ALGI und dazuverdienen, wie macht man es richtig?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

idle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ich möchte während meiner Arbeitslosigkeit die Möglichkeit nutzen etwas dazu zu verdienen.
Eine Bekannte ist selbständig und hat mir angeboten mich anzulernen, ich könnte in kleinem Rahmen etwas dazuverdienen.
Diesen Verdienst würde ich in direktem Kundenkontakt selbst verdienen, werde also das Geld nicht von ihr bekommen.
Es würde weit unterhalb der erlaubten 165€ liegen und auch keine 15 Stunden überschreiten.
Wie gehe ich das richtig an?
Wie wird das Ganze dem Arbeitsamt gegenüber belegt?
Muss ich mich dafür gleich als Kleingewerbetreibender anmelden, oder gibt es dafür Formulare beim Arbeitsamt auf denen man die Einnahmen angeben kann?
Kann man dafür diese „Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit“ nutzen?
-Wenn Ja: Wo und welche?
Fragen über Fragen.
Irgendwie habe ich bei meinen bisherigen Recherchen nichts gefunden.
Es wird immer gleich von nebenberuflich selbständig machen geschrieben, ist das gleich nötig?

Ich wollte bei meinem nächsten Termin mit meinem SB darüber reden, wie in diesem Fall die korrekte Vorgehensweise ist, um eventuelle Fallstricke zu vermeiden.
Mich aber vorab hier bei euch informieren, wie eure Erfahrung sind.

Danke
idle
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo idle,

ich möchte während meiner Arbeitslosigkeit die Möglichkeit nutzen etwas dazu zu verdienen.

wie wäre es denn die Zeit zu nutzen (möglichst schnell) wieder einen vollwertigen Job zu finden, das soll ja kein "Urlaub" sein in dem man vielleicht mal ein wenig dazu verdient ... sorry aber dafür ist ALGI (eigentlich) nicht vorgesehen. :icon_evil:

Eine Bekannte ist selbständig und hat mir angeboten mich anzulernen, ich könnte in kleinem Rahmen etwas dazuverdienen.
Diesen Verdienst würde ich in direktem Kundenkontakt selbst verdienen, werde also das Geld nicht von ihr bekommen.

Worum geht es da konkret, hört sich stark nach irgendeiner Form von "Struktur-Vertrieb" an, gerne genutzt im Versicherungsbereich wo man sich einige "freie Mitarbeiter" anlernen kann, um selber weniger zu tun zu haben.

Von den Abschlüssen bekommt man dann auch noch eine Provision ...
Wäre schon interessant wenn du etwas näher beschreibst, wie diese "Kundenkontakte" entstehen sollen und worin dann dein persönlicher Anteil besteht damit Geld verdienen zu können ... :icon_kinn:

Es würde weit unterhalb der erlaubten 165€ liegen und auch keine 15 Stunden überschreiten.
Wie gehe ich das richtig an?

Ohne etwas genauere Infos dazu kann man dir da nichts zu schreiben, in der Regel muss man für fast jedes (selbstständige) Nebeneinkommen wenigstens ein Gewerbe anmelden ... das liest sich aktuell nach einer Art "Vertreter-Tätigkeit" wofür auch immer ...

Wie wird das Ganze dem Arbeitsamt gegenüber belegt?

Es sollte ja irgendeine vertragliche Regelung geben, was du da konkret tun wirst / sollst für dein Nebeneinkommen auch wenn das Selbstständig ablaufen wird (damit dein Auftraggeber keine Bürokratie hat) ... man kann ja nicht einfach bei irgendwelchen Leuten (Kunden ) auftauchen und denen was anbieten (was auch immer) und dafür sollen sie dann (bei dir in Bar ???) bezahlen ...

Muss ich mich dafür gleich als Kleingewerbetreibender anmelden, oder gibt es dafür Formulare beim Arbeitsamt auf denen man die Einnahmen angeben kann?
Kann man dafür diese „Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit“ nutzen?

Erst mal muss ja auch Einkommen da sein, die Erwartung alleine ist ja noch kein Einkommen ...

Fragen über Fragen.
Irgendwie habe ich bei meinen bisherigen Recherchen nichts gefunden.
Es wird immer gleich von nebenberuflich selbständig machen geschrieben, ist das gleich nötig?

Wenn es so viele ungeklärte Fragen mit sich bringt, solltest du (für weniger als 165 € im Monat) vielelicht besser die Finger davon lassen, der Aufwand ist in Bewerbungen um richtige Arbeit sicher besser investiert ...

Ich wollte bei meinem nächsten Termin mit meinem SB darüber reden, wie in diesem Fall die korrekte Vorgehensweise ist, um eventuelle Fallstricke zu vermeiden.
Mich aber vorab hier bei euch informieren, wie eure Erfahrung sind.

Glaube nicht, dass es dazu sehr viele Erfahrungen hier gibt, zumal man ja nicht mal ahnen kann, um welche konkrete Tätigkeit es da bei dir gehen soll.
Wer bereits nebenberuflich was macht und im Hauptberuf arbeitslos geworden ist wird wohl wissen, dass (und wie) er das auch bei der AfA angeben muss aber Nebenjob zur Arbeitslosigkeit suchen ist (vermutlich) eher nicht der Regelfall ... :sorry:

Das kann man doch im nächsten Supermarkt (Regale auffüllen) bestimmt einfacher haben und solche Minijobs (für ein paar Stunden die Woche) gibt es doch (fast überall) wie "Sand am Meer" ...

Da würde ich mich auf die Bürokratie für eine (angeblich) selbsständige Tätigkeit gar nicht erst einlassen (wollen).

MfG Doppeloma
 

idle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo Doppeloma,

dieses „Reinschnuppern“ in einen anderen Beruf sollte von mir unter anderem dafür genutzt werden, einen Plan B zu haben falls ich in meinem Job nichts finde. Einfach mal testen ob mir auch etwas anderes liegt, nicht nur auf dem eingefahrenen Weg nach Möglichkeiten suchen, „den Horizont erweitern“.
Die Bewerbungen und Suche nach einem Job schränkt das in keiner Weise ein.

Vielen Dank für deine Antwort

idle
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten