• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ALGI ALGII eränzendes ALGII oder was?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Rote Socke

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Sep 2005
Beiträge
1.035
Gefällt mir
62
#1
Nehmen wir mal an, da ist Karl.
Karl hat 10 Jahre gut verdient. Vollbeschäftigt.

So, nun gehts dem Betrieb sehr schlecht. Sehr wenig zu tun, kaum Aufträge.
Sein Chef kündigt ihn mit der Option in dem Betrieb weiter zu arbeiten in einem 400€ oder Halbtags-Job. Natürlich viel zu wenig für Miete und Essen.
Wenn er gänzlich Arbeitslos wäre hätte er für 12 Monate Anspruch auf ALGI.

Als LZA würde ergänzendes ALGII bekommen.
Er ist aber noch nicht LZA.
Gibt es ergänzendes ALGI?
Was kann er dann beantragen?
Was passiert nach 12 Monaten wenn der Betrieb dann doch Pleite geht?
Hat er dann den Anspruch auf ALGI verwirkt?

fragende Grüße
Rote Socke
 

sammy

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2005
Beiträge
296
Gefällt mir
88
#2
hallo socke,

bevor sich "karl" schlechter stellt, soll der betrieb vielleicht mal seine optionen ausschöpfen und zwar "kurzarbeit". das wäre hier die angemessene unternehmerische entscheidung.

ach ja, es gibt im übrigen auch noch teil-arbeitslosengeld.

es kommen bestimmt noch andere meinungen.

schönen gruß
sammy
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#3
ergänzendes ALG1 gibt es nicht. Dies ist eine Versicherungsleistung bei Arbeitslosigkeit. Ein 400 EUR Job ist theoretisch möglich. Es bleiben aber nur 160 EUR übrig und dieser darf max. 14,99 Stunden pro Woche betragen. Ab der 15. Stunde gilt man nicht mehr als arbeitslos.
Anders beim ALG2, da spielen die Stunden und der Hinzuverdienst keine Rolle. Hier geht es einzig darum, die Hilfebedürftigkeit zu verringern.
 

Zwergenmama

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#4
Kurzarbeit heißt das Thema, um der Arbeitslosigkeit zumindest vorerst zu entkommen.

Habe selber einmal in Kurzarbeit gearbeitet und Kurzarbeitergeld vom Arbeitsamt erhalten. Das deckt zwar nicht den vollen Lohnausfall, aber immerhin.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten