUser

Gast
Nein, die Zulassung habe ich noch nicht. Ich wollte erstmal hier im Forum nachfragen ob es vielleicht besser wäre noch vorher ALGII zu beantragen, da ich von möglichen Sanktionen gelesen habe.
Die Sanktionen beziehen sich nicht auf die Beantragung, sondern auf Verstöße gegen gesetzlich vorgeschriebene Pflichten.

Zur Sicherung Deines Lebensunterhaltes kannst Du jederzeit Alg II beantragen, unabhängig eines Antrages auf BAFöG.

http://www.hartziv.org/auszubildende-schueler-studenten.html
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ja, das ist das Feld im Formular. BAföG habe ich noch nicht beantragt und da ich erst ab Oktober BAföG bekomme kann ich den Antrag auch erst im Oktober abgeben.
Wenn ich nun gleich sage, dass ich eh erst bis Oktober ALGII möchte, was das Jobcenter im moment denke ich nicht nachvollziehen kann, stehe ich dem Arbeitsmarkt ja auch nicht langfristig zur Verfügung. Also könnte ja wahrscheinlich auch sanktioniert und weniger ALGII gewährt werden?
Du kannst angeben, Bafög-Antragstellung IM Oktober.
Du mußt nicht langfristig dem AM zur Verfügung stehen. Quatsch.
Du bist jetzt hilfebedürftig für eine kurze Zeit. So wünschen sich das doch die allermeisten und ganz besonders die JC!!
Dann ab Oktober bist du bei einem anderen Träger.
Nochmal Quatsch---mit Sanktionen?
Wo hast du dir denn diesen ganzen Quatsch angelesen?
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde da gar nichts angeben. Warum schlafende Hunde wecken? Schon gar nicht würde ich angeben, dass Du im Oktober BAföG beantragst. Wer weiss, auf was für dumme Gedanken die dann kommen. Bei der Antragstellung hast Du nirgends anders Sozialleistungen beantragt. Dies entspricht der Wahrheit. Punkt, Ende Aus
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ich würde da gar nichts angeben. Warum schlafende Hunde wecken? Schon gar nicht würde ich angeben, dass Du im Oktober BAföG beantragst. Wer weiss, auf was für dumme Gedanken die dann kommen. Bei der Antragstellung hast Du nirgends anders Sozialleistungen beantragt. Dies entspricht der Wahrheit. Punkt, Ende Aus
Vielleicht mal in das Formular schauen, was da gefragt wird?
Von wegen Wahrheit...:icon_motz:
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Lies doch einfach mal. Der TE hat geschrieben, das er derzeit kein BAföG beantragt hat und dies erst im Oktober beantragt. Wann er sich überlegt BAföG zu beantragen, kann ja auch nach der Abgabe des Antrags sein.
Aber aus diversen Threads ist schon ersichtlich, dass Dir sorgfältiges Lesen ziemlich schwer fällt. Das Einzige was von Dir kommt ist die Verunsicherung der TE. Zu jedem Thread irgendein dummer Kommentar
Und warum empfahl ich dir, mal in das Formular *Hauptantrag* zu schauen? Unter Punkt 6.4.
Kannst du keine Formulare finden oder was.

Die Frage war zu Recht gestellt und meine Antwort war nicht dumm.
Natürlich kann alles sein.
Natürlich kann der TE es auch so machen, wie du meinst.
Hast du das Forum denn immer noch nicht verstanden?
 
E

ExitUser

Gast
Und warum empfahl ich dir, mal in das Formular *Hauptantrag* zu schauen? Unter Punkt 6.4.
Ausschliesslich wegen Deines Generves habe ich in den Antrag gesehen. Und nur für Dich, aus der PDF-Datei der Arbeitsagentur kopiert.

Ich habe schon andere Leistungen (z. B. Wohngeld, Arbeitslosengeld nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III)) beantragt oder beabsichtige, einen Antrag zu stellen.
Wie ich dem TE schon geschrieben hatte (worauf Du aber wieder meinstest, Deine sinnlosen Kommentare abgeben zu müssen), bei Antragsabgabe beabsichtigt der TE dies nicht, sondern erst einige Tage danach. Damit entspricht dies der Wahrheit und er kann sich möglicherweise Stress vom Hals halten. Aber das willst Du nicht verstehen.


Die Frage war zu Recht gestellt und meine Antwort war nicht dumm.
Bevor Du wieder dem Admin eine Email schreibst mit Worten wie "Admin, Admin bitte, bitte hilf mir. Der böse rmanske hat meine Antwort als dumm bezeichnet. Löscht doch bitte seinen Post." möchte ich nur darauf hinweisen, dass ausschliesslich Du Deine Antwort als dumm bezeichnet hast. Erfreulich jedoch ist es doch wenn Du es mittlerweile selbst einsiehst. Hoffentlich der erste Schritt zur Besserung.

Hast du das Forum denn immer noch nicht verstanden?
Doch, im Gegensatz zu Dir, habe ich das Forum sehr wohl verstanden. Aber so sehr ich mich auch bemühe, Dich verstehe ich nicht. Anhand von vielen Äusserungen, verschiedenster User, habe ich allerdings mittlerweile das Gefühl, dass es nicht nur mir so geht.

Ansonsten habe ich hier alles geschrieben. Mit Deinen sinnlosen Kommentaren beschäftige ich mich nicht mehr.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Wenn ich dann beim persönlichen Termin sage, dass ich ab Oktober studiere kann mein Hartz4 dann also auch nicht gekürzt werden?
Ich darf halt nur bis dahin keine Arbeit ablehnen?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wenn ich dann beim persönlichen Termin sage, dass ich ab Oktober studiere kann mein Hartz4 dann also auch nicht gekürzt werden?
Ich darf halt nur bis dahin keine Arbeit ablehnen?
Da kannst du es sagen, natürlich.
Aber es sollte doch auch schon irgendwo schwarz auf weiß stehen.
Du kannst doch ganz deutlich schreiben: AB Oktober Antrag auf Bafög.

Wenn es mit dem Studium nichts wird, was jetzt noch keiner weiß, wirst du länger Alg2 beziehen.

Ich weiß nicht, was du immer mit dem KÜRZEN hast?
NEIN, wenn du AB Oktober studierst, bekommst du AB Oktober gar kein Alg2 mehr. Und im August und September ungekürzt.

Richtig. Ablehnen solltest du nichts. Falls dir Arbeit angeboten wird, dann bewerben. Nur bewerben. Falls dich ein AG zum Vorstellungsgespräch einlädt, ergibt sich vielleicht im Gespräch das mit dem Studium? Dann könntest du das sagen.
Manchmal weiß man ja erst kurz vorher, daß man die Zusage zum Studium hat.
 
E

ExitUser

Gast
NEIN, wenn du AB Oktober studierst, bekommst du AB Oktober gar kein Alg2 mehr. Und im August und September ungekürzt
Und wovon lebt der TE im Oktober und die folgenden Monate, bis er BAföG erhalt? Überleg einfach mal bevor du den TE mit deinen Weisheiten überschüttest. :icon_rolleyes:
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Und wovon lebt der TE im Oktober und die folgenden Monate, bis er BAföG erhalt? Überleg einfach mal bevor du den TE mit deinen Weisheiten überschüttest. :icon_rolleyes:
Überleg bitte mal, ob das die Frage war.
Ich habe die Frage aus Beitrag 16 vollkommen richtig beantwortet. Wenn du das nicht verstehst, kann ich nichts für deine Defizite.
Es wurde nicht gefragt, wovon denn ab Studienbeginn zu leben wäre.
Es wurde doch auch bis Semesterende gelebt.
Halt dich zurück!:icon_stop:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich dann beim persönlichen Termin sage, dass ich ab Oktober studiere kann mein Hartz4 dann also auch nicht gekürzt werden?
Ich darf halt nur bis dahin keine Arbeit ablehnen?
Das JC könnte auf die Idee kommen, ab Oktober die Leistungen einzustellen, mir der Begrundung, dass Du BAföG erhalten würdest. Dass Du das erst einige Zeit später rückwirkend erhältst, wird die dann nicht interessieren. Das würde für Dich bedeuten, Widerspruch und Ärger und erstmal keine Kohle. Ob das richtig ist und die das dürfen, steht auf einem anderen Blatt. Hier werden Dir genug User berichten können, dass das JC Handlungen vornimmt, zu denen es nicht berechtigt war.

Es könnte auch sein, dass Dir bis Oktober, das AlgII als Darlehen bewilligt wird. Was zwar auch falsch wäre, aber wenn sie es machen, für Dich auch wieder Ärger und Aufwand bedeuten würden.

Vergiss also den Quatsch, den Dir hier einige, besonders allwissende User empfehlen wollen. Derartige Beiträge haben nur das einzige Ziel, die Anzahl der Beiträge zu erhöhen. In den meisten Fällen beschäftigen sich entsprechende User nicht mit den Details, sondern geben unüberlegte Hinweise von sich.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
@Rmanske

Ich würde gern wissen, wie Du darauf kommst, dass dem TE kein Alg II für September zusteht (was ganz sicher so ist, wenn der "Uni-Betrieb" erst im Oktober losgeht und also auch erst ab Oktober BAföG-Anspruch besteht, was ja auch nachweisbar ist) und nicht auch für Oktober - und ggf. darüber hinaus - ein Darlehen nach § 27 SGB II möglich wäre bzw. warum es da nach Deiner festen Meinung ganz sicher Schwierigkeiten geben wird, wenn man den Antrag korrekt ausfüllt?
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde gern wissen, wie Du darauf kommst, dass dem TE kein Alg II für September zusteht
Das habe ich nicht geschrieben. Lies doch einfach mal.

Es könnte auch sein, dass Dir bis Oktober, das AlgII als Darlehen bewilligt wird. Was zwar auch falsch wäre, aber wenn sie es machen, für Dich auch wieder Ärger und Aufwand bedeuten würden.
Weil bei mir exakt das versucht wurde, als ich erstmalig meinen ALGII-Antrag gestellt hatte. Konnte ich aber abwenden. Zwar aus anderen Gründen als beim TE. War aber genauso ungerechtfertigt.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Na ich denke wenn das schlimmste was mir passieren kann ist, dass ich ab Oktober kein Darlehen bekommen kann ist meine Frage eigentlich schon beantwortet und weiss nun, dass keine besonderen Sanktionen zu erwarten sind. Vielleicht habe ich es ja auch damit verwechselt, dass man weniger Geld bekommen würde, wenn man beim Arbeitsvermittler angibt nur Teilzeit oder nur 3 Stunden am Tag arbeiten zu wollen.
 

robafella

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Aug 2014
Beiträge
12
Bewertungen
1
Hallo,

Ich hätte nochmal eine Frage zu dem ALGII.
Ich bin jetzt seit Oktober Student und stelle demnächst einen BAföG-Antrag. Ich habe allerdings gehört, dass es ein bischen dauern kann bis man das BAföG überwiesen bekommt.
Wäre es also möglich bis dahin weiterhin ALGII als Darlehen nach §27 zu erhalten oder hätte ich das jetzt im September noch erledigen müssen? KDU fallen nicht an was ich auch schon beim Erstantrag so angegeben hatte da ich noch bei meinen Eltern wohne. Bei dem Antragsformular habe ich auch nicht draufgeschrieben, dass ich demnächst BAföG beantrag sondern bei einem Beratungsgespräch einfach gesagt, dass ich ab Oktober studiere.

Solch ein Antrag wäre dann formlos? Muss ich dann trotzdem noch Bewerbungen schreiben/Vorstellungsgespräche besuchen, wenn ich Vermittlungsvorschläge oder Einladungen von Zeitarbeitsfirmen bekomme?
 
Oben Unten