ALG2, Pfleger meines Vaters (Pflegestufe 2), Einladung zu einer Zeitarbeitsfirma (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Naturfreund1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2019
Beiträge
4
Bewertungen
4
Zuallererst Hallo Freunde!
Ich bin neu hier und hoffe im richtigen Abteil gelandet zu sein. Vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich beziehe seit längerem ALG2 und Pflege meinen Vater (Pflegestufe2).

Ich habe keine EGV unterschrieben, die aber damals per Verwaltungsakt kam. Ich bekomme immerwieder Post von irgentwelchen Maßnahmeträgern, Bewerbungstrainingslagern.
Ich bin dort nie hingegangen weil ich gelesen habe, dass das nicht wirklich den Sinn und Zweck erfüllt sondern wohl eher
schlecht organisierte Organisationen sind und die Leute dort meinen Lebenslauf wollen und das geht dene nichts an.

Jedes mal schrieb ich, dass ich meinen Vater Pflege und deswegen nicht an solch Termin teilnehmen kann.
Immer wieder, Immer wieder.

Seit kurzem klingeln Mitarbeiter des Jobcenters immermal wieder bei mir sehr oft an der Türe. Ich mache nie auf, denn ich bin schriftlich erreichbar (per Post) und das reicht. Die klingeln sich auch schon bei Nachbarn durch, um in's Mehrparteien Haus zu kommen. Das ist eine Unverschämtheit.

Vor wenigen Tagen bemerkte ich durch meinen Türspion, dass zwei Hausfremde junge Leute in meinen Briefkasten lurrten.
Vermutlich um zu sehen ob sich Post anstapelt um zu schauen ob ich hier überhaupt noch wohne. Ja tue ich.

Ich bemerkte an einem anderen Tag, dass ein Herr mit seinem Smartphone Bilder von meinen Fenserjalousien machte.
Vermutlich um zu schauen ob ich hier überhaupt noch wohne.

So kann man nicht friedlich wohnen. Ich fühle mich belästigt.

Nun bekam ich ein Schreiben von einer ANDEREN Jobcenterzentrale in einem ganz anderem Stadtbezirk. (Dürfen die das?)
Das ist eine Einladung zu einer Zeitarbeitsfirma mit Rechtsfolgenbelehrung, Rechtsbehelfsbelehrung.
Kein gelber Brief sondern normaler weisser Umschlag.
Termin 17. Oktober 19.

Kann mir bitte jemand helfen, was ich machen kann, dass die endlich verstehen, dass ich keine Zeit für solche Einladungen habe weil ich meinen Vater Betreue/Pflege?

Wie kann ich solche Einladungen abwehren? Was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank schonmal im Voraus

Anhang: Einladung
20191016_123754.jpg
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.546
Bewertungen
11.269
Leider schützt dich die Pflege deines Vaters nicht davor das du der Vermittlung mit bis zu 6 Stunden zur Verfügung stehen musst.
Um sich dem komplett zu entziehen ist der Pflegegrad II zu niedrig. Da müsste es schon Pflegegrad IV sein.

Schau dir mal die angehängte Grafik an. Diese gibt dir einen Überblick was bei Pflege je nach Grad zumutbar ist und was nicht.

Pflege.jpg
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.477
Bewertungen
19.145
Ganz so pauschal stimmt das aber auch nicht. Wenn die zeitliche Verteilung der Pflege das nicht zlässt, dann ist das ui berücksichtigen.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
3.546
Bewertungen
11.269
Ganz so pauschal stimmt das aber auch nicht. Wenn die zeitliche Verteilung der Pflege das nicht zlässt, dann ist das ui berücksichtigen.
Das magst du und ich so sehen aber die BA sieht das anders. Entsprechend sind auch die internen Anweisungen.
Wenn man das nicht akzeptiert wird einem sehr wahrscheinlich nur der Klageweg offen bleiben aber gerade für
diesen haben die Betroffenen meist keine Kraft. Ganz abgesehen davon das der Ausgang bei Gericht auch offen ist.
 

Naturfreund1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2019
Beiträge
4
Bewertungen
4
Vielen Dank für die antworten. Wie könnte ich mich denn der Einladung der Zeitarbeit entziehen außer zum Arzt zu gehen oder dieses Schreiben habe ich nie bekommen.
Zeitarbeit ist extrem Menschenunwürdig. Das sind moderne Sklavenhalter :(
Und da geht es nicht respektvoll zu.
Habe früher im höheren Baugewerbe gearbeitet. Mein Vater ist mir wichtiger.
Hat jemand eine Idee was ich diesem Sachbearbeiter schreiben könnte?
 

Danny94

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Mai 2019
Beiträge
127
Bewertungen
338
Einer zeitarbeitsfirma Zu entziehen, musst du denke ich wenig assig wirken, komm in Jogginghose und stell dumme Vorderungen und zu viel lohn
 

anett88

Neu hier...
Mitglied seit
16 September 2019
Beiträge
10
Bewertungen
2
Zeitarbeit ist einfach.

Einfach deinen Tariflohn im Baugewerbe fordern, klar machen das keine Überstunden und keine Schichtarbeit geht, dann wars das.
 

Senseo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2017
Beiträge
125
Bewertungen
15
Vielen Dank für die antworten. Wie könnte ich mich denn der Einladung der Zeitarbeit entziehen außer zum Arzt zu gehen oder dieses Schreiben habe ich nie bekommen.
Zeitarbeit ist extrem Menschenunwürdig. Das sind moderne Sklavenhalter :(
Und da geht es nicht respektvoll zu.
Habe früher im höheren Baugewerbe gearbeitet. Mein Vater ist mir wichtiger.
Hat jemand eine Idee was ich diesem Sachbearbeiter schreiben könnte?
Gibt viele Tricks.:cool:
Du hast ne Sozialphobie und kannst mit Menschen nicht so gut, dann fällt Teamarbeit schon mal weg.
Du kannst kein Schichtarbeit machen, wegen deiner Schlafstörung.
Du wurdest aus deiner alten Firma entlassen, weil sie dich des Diebstahls beschuldigt haben.

Naja usw.
 

Porks

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2008
Beiträge
572
Bewertungen
297
hi
schön bei denen sagen du bist Eingetragene Pflegeperson und somit musst du öfters sehr kurzfristig immer mal wieder nach Hause wen was dort ist oder auch zum Dr fahren usw.
 

JenniferX

Neu hier...
Mitglied seit
10 Oktober 2019
Beiträge
3
Bewertungen
3
Wenn dir wegen Arbeitsverweigerung Sanktionen aufgebrummt werden, hilfst du deinem Vater damit nicht. Die Ausrede, Zeitarbeit sei Sklavenarbeit, die du nicht machen willst, wird das Jobcenter nicht akzeptieren und auch manchem fleissigen Zeitarbeiter hier im Forum sauer aufstossen. Du darfst ausserdem immerhin einen Teil des Verdienstes behalten, nicht alles wird dir auf Hartz IV angerechnet. Damit kannst du das Leben deines Vaters verbessern.

Der Sozialstaat ist eine Solidargemeinschaft, in der jeder so viel gibt, wie er kann. Wer nur Geld nimmt, statt etwas beizusteuern, wird von den Behörden selbstverständlich verschärft kontrolliert, um Faulheit und Schmarotzertum zu bekämpfen, worunter die gesamte Gesellschaft leidet.

Der niedrige Pflegegrad deines Vaters scheint erst mal kein Grund zu sein, nicht zu arbeiten. Falls doch, dann wird es das Jobcenter sicher akzeptieren. Dafür müsstest du aber Nachweise erbringen oder die Mitarbeiter in die Wohnung lassen und ihnen zeigen, weshalb du Tag und Nacht für deinen Vater da sein musst. Ansonsten könnte das Jobcenter das Gegenteil annehmen und dich sanktionieren.
 

Naturfreund1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2019
Beiträge
4
Bewertungen
4
Wenn dir wegen Arbeitsverweigerung Sanktionen aufgebrummt werden, hilfst du deinem Vater damit nicht. Die Ausrede, Zeitarbeit sei Sklavenarbeit, die du nicht machen willst, wird das Jobcenter nicht akzeptieren und auch manchem fleissigen Zeitarbeiter hier im Forum sauer aufstossen. Du darfst ausserdem immerhin einen Teil des Verdienstes behalten, nicht alles wird dir auf Hartz IV angerechnet. Damit kannst du das Leben deines Vaters verbessern.

Der Sozialstaat ist eine Solidargemeinschaft, in der jeder so viel gibt, wie er kann. Wer nur Geld nimmt, statt etwas beizusteuern, wird von den Behörden selbstverständlich verschärft kontrolliert, um Faulheit und Schmarotzertum zu bekämpfen, worunter die gesamte Gesellschaft leidet.

Der niedrige Pflegegrad deines Vaters scheint erst mal kein Grund zu sein, nicht zu arbeiten. Falls doch, dann wird es das Jobcenter sicher akzeptieren. Dafür müsstest du aber Nachweise erbringen oder die Mitarbeiter in die Wohnung lassen und ihnen zeigen, weshalb du Tag und Nacht für deinen Vater da sein musst. Ansonsten könnte das Jobcenter das Gegenteil annehmen und dich sanktionieren.
Das ist aber nicht nett, was du schreibst und vorallem nicht überdacht.
Wusstest du, dass unsere Pflegeeinrichtungen enorm überfüllt sind und dass das Pflegepersonal immer weniger wird? Das liegt an dem System. Leider sind unsere sozialen Berufe in Deutschland meiner Meinung nach enorm unterbezahlt.

"um Faulheit und Schmarotzertum zu bekämpfen, worunter die gesamte Gesellschaft leidet."

Die Gesellschaft leidet sicher nicht wenn man Angehörige selbst pflegt. Im Gegenteil. Wer zahlt denn die ganze staatlichen Pflegeeinrichtungen, Personal etc? Ja, der Steuerzahler.
 

JenniferX

Neu hier...
Mitglied seit
10 Oktober 2019
Beiträge
3
Bewertungen
3
Dein Vater braucht dich und es ist verständlich, dass du ihn nicht ins Pflegeheim stecken willst. Das Jobcenter weiss jedoch nach Aktenlage nicht, wie sehr er tatsächlich auf Hilfe angewiesen ist (der Pflegegrad gibt das nicht her), deshalb solltest du das, falls es in eurem Sinne ist, dringend nachweisen. Da zählt leider nicht deine persönliche Einschätzung, sondern die eines Sachverständigen, Arztes etc.. Ob das Jobcenter einen von dir beauftragten Gutachter akzeptieren würde, weiss ich nicht und auch nicht, wie der Gutachter des Jobcenters deine Situation einschätzen würde (vermutlich eher im Sinne des Auftraggebers). Am besten klärst du das wohl mit einem Zeugen im persönlichen Gespräch ab.

Falls du den Termin heute einfach ausfallen lässt oder durch dein Verhalten zu erkennen gibst, dass du nicht arbeiten willst, dürfte die angekündigte Sanktion von 10 Prozent für drei Monate folgen, die sich beim nächsten mal deutlich weiter erhöhen kann. Wenn beim heutigen Termin etwas schief läuft, wird man dich nämlich wohl so schnell wie möglich zu einem Bewerbungstraining verdonnern (mit weiterer Sanktionsandrohung).

Auch wenn du nur drei Stunden täglich arbeiten kannst, giltst du als erwerbsfähig und musst beispielsweise nach einem Gerichtsurteil zwei Bewerbungen pro Woche schreiben.

Du könntest in diesem Forum fundiertere Hilfe bekommen, wenn du die Art der Pflegebedürftigkeit genauer beschreibst (z.B. Bettlägerigkeit, regelmässig notwendige Lagerung wegen Rückenproblemen oder Selbstgefährdung wegen Demenz).
 
Oben Unten