ALGI u. ALGII

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

schonvergeben

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

zur Situation:

habe ALGI beantragt, der Antrag wurde erst abgelehnt, weshalb ich ALGII beantragt habe.
Während des Bearbeitungsprozesses wurde der ALGI Antrag doch noch bewilligt.
Der ALGII Bezug läuft nun als Aufstockend, da ALGI unter dem Regelsatz.

So, die EGV habe ich beim ALGII Sachbearbeiter unterschrieben, nicht beim ALGI Berarbeiter.

Wenn ich nun die Auflagen vom ALGII nicht erfülle (Pflichtbewerbungen, muss am 15.ten den Zettel mit Nachweis abgeben), kann ich deswegen beim ALGI Sanktioniert werden?

Ich hatte damals etwas unterschrieben, dass die ALGII Behörde einsicht in die ALGI Sache bekommt.

Und, ich bekomme auch ab und an Post vom ALGI, mit Bewerbungsvorschläge auf die ich nicht reagiere, werde ich erst angehört, oder werde ich sofort Gesperrt?



(Ich ziehe im Jannuar um und fange da eine neue Stelle an, habe das aber noch nicht Schriftlich, so das ich es Amtlich beweisen könnte)
 
G

gast_

Gast
So, die EGV habe ich beim ALGII Sachbearbeiter unterschrieben,
Tu das nie wieder, ohne die EGV vorher überprüfen zu lassen...
nun mußt sie einhalten.

Mit der Afa hast du nur insoweit noch zu tun, daß die dir Vermittlungsvorschläge schicken können.

bekomme auch ab und an Post vom ALGI, mit Bewerbungsvorschläge auf die ich nicht reagiere
Dann sind dir Sanktionen beim ALG II sicher...Sperren gibt nur wenn du ALG I beziehst und die allein für dich zuständig wären... wegen des Austockens unterliegst du aber dem SGB II.
 

schonvergeben

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Dezember 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Vilen lieben Dank für deine Antwort, dass heist also wenn ich überhaupt bei etwas sanktioniert werde, dann nur beim ALGII, und ALGI bekomme ich nach wie vor uneingeschränkt?
 
S

silka

Gast
@schonvergeben

ja, so ist es.
So kenne ich es auch.
Denn dein ALG1 ist jetzt dein Einkommen. Das kann man nicht durch Sanktionen mindern.
Aber dein Alg2---wenn du Pflichten aus der EGV verletzt---das schon.

Du hast jetzt immer nur einen Ansprechpartner/Vermittler/Fallmanager.
Das ist der, mit dem du deine Termine hast. Der soll die Vermittlung in Arbeit erledigen im Auftrag der Arbeitsagentur.

Der Leistungssachbearbeiter rechnet (nur) die Bescheide und KdU aus. Mit dem hast du meist keine Termine.

Es soll erst *angehört* werden, bevor eine Sanktion kommt.
Du könntest ja einen wichtigen Grund haben und deswegen dürfte dann nicht sanktioniert werden.
Einfach nicht reagieren? Denkbar schlecht. Lieber noch bewerben.

Viel Glück für die neue Stelle!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten