ALG2 und Weiterbildung

wolfmuc

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
320
Bewertungen
86
ich bin seit Jan 2013 in ALG2, und habe wg Gesundheit eine Fallmangerin
um beruflich wieder Fusszufassen wäre es nötig eine Weiterbildung
in CAD zu machen - ich war vorher schon CAD-Techniker..

Frage: gibt es eine rechtl. Möglichkeit auf so eine Weiterbildung ?

weil FM verwehrt das - als nicht zuständig - und sieht nur
Dummerl- Maßnahme oder dann Vermittlung 50+ BINS

lg
wolfmuc
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
einfach und frech formlos beantragen,
rechtlich ist hier kaum etwas zu machen!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.040
Bewertungen
14.025
NATÜRLICH wird man dich "weiterbilden" ... gerne ... WENN du einen
Arbeitgeber findest, der dir IM VORAUS bestätigt, dich NACH der Weiterbildung
gleich mit Kusshand einzustellen ...
(um nicht sagen zu müssen: ü50? Krank? Behindert? Du hast se wohl nicht alle! Mach was was nix kostet ... )

Das höre ich schon seit nunmehr 6 Jahren.
Daher habe ich mich - bisher erfolgreich - auf den Standpunkt gestellt:
IHR investiert nichts mehr in mich und etwas, was mich weiterbringen KÖNNTE -
dann brauch ich auch Eure Maßnahmen für sinnlose Bewerbungen nicht ...

Mach es schriftlich - begründe es - liefere Zahlen aus dem Landkreis von Firmen, die suchen.
Am besten Firmen anfragen nach Bedarf - oder auch jemand finden auf Initiativbewerbung.

Aber ein Blick auf diese Statistiken (die man auch für den Landkreis sondieren kann) wird evtl. hier nicht so motivierend sein:

Arbeitslose und Unterbeschäftigung - statistik.arbeitsagentur.de
:icon_kotz:
 

wolfmuc

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
320
Bewertungen
86
so, danke für eure Meinungn , ich stelle mal mein Schreiben hier rein -
mal sehen was dabei rauskommt...

ich halte euch auf dem Laufenden

Frau sehr geehrte Frau JC

anbei sende ich ihnen meine Bewerbungsbemühungen
seit letztem Schreiben 25.04

aktuell haben Job-Gespräche stattgefunden mit:

xxxEichenau - CAD Konstrukreur - abgesagt
xxx Engeneering - Spezialist Leichtbau
xxx Landsberg - CAD Konstrukteur

nachdem ich mit einige Tage die Maßname KFJ ansehen durfte
möchte ich hierzu noch um ein Gespräch ggf. unter Einbeziehung ihres Dieststellenleiters bitten,

mir geht es um meine persöhnlichen Bedürfnise wie im Fallmanagement des JC
beschrieben,
und um eine zielführende - weil - 99% Change - Wiedereinstig Job
einer Weiterbildung CAD 40Tage wie schon von mir vorgeschlagen,

ggf.Finanzierung wenn nicht anders möglich auch über Darlehen

KURSNET - Bildungsangebote einfach finden

bei Absage bitte ich entsprechend
um schrifliche Begründung mit Nennung des § SGBII


mit freundlichem Gruß
wolfmuc
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.040
Bewertungen
14.025
und um eine zielführende - weil - 99% CHANCE :icon_smile: - Wiedereinstig Job einer Weiterbildung CAD 40Tage wie schon von mir vorgeschlagen.

ggf.Finanzierung wenn nicht anders möglich auch über Darlehen
Das mit dem Darlehen würde ich nicht anbieten.
Wenn Geld für sinnloses Zeug da ist, sollte auch Geld für anderes da sein.

Vielleicht kann man das noch ein wenig ausführen?

Da die angebotene Maßnahme blabla hier wenig zielführend auf dein pers. Berufsbild ist und über mehrere Monate dein Weiterkommen eher "blockieren" als fördern würde, dürfte gemessen an den Kosten für eine derartige Langzeitmaßnahme der gezielten und wesentlich kürzeren Dauer einer Weiterbildung für ein Berufsfeld, zu dem es immerhin und immer wieder konkrete Stellenangebote in der Region gibt, kaum etwas im Wege stehen.

Wenn ja, wäre dies eingehend mit Analyse der Marktchancen und Benennung der Kosten beider Maßnahmen zu belegen.

Mal frech FORDERN :icon_twisted:
 
Oben Unten